Warum schwitzt der Nacken bei Erwachsenen im Schlaf oder was deutet übermäßiges Schwitzen an?

Das Problem der Hyperhidrose, bei der der Hals übermäßig schwitzt, tritt bei einer relativ großen Anzahl von Erwachsenen auf. Eine solche Verletzung verursacht nicht nur tagsüber, sondern auch nachts viele unangenehme Empfindungen.

Warum schwitzt der Nacken bei Erwachsenen im Schlaf oder was deutet übermäßiges Schwitzen an?

In der Regel verschlechtert sich die Situation im Schlaf, und viele Menschen wachen jeden Morgen auf einem feuchten Kissen auf.

Aus diesem Grund treten häufig Schlaflosigkeit, verschiedene Schlafstörungen, übermäßige Müdigkeit und erhöhte Reizbarkeit auf. All dies führt dazu, dass ein Mann oder eine Frau ständig schlechte Laune hat und bitte keine Momente. So oder so, aber jeder Erwachsene, dessen Nacken im Schlaf schwitzt, möchte dieses obsessive Gefühl so schnell wie möglich loswerden.

Warum schwitzt mein Nacken im Schlaf?

Wenn der Hals eines Erwachsenen stark schwitzt, kann dies in den meisten Fällen aus folgenden Gründen erklärt werden:

Warum schwitzt der Nacken bei Erwachsenen im Schlaf oder was deutet übermäßiges Schwitzen an?
  • Übergewicht und Fettleibigkeit. Übergewichtige Menschen leiden viel häufiger als andere an einer kranialen Hyperhidrose nicht nur des Halses, sondern auch anderer Körperteile. Unter solchen Umständen tritt zu jeder Tageszeit übermäßiges Schwitzen auf, aber erst nach dem Aufwachen fühlt es sich viel stärker an
  • zu hohe Raumtemperatur. Dies ist eine der häufigsten Ursachen für vermehrtes Schwitzen in verschiedenen Körperteilen. In einer solchen Situation sollten Sie sich keine Sorgen um Ihre Gesundheit machen, da dieses unangenehme Symptom keine Manifestation einer Krankheit ist. Es ist jedoch unbedingt erforderlich, günstige klimatische Bedingungen in Ihrem Schlafzimmer zu schaffen. Andernfalls werden Sie nicht jede Nacht genug Schlaf bekommen, was zu einer schweren Krankheit führen kann.
  • Darüber hinaus kann ein weiterer Grund, warum Hals, Kopf und andere Körperteile nachts schwitzen, eine bestimmte Erkrankung der inneren Organe und Systeme des menschlichen Körpers sein. Meistens zeigt sich bei einer eingehenden Untersuchung des Patienten, dass seine Gallenblase ungesund ist. Darüber hinaus kann dieses unangenehme Symptom in einigen Fällen auf Funktionsstörungen der Leber, des Herzmuskels oder des Darms sowie auf Probleme mit dem Zentralnervensystem hinweisen. Übermäßiges Schwitzen im Nacken und im Hinterkopf wird fast immer bei Menschen beobachtet, die an Diabetes mellitus, Bluthochdruck und Herzinsuffizienz leiden. Wie in anderen Fällen nimmt die Aktivität der Schweißdrüsen bei diesen Krankheiten nachts zu;
  • Menschen mit hoher Körpertemperatur haben häufig ein ähnliches Gefühl. Darüber hinaus kann dies nicht nur auf Erkältungen zurückzuführen sein, sondern auch auf andere Gründe. Im Schlaf lässt das Fieber in der Regel nach, was zu vermehrtem Schwitzen führt. Wenn Sie die Hauptkrankheit loswerden, verschwindet das Problem fast immer von selbstsich selbst;
  • Bei Frauen nach 40 Jahren ist der häufigste Grund, warum nicht nur der Nacken, sondern auch der Hinterkopf schwitzt, die Wechseljahre. Während dieser Zeit treten im Körper des fairen Geschlechts schwerwiegende hormonelle Veränderungen auf, die zu vermehrtem Schwitzen führen. Manchmal wird eine ähnliche Situation bei jüngeren Mädchen beobachtet, die fast immer mit verschiedenen Erkrankungen der Schilddrüse und einem hormonellen Ungleichgewicht verbunden ist
  • Insbesondere bei psychischen Störungen, wenn eine Person an schweren Anfällen von Depressionen, Neurosen und anderen Erkrankungen des Nervensystems leidet, steigt die Herzfrequenz signifikant an, auch während des Schlafes. Deshalb schwitzen solche Menschen, sowohl Frauen als auch Männer, oft nachts am Nacken, am Hinterkopf und an anderen Körperteilen
  • In seltenen Fällen kann übermäßiges Schwitzen des Halses mit dem Vorhandensein und der Vermehrung von Parasiten im Darm verbunden sein. Normalerweise tritt diese Situation bei kleinen Kindern auf, manchmal aber auch bei Erwachsenen
  • Schließlich können so schwerwiegende Ursachen für dieses unangenehme Symptom wie Tuberkulose und Lymphogranulomatose niemals ausgeschlossen werden.

Wie kann ich das Problem beseitigen?

Natürlich ist es vor Beginn der Behandlung erforderlich, sich einer eingehenden Untersuchung zu unterziehen und das Vorhandensein schwerer Krankheiten auszuschließen. Für den Fall, dass ein erfahrener Arzt in Ihrem speziellen Fall kein übermäßiges Schwitzen mit einer der schweren Erkrankungen in Verbindung bringt, wird empfohlen, eine vollständige Reinigung des gesamten Körpers in Kombination mit antiparasitären und antibakteriellen Programmen durchzuführen.

Außerdem müssen Sie Ihre tägliche Ernährung überprüfen. Ihr Menü sollte von Naturprodukten dominiert werden. Frittierte Lebensmittel, alkoholische Getränke sowie Farbstoffe und Konservierungsmittel sollten vermieden werden. Das Abendessen sollte spätestens 3-4 Stunden vor dem Schlafengehen sein.

All dies geschieht, um Leber und Gallenblase nicht zu überlasten, da diese inneren Organe im Großen und Ganzen für die Arbeit der Schweißdrüsen verantwortlich sind. Insbesondere diese Empfehlungen können sowohl für Menschen mit falschem Stoffwechsel als auch für übergewichtige Personen relevant sein.

Die meisten modernen Ärzte sind sich einig, dass Sie während der Aktivitätsperiode des Gallenblasenkanals, dh von 23 bis 1 Uhr morgens, schlafen müssen. Passen Sie Ihre Routine an und versuchen Sie, etwas früher ins Bett zu gehen, damit Sie zu diesem Zeitpunkt bereits ruhig einschlafen. Um das Problem der nächtlichen Hyperhidrose loszuwerden, ist es in allen Situationen erforderlich, so ruhig wie möglich zu bleiben und sich nicht zu viele Sorgen um Kleinigkeiten zu machen.

Schließlich können Sie eine der beliebtesten traditionellen Medizin verwenden - Salbeibrühe. Um es zuzubereiten, müssen Sie 1 Teelöffel getrocknete Blätter dieser Heilpflanze nehmen, sie mit einem Glas kochendem Wasser gießen und 30-40 Minuten einwirken lassen. Es ist ratsam, das vorbereitete Arzneimittel jedes Mal nach den Mahlzeiten mit einem Esslöffel einzunehmen. In der Regel nach einer WocheWenn ich dieses Mittel regelmäßig einnehme, beginnt mein Nacken viel weniger zu schwitzen.

Warum schwitzt der Nacken bei Erwachsenen im Schlaf oder was deutet übermäßiges Schwitzen an?

Übermäßiges Schwitzen, wenn Hals, Kopf und andere Körperteile im Schlaf nass werden, ist in den meisten Fällen ein unangenehmes, aber harmloses Symptom, das nicht auf schwerwiegende Krankheiten hinweist. Wenn die Schaffung günstiger klimatischer Bedingungen sowie die Überarbeitung Ihres Lebensstils und Ihrer Ernährung Ihnen nicht dabei hilft, das Problem zu beseitigen, sollten Sie sofort einen Arzt für eine detaillierte Untersuchung konsultieren und den Grund ermitteln, warum Sie es nicht loswerden können.

Achten Sie auf Ihre Gesundheit und ignorieren Sie nicht die Anzeichen von Problemen durch den Körper.

Eine völlig harmlose Situation, in der Nacken und Hinterkopf im Schlaf stark schwitzen, kann eine Manifestation gefährlicher Beschwerden sein, die nur in einem sehr frühen Stadium behandelt werden können.

Vorherigen post Saftiger Letcho-Salat: die besten Rezepte für die Winterzubereitung
Nächster beitrag Sind große Gewächshausbäume leicht zu züchten und zu pflegen?