Diese Nahrungsmittel empfehlen Neurologen bei Gedächtnisverlust

Welche Lebensmittel verbessern das Gedächtnis und die Gehirnfunktion?

Die Effizienz des Gehirns wirkt sich direkt auf die Gesundheit und das Wohlbefinden einer Person aus. Unangenehme Erscheinungen wie Vergesslichkeit, Konzentrationsstörungen, Schwierigkeiten bei der Aufnahme neuer Informationen, Schlaflosigkeit, Depressionen und sogar viele Krankheiten sind das Ergebnis einer Fehlfunktion des Hauptorgans des Nervensystems.

Um sie zu vermeiden, gibt es eine ganze Reihe von Mitteln, von denen eines die richtige Ernährung ist.

Artikelinhalt

Spurenelemente, Vitamine und Substanzen, die die Gehirnfunktion verbessern

Wissenschaftliche Studien haben die genauen Funktionen der folgenden wesentlichen chemischen Elemente und Substanzen für die Aktivität des Gehirns ermittelt:

Welche Lebensmittel verbessern das Gedächtnis und die Gehirnfunktion?
  • Sauerstoff aktiviert Stoffwechselprozesse in Zellen, verlangsamt deren Alterung;
  • Eisen ist notwendig für die Bildung von Nervenzellen, ihre normale Wechselwirkung, Signalleitung und den Energieaustausch;
  • Zink ist ein Teil von Neuronen und Enzymen, reguliert die Signalübertragungsrate, Wachstumsprozesse und verbessert die Blutzusammensetzung.
  • Phosphor fördert die neuronale Bildung;
  • Schwefel verbessert die Sauerstoffversorgung der Zellen;
  • Kalzium stimuliert die Blutbildung, schützt die Zellen vor Infektionen;
  • Magnesium erhöht die Stressresistenz der Gehirnstrukturen;
  • Jod wirkt in Kombination mit Selen regenerierend auf die Zellen, verdünnt das Blut und verbessert die Durchblutung.
  • Glukose ist der Hauptenergieversorger;
  • Lecithin ist ein starkes Antioxidans, neutralisiert die Wirkung freier Radikale und senkt den Cholesterinspiegel im Blut.
  • B-Vitamine - Antioxidantien, stärken die Wände der Blutgefäße, verbessern das Gedächtnis, reduzieren Angstzustände, Müdigkeit, beschleunigen Gehirnreaktionen, steigern die Konzentration;
  • Vitamin C, D, E - Antioxidantien, senken den Cholesterinspiegel, stärken die Gefäßwände, schützen die Zellen vor Stress;
  • mehrfach ungesättigte Fettsäuren Omega-3 und Omega-6 - sind Teil der Membranen von Gehirnzellen und Membranen von Nervenstämmen, verbessern Stoffwechselprozesse, interzelluläre Interaktion, Synthese neuer Zellen;
  • Cholin ist an den wichtigsten chemischen Prozessen beteiligt und erhöht die Aktivität der physiologischen Funktionen von Neuronen.
  • Welche Lebensmittel enthalten Elemente für Gehirn und Gedächtnis?

    Das beste Essen fürDer Körper ist natürliche Nahrung. In der Liste der wichtigsten Lebensmittel, die das Gedächtnis und die Gehirnfunktion verbessern, sind Nüsse, insbesondere Walnüsse, führend. Sie zeichnen sich durch einen hohen Gehalt an den meisten essentiellen und leicht verdaulichen Proteinen, Vitaminen und Spurenelementen sowie Lecithin und wertvollen mehrfach ungesättigten Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren aus.

    Besondere Aufmerksamkeit sollte Lebensmitteln gewidmet werden, die Antioxidantien enthalten. Dies sind Beeren und Früchte: Preiselbeeren, Johannisbeeren, Blaubeeren, Blaubeeren, Himbeeren, Brombeeren, Preiselbeeren, Erdbeeren, Trauben, Rosinen, Kaki, rote Äpfel, Kiwi, Zitronen, Mandarinen und andere Zitrusfrüchte. Aufgrund des Vorhandenseins einer großen Menge an Vitamin C sind sie auch unverzichtbare Produkte zum Schutz der Blutgefäße des Gehirns.

    Gemüse: Knoblauch, Zwiebeln, Brokkoli, Ingwer, Tomaten, Kartoffeln, Kohl aller Art.

    Getränke: grüner Tee, Kakao, Kaffee in Maßen, Abkochungen und Aufgüsse von Ginkgo biloba, Kamille, Ingwer, Zimt, Kardamom.

    Welche Lebensmittel verbessern das Gedächtnis und die Gehirnfunktion?

    Vergessen Sie nicht Grüns, insbesondere Petersilie, die das Gehirn mit Sauerstoff versorgt, und Sellerie, der reich an Phosphor ist. Spinat erhöht das Hämoglobin und verbessert infolgedessen die Sauerstoffversorgung der Zellen, normalisiert den Blutdruck

    Eine unersetzliche Quelle für Phosphor, Omega-3,6-Säuren und Proteine ​​sind fetter See- und Meeresfisch sowie Meeresfrüchte.

    Buchweizen-, Hühner- und Kalbsleber sind eine gute Quelle für B-Vitamine.


    Hühnereier sind der Hauptlieferant von Cholin, aber um das Cholesterin nicht zu schädigen, müssen Sie 1-2 Eier pro Tag essen, nicht mehr. Besser Wachteleier roh essen. Hüttenkäse, Käse, Hülsenfrüchte, Kohl und Rüben sind ebenfalls reich an Cholin.

    Gehirn und Kreislauf

    Der wichtigste Faktor für eine effektive Gehirnfunktion ist eine gute Sauerstoffversorgung, die von der Durchblutung abhängt. Die Qualität des Blutflusses bestimmt den Zustand der Gefäße. Eine gestörte Durchblutung wird durch Gedächtnisstörungen, Verwirrtheit, Schwindel, Tinnitus, erhöhte Müdigkeit und häufige Kopfschmerzen angezeigt. Diese Symptome sind ein Signal dafür, dass die Gefäße gereinigt werden müssen, wodurch ihre Lumen erhöht werden. Dies kann erreicht werden, indem Lebensmittel, die die Blutgefäße erweitern, in Ihre Ernährung aufgenommen werden.

    Welche Lebensmittel reinigen und erweitern die Blutgefäße des Gehirns?

    An dieser Front sehen wir gerade eine Parade von bekannten, erschwinglichen und von allen Produkten geliebten Produkten. Zuallererst sind dies die bereits erwähnten Früchte und Gemüse, die reich an Antioxidantien sind.

    Produkte, die Ballaststoffe enthalten, entfernen Giftstoffe aus dem Körper. Dies sind Getreide (Hafer, Mais, Buchweizen, brauner Reis), Vollkornbrot, Kleie, Gemüse (insbesondere Mais, Rosenkohl, grüne Bohnen, Brokkoli, Kürbis, Rüben, Karotten, Weißkohl und Blumenkohl).

    Getrocknete Aprikosen sind führend unter den Früchten im Fasergehalt, viele davon auch in Rosinen, Pflaumen, Avocados, Himbeeren, Kaki, Datteln, Äpfeln, Birnen und Zitrusfrüchten.

    Von den Nüssen und Samen enthalten Leinsamen, Sojabohnen, Bohnen und Linsen die meisten Ballaststoffe.

    istQuellen von Omega-3- und -6-Säuren reinigen und erweitern auch effektiv die Blutgefäße.

    Regelmäßiger Verzehr von Spargel ist ideal zur Reinigung von Blutgefäßen.

    Algen fördern die ordnungsgemäße Cholesterinproduktion.

    Welche Lebensmittel verbessern das Gedächtnis und die Gehirnfunktion?

    Granatapfel verhindert entzündliche Prozesse in Blutgefäßen, erweitert diese und verbessert die Durchblutung.

    Verdünnt effektiv das Blut von Kurkuma. Es macht auch Blutgefäße elastischer, verbrennt Fette und hat eine entzündungshemmende Wirkung.

    Dunkle Schokolade enthält Magnesium und eine wichtige Aminosäure Tryptophan, die die Entwicklung von Migräne und Depressionen verhindert.

    Kartoffeln, Tomaten, Minze, Zwiebeln, Meerrettich und Radieschen sind sauerstoffreich.

    Welches Essen sollten Sie aufgeben?

    Es gibt Lebensmittel, die streng begrenzt oder ganz ausgeschlossen werden müssen:

    • Alkohol - verkrampft Blutgefäße und zerstört Nervenzellen;
  • Essiggurken und Essiggurken - führen zu einem Anstieg des Blutdrucks und damit zu einer Verletzung der Blutversorgung;
  • Fettiges Essen - verstopft das Blut und die Blutgefäße mit Cholesterin und führt zu Arteriosklerose.
  • Produkte mit chemischen Zusätzen: zuckerhaltige kohlensäurehaltige Getränke, lagerstabile Produkte, Halbzeuge - verschlechtern die Blutzusammensetzung.
  • Ernährungsprinzipien für eine bessere Gehirnleistung:

    Welche Lebensmittel verbessern das Gedächtnis und die Gehirnfunktion?
    • Essen Sie in Maßen, häufige und kleine Mahlzeiten. Sowohl Fasten als auch übermäßiges Essen sind destruktiv. Es wird zu viel wertvoller Sauerstoff verbraucht, um große Mengen an Nahrung zu verdauen
    • Kombinieren Sie die richtigen Elemente der Ernährung. Sie müssen nicht verschiedene Arten von Proteinen gleichzeitig essen - es braucht viel Energie, um sie abzubauen;
  • Nicht alle nützlichen Vitamine werden in ihrer reinen Form aus der Nahrung aufgenommen. Lycopin, Vitamin E und Carotin erfordern die Anwesenheit von Fett. Daher müssen Salate mit Öl (vorzugsweise Oliven oder Leinsamen) gewürzt werden
  • Vitamin C wird bei hohen Temperaturen in Gegenwart von Salz leicht zerstört. Das Essen wird am besten mit Dampf gekocht. Kartoffeln können in der Schale gekocht und im Ofen gebacken werden.
  • Wie Sie sehen können, kann das einfachste und erschwinglichste Lebensmittel die Bedürfnisse des Gehirns nach Nährstoffen befriedigen. Warum fühlen wir dann manchmal, wenn wir alle Ernährungsregeln einhalten, immer noch Beschwerden, die auf eine Verletzung des Gehirns hinweisen? Tatsache ist, dass die Ernährung Teil des Komplexes von Bedingungen ist, die für die produktive Arbeit des Gehirns notwendig sind.

    Es ist auch wichtig, einen gesunden Lebensstil aufrechtzuerhalten, schlechte Gewohnheiten, angemessenen physischen und psychischen Stress, psychische Hygiene, Einhaltung des Schlafes und Wachheit aufzugeben.

    Gedächtnis und Gehirnfunktionen verbessern durch eine Gesunde Ernährung

    Vorherigen post Käsetortillas
    Nächster beitrag Geheimnisse des persönlichen Wachstums oder wie Sie Ihr Leben verändern können