Das passiert mit deinem Körper, wenn du jeden Tag Haferflocken isst!

Warum sind Frühstücksflocken gut?

Es wird angenommen, dass das beste Frühstück Brei ist. Ich frage mich, warum es so eine Meinung gibt? Vielleicht, weil Getreide nahrhaft ist und viele nützliche Substanzen enthält? So ist das! Sie sind reich an Vitaminen, Pflanzenproteinen, Mikro- und Makroelementen sowie komplexen Kohlenhydraten, die eine hervorragende Energiequelle darstellen. Wenn Sie Müsli zum Frühstück essen, haben Sie genug Energie für den ganzen Tag!

Es gibt viele Arten von Getreide in den Regalen: Hier finden Sie Buchweizen, Haferflocken, Hirse, Reis, Maisbrei, Gerste und viele andere. Welches zum Frühstück wählen?

Artikelinhalt

Das beste Frühstücksflocken ist Haferflocken!

Warum sind Frühstücksflocken gut?

Genau das denken die Schotten und Briten. Und dafür gibt es viele Erklärungen. Haferflocken sind ein nahrhaftes, schmackhaftes und sehr gesundes Getreide, das sich positiv auf fast alle Organe des menschlichen Körpers auswirkt.

Haferflocken enthalten die Vitamine A, E, PP, C, B6, B12, Mikro- und Makroelemente: Zink, Magnesium, Chrom, Phosphor, Kalium, Calcium, Nickel, Selen. Darüber hinaus ist es reich an Ballaststoffen, die sich hervorragend zur Reinigung des Darms und zur Förderung des Gewichtsverlusts eignen.

Haferflocken erhöhen den Tonus des Körpers, bekämpfen Cholesterin, normalisieren die Funktion von Leber, Nieren und Schilddrüse. Zur Anwendung bei Personen mit Magen-Darm-Erkrankungen. Haferflocken umhüllen die Magenwände und schützen ihn vor der Zerstörung durch Salzsäure.

Um jedoch zum Frühstück von Haferflocken zu profitieren, sollten Sie kein Instant-Müsli essen. Die Beutel enthalten thermisch verarbeitete Flocken, die viel Stärke und praktisch keine Ballaststoffe, Vitamine und andere nützliche Substanzen enthalten.

Buchweizenbrei - Vorteile in jedem Löffel

Buchweizen ist perfekt zum Frühstück. Es enthält viel Eisen, daher ist es besonders vorteilhaft für Menschen mit Anämie. Darüber hinaus enthält es B-Vitamine, Proteine, Magnesium, Kalium, Kobalt.

Buchweizen wirkt sich positiv auf den gesamten Körper aus:

  • Entfernt Schwermetallionen und Cholesterin;
  • Normalisiert die Arbeit des Herz-Kreislauf- und Nervensystems;
  • Wirkt sich positiv auf Blutgefäße aus und verringert deren Zerbrechlichkeit und Durchlässigkeit;
  • Verbessert die Verdauung;
  • Bietet Zellreparatur und -wachstum;
  • Vitamin P (Rutin), enthaltendIn Buchweizen enthalten, hilft es bei der Behandlung vieler Krankheiten wie Nephritis, Strahlenkrankheit, Bluthochdruck, Diabetes mellitus, Rheuma, Toxikose, viralen und bakteriellen Erkrankungen und einigen Hauterkrankungen.
  • Buchweizenbrei zum Frühstück ist auch gut für diejenigen, die das Gewicht überwachen. Es wird auch für diejenigen empfohlen, die Gewicht verlieren, Buchweizentage zu entladen, wenn Sie während des ganzen Tages nur gedämpften Buchweizen ohne Salz essen sollten und Gewürze.

    Reis, oder es gibt nie zu viel Energie

    Warum sind Frühstücksflocken gut?

    Reis wird nicht so oft zum Frühstück gegessen. Es wird normalerweise als Beilage für Fisch- oder Fleischgerichte serviert. Zum Frühstück ist Reisbrei jedoch sehr nützlich zu essen, da Reis eine große Menge komplexer Kohlenhydrate enthält, die den Körper mit einer großen Energieversorgung versorgen. Wenn Sie den ganzen Tag wie eine Batterie arbeiten möchten, ist Reis die beste Frühstücksoption.

    Außerdem reinigt Reis den Darm perfekt, nimmt Giftstoffe und Giftstoffe auf und entfernt sie. Reiskörner wirken sich günstig auf die Gelenke aus. Dieser Effekt beruht auf der Tatsache, dass Reis überschüssiges Salz aus dem Körper entfernt und verhindert, dass sich diese ansammeln. Reis ist auch reich an B-Vitaminen und Mineralien wie Magnesium, Kalzium, Kalium, Phosphor.

    Es ist am besten, braunen Reis zu essen, da er eine Schale hat, in der alle Nährstoffe konzentriert sind.

    Maisbrei: Aufräumen

    Die Zusammensetzung von Maiskörnern ist wirklich reichhaltig, sie enthält die Vitamine PP, E, Provitamin A und Vitamine der Gruppe B. Maisbrei enthält Ballaststoffe, essentielle Aminosäuren: Tryptophan und Lysin, Makroelemente: Eisen und Silizium.

    Dank dieser reichhaltigen Zusammensetzung hilft Getreide dabei, Radionuklide, Pestizide und Toxine aus dem menschlichen Körper zu entfernen, Fäulnisprozesse und Fermentationsprozesse im Darm zu unterdrücken.

    Maisbrei zum Frühstück wird für ältere Menschen und Menschen mit sitzendem Lebensstil empfohlen. Es zieht leicht ein und wird nicht als Fett gespeichert. Im Gegenteil, es fördert die Aufspaltung und Beseitigung. Das Schöne an Mais ist, dass er seine nützlichen Eigenschaften in jeder Form beibehält, in Dosen, thermisch verarbeitet, gehackt.

    Wie kocht man Brei zum Frühstück?

    Um alle nützlichen Eigenschaften von Brei zu erhalten, wird empfohlen, in Wasser zu kochen. Vor dem Kochen sollten Sie die Grütze aussortieren und abspülen, Verunreinigungen entfernen. Flocken und zerkleinertes Getreide müssen nicht gewaschen werden. Buchweizenbrei erweist sich als schmackhafter und gesünder, wenn er einfach gedämpft wird, d.h. Gießen Sie kochendes Wasser über das Müsli, wickeln Sie die Pfanne mit einem Handtuch ein und lassen Sie es an einem warmen Ort ziehen.

    Sie können dasselbe mit Haferflocken Extra # 3 tun. Je nach Art sollten dichtere und dickere Flocken 5 bis 15 Minuten lang gekocht werden. Herkules braucht am längsten, um zu kochen.

    Maiskörner sollten in kleinen Mengen eingenommen werden, weil Wenn es gekocht wird, stellt es sich als sehr voluminös heraus. Für 300 ml inDy oder Milch, 4 Esslöffel Müsli sind genug.

    Reis kann vor dem Kochen einige Stunden lang eingeweicht werden, dann kocht er schneller. Den Reiskörnern sollte viel Wasser zugesetzt werden, pro Liter Wasser sollten 5-6 Esslöffel Reis eingenommen werden. Sie müssen es von einer halben bis zu einer Stunde kochen.

    Um den Brei zufriedenstellender zu machen, können Sie etwas Butter und Honig hinzufügen. Im Sommer können Früchte und Beeren ihren Geschmack variieren, im Winter getrocknete Früchte, Nüsse und Marmeladen.

    Wenn Sie morgens nicht genug Zeit haben, um Müsli zu kochen, können Sie russische Frühstücksflocken kochen. Diese Getreidearten sind in Form von Flocken erhältlich: Weizen, Buchweizen, Hafer, Hirse oder eine Mischung verschiedener Arten. Ebenfalls zum Verkauf stehen Getreide mit Früchten: Apfel, Aprikose, Birne. Sie werden auf jeden Fall Kinder und diejenigen ansprechen, die ihre Ernährung diversifizieren möchten.

    Das Kochen von Flocken ist ganz einfach: Sie müssen kochendes Wasser darüber gießen und 3-5 Minuten kochen, dann weitere 2 Minuten ziehen lassen. Trotz der Tatsache, dass russische Frühstückszerealien sehr schnell zubereitet werden, bleiben sie gesund. Sie enthalten keine schädlichen Zusätze, und die hohe Kochgeschwindigkeit beruht auf der Tatsache, dass sie in Form von Flocken hergestellt werden, die leicht zu kochen sind.

    Frühstücksbrei ist das beste Essen! Es liegt an jedem, zu entscheiden, welches Getreide er wählen möchte. Alle Getreidearten sind auf ihre Weise gut, sie enthalten alle viele nützliche Substanzen. Es ist am besten, sie miteinander zu wechseln, um das Beste aus jedem herauszuholen!

    Der Weg der Cornflakes | Galileo

    Vorherigen post Die Feinheiten des Kochens von Zucchinikaviar
    Nächster beitrag Was ist das Merkmal und die Wirkung der Ananasdiät?