Excision of eyelid papilloma. 9-12-16. Shannon Wong, MD

Was tun mit Papillom im Auge?

Papillom ist eine Manifestation einer Viruserkrankung. Sein Auftreten ist auf die Aufnahme des gleichnamigen Virus zurückzuführen. Äußerlich ähnelt es einer Warze, verursacht kosmetische Beschwerden und kann das normale Sehvermögen beeinträchtigen und Schmerzen verursachen.

Das Papillomavirus wird sehr leicht übertragen, selbst durch kleine Kratzer auf der Haut. Aber die Manifestation der Krankheit loszuwerden ist ziemlich schwierig. Es wurden viele Möglichkeiten entwickelt, um die Symptome der Pathologie zu reduzieren, einschließlich Volksheilmittel, aber das Virus selbst kann nur mit Hilfe eines qualifizierten Spezialisten überwunden werden.

Artikelinhalt

Ursachen für Papillome an den Augenlidern

Was tun mit Papillom im Auge?

Papillom ist eine Manifestation des humanen Papillomavirus (HPV). Die Belastung wird durch Berühren auf die Augen übertragen - wenn sich am Augenlid ein Mikrokratzer befindet und die Hände schmutzig sind.

Nach dem Eintritt in den Körper kann das Virus lange Zeit in einem Ruhezustand bleiben und aufwachen, wenn die Immunität geschwächt ist oder längere Zeit ultravioletten Strahlen ausgesetzt ist.

Kinder, Jugendliche und ältere Menschen sind gefährdet, da sie am häufigsten Probleme mit der Immunabwehr haben. Es sind jedoch junge Menschen, die schneller mit der Krankheit fertig werden können, während ihre Pathologie weniger ausgeprägt ist.

Das heißt, wir können sagen, dass die Ursachen für Papillome, die auf den Augenlidern auftreten, eine Schwächung der körpereigenen Immunabwehr, Unterkühlung, Überlastung, Stress usw. sind. Wenn daher eine Krankheit auftritt, sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren.

Bevor Sie mit der Entfernung eines pathologischen Wachstums fortfahren, müssen Sie die Gründe für sein Auftreten herausfinden und in Zukunft bestimmte Präventionsregeln einhalten. Sie müssen nur einen Arzt konsultieren. Sie können das Neoplasma nicht selbst entfernen, heraussuchen und die Mittel auch verwenden, um es zu bekämpfen, ohne einen Arzt zu konsultieren.

Diese Manifestation des Virus gibt Anlass zur Sorge. Sie müssen sich daher so schnell wie möglich an die Klinik wenden.

Augenlidwachstum wird in zwei Typen eingeteilt:

Was tun mit Papillom im Auge?
  • Niedrig-niedrig-Aktivität. Erfordert traditionelle Behandlung. Sie können mit einfachen Methoden entfernt werden, wobei auf eine Operation zurückgegriffen wird
  • Sehr inaktive Ansicht. In diesem Fall muss eine Untersuchung durch einen Onkologen durchgeführt werden. Die Therapie ist in diesem Fall signifikant unterschiedlich.aus der vorherigen Version, enthält eine Reihe von spezifischen Medikamenten.

Auf der Grundlage des Vorstehenden sollte sofort ein Arzt konsultiert werden, wenn Formationen auftreten, da diese eine ernsthafte Gefahr für die Gesundheit darstellen können.

Pathologiesymptome

Die Manifestationen der Krankheit sind in allen Fällen identisch. Auf der Haut oder der Schleimhaut des Augenlids bildet sich ein Wachstum, das mit bloßem Auge deutlich sichtbar ist, ähnlich einer Warze. In der Regel geht es nicht mit Schmerzen einher, sondern stört das Blinken und stellt auch einen kosmetischen Defekt dar. Das Wachstum kann einfach, fast nicht wahrnehmbar sein, aber stark überwachsene Formationen sind nicht ausgeschlossen, die in einer medizinischen Einrichtung entfernt werden müssen.

Was tun mit Papillom im Auge?

Sie können sich nicht selbst diagnostizieren und eine Behandlung verschreiben, da Sie das Papillom von einigen anderen Pathologien mit ähnlichen Symptomen unterscheiden müssen. Nur ein Arzt kann eine genaue Diagnose stellen.

Zunächst müssen Sie einen Dermatologen kontaktieren, möglicherweise müssen Sie jedoch einen Augenarzt konsultieren, da sich das Wachstum auf dem Augenlid des Auges befindet, das direkt an das letztere angrenzt.

Bei schmerzhaften Empfindungen, schlechtem Schließen des Auges und Entzündungen muss sofort mit der Behandlung begonnen werden, da sonst die Pathologie zu unangenehmen Folgen führt.

Wie kann ein Papillom entfernt werden?

Es gibt verschiedene Methoden, um das Wachstum des Augenlids loszuwerden, aber der Behandlungskomplex sollte unbedingt Maßnahmen zur Stärkung des Immunsystems umfassen. Die Methoden zur Entfernung von Neoplasmen ähneln denen zur Entfernung von Warzen: Es wird eine Lokalanästhesie durchgeführt, die Formation wird sorgfältig von der Hautoberfläche entfernt. Die Operation dauert nicht lange, das gilt auch für die Erholungsphase - etwa eine Woche. Narben können nach der Operation verbleiben.

Sie können Papillome auf folgende Weise entfernen:

Was tun mit Papillom im Auge?
  1. Mit einem Skalpell. Heutzutage wird diese Methode selten angewendet, da der Augenlidbereich sehr empfindlich ist und sich das Sehorgan in der Nähe befindet. In diesem Fall müssen Sie einen relativ kleinen Hautbereich entfernen, ohne benachbarte Gewebe und Organe zu berühren. Nach einer Operation mit einem Skalpell können Narben zurückbleiben, dh in Zukunft sind kosmetische Eingriffe im Zusammenhang mit der Hauterneuerung erforderlich.
  2. Die Laserentfernung ist einfacher als die vorherige. Darüber hinaus ist diese Art der Operation sicherer. Der Entfernungsvorgang selbst dauert nur wenige Minuten. Nach einem solchen Eingriff können jedoch auch Narben zurückbleiben, die darüber hinaus sehr schwer zu entfernen sind
  3. Kryodestruktion - Zerstörung pathologischer Gewebe mit flüssigem Stickstoff. Diese Behandlungsmethode gilt als die sicherste und einfachste. Das Wachstum wird unter dem Einfluss niedriger Temperaturen von der Hautoberfläche verbrannt. Es ist zu beachten, dass diese Methode die niedrigste Rezidivrate der Krankheit aufweist

Die Behandlung von Papillomen im Auge sollte erfolgenvon Fachärzten durchgeführt. In keinem Fall sollten Sie auf die Selbstentfernung von Formationen zurückgreifen, insbesondere in Bereichen des Körpers mit empfindlicher und dünner Haut. Viele Patienten versuchen, die Pathologie selbst zu behandeln, verschiedene Cremes und Salben zu kaufen, Papillome mit Alkohol auszubrennen usw. Solche Selbstmedikationsmethoden führen zu Komplikationen: An der Stelle des Wachstums, die durch eine Operation leicht beseitigt werden kann, tritt eine Entzündung auf, die durch chronische Bindehautentzündung und Keratitis ergänzt wird. In schwierigen Fällen führen solche Maßnahmen, die ohne Rücksprache mit einem Spezialisten ergriffen werden, zur Entwicklung eines bösartigen Tumors.

Der Erfolg der Behandlung hängt in hohem Maße von der Einhaltung künftiger vorbeugender Maßnahmen ab. Sie müssen beispielsweise die Hygiene Ihrer Augen überwachen, sie nicht mit schmutzigen Händen reiben und ohne spezielle Gläser nicht in Pools und offenem Wasser schwimmen.

So entfernen Sie Papillome zu Hause unter dem Auge

Was tun mit Papillom im Auge?

In diesem Fall handelt es sich um Hilfsmaßnahmen - Rezepte der traditionellen Medizin. Sie können als zusätzliche, aber in keinem Fall als Haupt verwendet werden. Für eine schnelle Hautheilung nach der Operation können Sie Kräuterpräparate verwenden. Mischen Sie beispielsweise jeweils 20 g Zitronenmelisse, Brennnessel, Wegerich, Löwenzahnwurzel und Schachtelhalm.

Gießen Sie dann die Sammlung mit warmem Wasser und stellen Sie eine Viertelstunde lang ein Wasserbad in eine Emailschüssel. Danach wird der Topf mit dem Inhalt entfernt und 3 Stunden lang in ein Handtuch gewickelt hineingegossen. Die resultierende Mischung wird filtriert und in 3 EL getrunken. l. dreimal am Tag eine halbe Stunde vor dem Essen. Der Behandlungsverlauf dauert eine Woche.

Für die gleichen Zwecke werden andere natürliche Produkte und Pflanzen verwendet: Walnüsse, Eiweißprotein aus Hühnereiern usw. Es muss jedoch daran erinnert werden, dass solche scheinbar harmlosen Mittel nur nach Rücksprache mit einem Arzt verwendet werden können.

Papillom am Augenlid oder an der Augenschleimhaut: Expertenempfehlungen

Vor einigen Jahren wurde angenommen, dass solche Wucherungen nur bei älteren Menschen auf den Augenlidern auftreten. Gleichzeitig wurden sowohl das Alter als auch die Nichtbeachtung der Hygieneregeln als Grund angesehen. Wissenschaftler haben jedoch bereits heute bewiesen, dass dies weit davon entfernt ist, und der Grund ist das Papillomavirus, das aktiviert wird, wenn die Immunität abnimmt. Seine Belastung kann durch kleinste Kratzer in den Körper gelangen. Papillom im Auge ist das gefährlichste und verursacht manchmal schwere Beschwerden.

Experten empfehlen in diesem Fall, die folgenden Empfehlungen einzuhalten:

Was tun mit Papillom im Auge?
  1. Versuchen Sie nicht, die Ablagerungen selbst loszuwerden, ziehen Sie sie nicht heraus und drücken Sie sie nicht heraus. Solche Maßnahmen können zu einer Verbreitung von Bildung und Sepsis führen
  2. Um weiteres Wachstum auszuschließen, müssen die Augenlider während der Therapie vor Wunden, Kratzern und anderen Verletzungen geschützt werden. Sie können sie nicht mit Ihren Händen reiben, Sie müssen Ihr Gesicht sehr sorgfältig waschen;
  3. Der Behandlungsverlauf sollte Aktivitäten zur Steigerung umfassendas Immunsystem. Zum Beispiel kann es eine richtige Ernährung sein, Multivitaminkomplexe, Kräuterinfusionen. Der behandelnde Arzt sollte vorschlagen, welche natürlichen Heilmittel in jedem Einzelfall hilfreich sein können.
  4. Verschieben Sie einen Arztbesuch nicht, wenn auch nur eine kleine Ausbildung erscheint. Papillom erfordert eine dringende Behandlung

Pathologie kann an jedem Teil der Körperoberfläche auftreten, ist jedoch an den Augenlidern besonders gefährlich. Wie oben erwähnt, kann das Wachstum in Bezug auf die Onkologie aktiv sein, verzögern Sie also nicht die Behandlung.

10 Arten, wie man Papillome und Warzen für immer loswird

Vorherigen post Die Kunst, Käse richtig im Kühlschrank zu lagern
Nächster beitrag Bratäpfel mit Quark und anderen Füllungen