Ohnmacht: Erste-Hilfe-Maßnahmen - NetDoktor.de

Was ist, wenn das Kind plötzlich in Ohnmacht fällt?

Bei einem Kind in jedem Alter kann es kurzfristig zu Bewusstlosigkeit oder Ohnmacht kommen. Diese Situation macht den Eltern immer Angst, und viele von ihnen gehen verloren und wissen nicht, wie sie sich verhalten sollen. In diesem Artikel erfahren Sie, welche Ursachen einen Ohnmachtsanfall auslösen können und was zu tun ist, wenn dies geschieht.

Artikelinhalt

Was passiert mit einem Baby, wenn es in Ohnmacht fällt?

Was ist, wenn das Kind plötzlich in Ohnmacht fällt?

In den meisten Fällen tritt plötzlich eine Ohnmacht auf. Das Baby wird zunächst von einer unglaublichen Schwäche überholt, die es allein nicht bewältigen kann. Gleichzeitig sind Tinnitus, Schwindel, Übelkeit, erhöhte Herzfrequenz, Verdunkelung der Augen, verschwommenes Sehen und starke Kopfschmerzen häufig.

Nach einiger Zeit beginnt die Haut zu verblassen. Die Augen des Babys rollen zurück und es fällt zu Boden oder zu Boden.

Gleichzeitig bemerken einige Eltern, dass ihr Baby plötzlich blau wurde und das Schwitzen zunahm. Ohnmacht ist zuallererst gefährlich, denn wenn das Baby fällt, kann es sehr schwer getroffen oder verletzt werden, weil es seine Handlungen nicht kontrolliert.

Die Bewusstlosigkeit während der Ohnmacht eines Kindes und eines Erwachsenen dauert normalerweise einige Sekunden bis Minuten. Nachdem der Patient das Bewusstsein wiedererlangt hat, fühlt er immer noch unglaubliche Schwäche, Beschwerden in den Gelenken und Muskeln und Schmerzen im Kopf. Nach der Ohnmacht wird der Schlaf oft gestört, und Kinder können lange Zeit nicht einschlafen.

Gründe für die Ohnmacht des Kindes

Wenn ein Kind jeden Alters plötzlich in Ohnmacht fällt, muss es objektive Gründe dafür geben.

Ein kurzfristiger Bewusstseinsverlust wird in der Regel durch folgende Faktoren hervorgerufen:

Was ist, wenn das Kind plötzlich in Ohnmacht fällt?
  • Eisenmangelanämie. Mit dieser Krankheit wird der Hämoglobinspiegel im Blut des Babys signifikant reduziert, und seinem Körper fehlen nicht nur Eisen, sondern auch andere nützliche Spurenelemente und Vitamine. Da Hämoglobin allen inneren Organen und Geweben Sauerstoff zuführt, leiden die Gehirnzellen der Krümel unter Sauerstoffmangel, was sehr gefährlich sein kann. Um mit dieser Krankheit fertig zu werden, müssen Kinder jeden Alters richtig essen und spezielle eisenhaltige Medikamente einnehmen, z. B. Maltofer ;
  • längeres Fasten. Das Gehirn kleiner Kinder reagiert sehr empfindlich auf Veränderungen des Blutzuckerspiegels. Wenn ein Kind nichts isst,für eine lange Zeit sinkt der Blutzuckerspiegel und kann Ohnmacht verursachen;
  • Diabetes mellitus und andere endokrine Erkrankungen verursachen ebenfalls verschiedene Schwankungen des Blutbildes und können in einigen Fällen bei Babys Ohnmacht und Benommenheit verursachen;
  • zu laut und zu lang schreien. Dieser Grund führt bei den kleinsten Kindern häufig zu Ohnmachtsanfällen. Wenn ein Baby lange Zeit laut schreit und nur hysterisch schlägt, ist sein Nervensystem übermäßig erregt, was zu Bewusstlosigkeit führen kann. Versuchen Sie unter keinen Umständen, das Baby in einen solchen Zustand zu bringen.
  • Schwere Angst kann aus verschiedenen Gründen verursacht werden. Zum Beispiel ist es nicht ungewöhnlich, dass kleine Kinder beim Anblick eines medizinischen Fachpersonals, einer Spritze oder eines Blutes im Behandlungsraum ohnmächtig werden. Wenn sich diese Situation sehr oft wiederholt und Eltern sich Sorgen um die Gesundheit ihres Kindes machen, wird empfohlen, einen Kinderpsychologen aufzusuchen
  • Darüber hinaus kann jede Ohnmacht, insbesondere bei einem Kind im ersten Lebensjahr, auf eine Pathologie des Herz-Kreislauf-Systems hinweisen, beispielsweise auf eine vegetativ-vaskuläre Dystonie. Solche Krankheiten führen auch dazu, dass das Gehirn des Kindes nicht die Menge an Sauerstoff und anderen Nährstoffen erhält, die es benötigt, was die unmittelbare Ursache für Bewusstlosigkeit ist
  • Bei Kindern im schulpflichtigen Alter sowie bei Kleinkindern, die übermäßig beschäftigt sind, kann ein unerwarteter Bewusstseinsverlust mit schwerer Überlastung, schweren psycho-emotionalen Erfahrungen und Schlafmangel verbunden sein.
  • Schließlich können Mädchen im Teenageralter zu Beginn ihres Menstruationszyklus aufgrund eines starken Blutverlusts ohnmächtig werden.
  • Was soll ich tun, wenn mein Kind in Ohnmacht fällt?

    Wenn Ihr Kind plötzlich ohnmächtig wird, befolgen Sie die folgenden Richtlinien:

    Was ist, wenn das Kind plötzlich in Ohnmacht fällt?
    • Bringen Sie das Kind in eine horizontale Position und legen Sie ein Kissen oder eine kleine Rolle so unter seine Beine, dass sie einen Winkel von 30 Grad zum Körper haben. Diese Haltung fördert die Durchblutung und verbessert dementsprechend den Sauerstoffzugang zum Gehirn
    • Wenn möglich, befreien Sie Ihr Kleinkind von Kleidung, insbesondere von Kleidung, die seine Bewegung behindert. Lösen Sie die Knöpfe am Kragen und lösen Sie die Spannung am Gürtel in der Taille. Wenn Sie in Innenräumen in Ohnmacht fallen, öffnen Sie unbedingt alle Fenster, um den Raum mit frischer Luft zu füllen.
    • Tragen Sie etwas Ammoniak auf ein Stück Watte auf und lassen Sie es um die Nebenhöhlen Ihres Kindes laufen. Sie können die Flüssigkeit auch auf den Whisky Ihres Kindes reiben. Die Krümel im Gesicht mit kaltem Wasser bestreuen. Sie können Ihrem Baby leicht auf die Wangen klopfen, damit es sich nach einem Sturz so schnell wie möglich erholt.
    • Lassen Sie das Kind nach dem Aufwachen nicht aufstehen und seine Körperhaltung ändern. Sie sollten sich mindestens 15 Minuten in dieser Position befinden, um sich vollständig zu erholenBlutversorgung des Gehirns;
  • Geben Sie Ihrem Baby etwas Süßes zum Trinken, z. B. Saft, Gelee oder Tee. Dies hilft, seinen Blutzucker zu normalisieren.
  • Ein einzelner Bewusstseinsverlust, nach dem das Kind das Bewusstsein schnell wiedererlangt, erfordert in der Regel keine ärztliche Behandlung. Wenn sich Ihr Baby innerhalb von 5-10 Minuten nicht normal fühlt, sollten Sie sofort den Krankenwagen anrufen. Wenn das Kind fällt und schwer verletzt ist, sollten Sie es so schnell wie möglich zum Traumazentrum bringen.

    In einer Situation, in der die Ohnmacht regelmäßig auftritt, muss das Baby Fachärzten wie einem Kinderarzt, Neuropathologen, Kardiologen und Endokrinologen gezeigt werden. Qualifizierte Ärzte sammeln die erforderliche Anamnese und verschreiben die erforderlichen Untersuchungen, mit denen wird die wahre Ursache der Krankheit feststellen und die geeignete Behandlung verschreiben.

    Ohnmacht - wie entsteht sie und wie gefährlich ist sie?

    Vorherigen post Mykosebehandlung: Auswahl des besten Mittels gegen Zehennagelpilz
    Nächster beitrag Wie erfolgt eine Scheidung durch ein Gericht?