Niedriger Blutdruck: Das sollten Sie wissen! Alles über Ursachen, Symptome & Folgen einer Hypotonie

Was sind die Folgen einer Hypotonie?

Hypotonie ist eine häufige Erkrankung. Es gibt verschiedene Formen davon, die sich durch das betroffene Organ oder System unterscheiden, z. B. Muskeln, Magen, Gallenblase usw. Am häufigsten und bekanntesten ist die Arterie, die durch einen niedrigen Blutdruck gekennzeichnet ist.

Artikelinhalt

Hypotonie während der Schwangerschaft

Was sind die Folgen einer Hypotonie?

Während der Geburt eines Kindes durchläuft der Körper eine Reihe von Metamorphosen. Zu diesem Zeitpunkt können sich unbehandelte Krankheiten stark bemerkbar machen, und selbst gesunde Frauen leiden häufig unter Schwäche, Müdigkeit usw.

Im ersten Trimester wird ein leichter Blutdruckabfall als normal angesehen. Wenn jedoch eine Frau vor der Empfängnis an einem ähnlichen Phänomen litt, kann es in den ersten Schwangerschaftswochen zu einem starken, beeindruckenden Rückgang kommen, der sich nicht nur negativ auf das Wohlbefinden der werdenden Mutter, sondern auch auf den Fötus auswirkt .

Diese Krankheit muss also behandelt und korrigiert werden. Der Hauptgrund für die Senkung des Blutdrucks sind hormonelle Veränderungen im Körper. Hypotonie bei schwangeren Frauen äußert sich in Schläfrigkeit, Appetitlosigkeit, Schwindel, Schwäche und Übelkeit. Normal - wenn die oben genannten Symptome tagsüber verschwinden. Die Symptome der Krankheit ähneln denen der frühen Toxikose. Dieses Phänomen gilt als normal und verschwindet bald. Der lange Krankheitsverlauf führt zu einer Verschlechterung des Zustands, droht Plazenta-Insuffizienz, Fehlgeburt, Unterernährung (Unterentwicklung) des Fetus, Wehenschwäche, hypotonische postpartale Blutung.

Es gibt mehrere Faktoren, die den Zustand verschlimmern können: schlechte Ernährung, lang anhaltende, unzureichende Ruhe, lange heiße Bäder, Sauerstoffmangel, nervöse Anspannung, Stress. Sie müssen dringend einen Arzt aufsuchen, wenn zu den oben genannten Symptomen ein Temperaturabfall, vermehrtes Schwitzen der Hände / Füße, Atemnot bei geringer körperlicher Anstrengung, Gelenk- und Muskelschmerzen, Ohnmacht oder ähnliche Zustände hinzukommen.

Wenn Hypotonie ein physiologischer Zustand ist und der Fötus nicht leidet, ist keine medikamentöse Behandlung erforderlich, aber in dem Fall, in dem dies der Fall ist- Als Symptom einer anderen Krankheit muss die Ursache dringend beseitigt werden.

Schwangerschaftsbehandlung

In physiologischer Form werden keine Medikamente verwendet. Wenn die Pathologie schwerwiegender ist, kann eine Frau sowohl zu Hause als auch im Krankenhaus behandelt werden. Wenn die Ursache der Hypotonie eine Grunderkrankung ist, wird sie beseitigt (Pankreatitis, Anämie, Cholezystitis, Infektion).

Vorübergehende Linderung kann durch Volksheilmittel, beispielsweise Pflanzen wie Rhodiola rosea, Ginseng, erreicht werden. Erwähnenswert ist jedoch, dass sie von einem Arzt zugelassen werden müssen, da in den frühen Stadien viele Kräuter für den Fötus gefährlich sind. Normalerweise werden Pflanzen verschrieben, die Substanzen für den Gefäßtonus enthalten, aber keine alkoholischen Tinkturen.

Orthostatische Hypotonie

Diese Form der Krankheit ist dadurch gekennzeichnet, dass bei einer starken Änderung der Körperposition von horizontal nach vertikal der Druck um mehr als 20 mm Hg abnimmt. Kunst. Es springt auch nicht in 3 Minuten zurück. Diese Pathologie wird nicht als schwerwiegend angesehen und eher als die Unfähigkeit von Blutgefäßen, Druck zu halten.

Gründe

Dieser Zustand kann sich aus verschiedenen Gründen entwickeln: nervöse Überlastung, Stress, eine Infektionskrankheit, Langzeitdiät, unausgewogene Ernährung, lange Einnahme von Vasodilatatoren, Diuretika, blutdrucksenkenden Medikamenten zur Behandlung von Bluthochdruck, Intoxikation, begleitet von Erbrechen, Durchfall, vermehrtem Schwitzen, großer Blutverlust, Erkrankungen des endokrinen Systems.

Anzeichen einer Hypotonie

Einige der häufigsten Anzeichen einer Hypotonie sind:

  • Ohnmacht, gelegentliche Verdunkelung der Augen;
  • Sehbehinderung (verschwommen);
  • Kopfschmerzen, Schwindel;
  • Erhöhtes Schwitzen;
  • Hörbehinderung;
  • Unnatürlich blasse Haut;
  • Große Schwäche.
  • Orthostatische Hypotoniebehandlung

    Was sind die Folgen einer Hypotonie?

    Wenn die Pathologie durch Stress, Medikamente oder schlechte Ernährung verursacht wird, kann die Situation leicht korrigiert werden und der Patient wird sich innerhalb weniger Tage besser fühlen.

    Wenn die Ursache der Störung Diabetes mellitus, Amyloidose, Morbus Addison ist, wird eine symptomatische Behandlung mit blutdruckerhöhenden Medikamenten (Medikamente und Nichtmedikamente) durchgeführt.

    Erhöhen Sie die Aufnahme von Lebensmitteln mit hohem Salz-, Kohlenhydrat-, Fett- und Gemüsegehalt mit Früchten, die eine tonisierende Wirkung haben. Die Patienten sollten viel Flüssigkeit trinken und alkoholische Getränke vermeiden.

    Wie man Hypotonie behandelt

    Zur Lösung dieses Problems wird ein integrierter Ansatz gewählt, der die folgenden Aktionen umfasst:

    • Regelmäßige Morgenübungen oder eine Reihe von körperlichen Übungen;
  • Schlaf mindestens 10-12 Stunden, besonders bei kaltem WetterJahre;
  • Spezielle Atemübungen, um das Gewebe mit Sauerstoff zu versorgen;
  • Regulierung der Art und Ernährung. Es lohnt sich, die gleichen Lebensmittel zu verwenden, die bei der Behandlung der orthostatischen Hypotonie angegeben sind
  • Geben Sie Zigaretten und Alkohol vollständig auf;
  • Therapeutische Massage mit Toning-Ölen;
  • Morgenkontrastdusche;
  • Regelmäßige Physiotherapie-Sitzungen zur Erhöhung des Gefäßtonus;
  • Geht mehr barfuß;
  • Verwendung von Volksheilmitteln zur Erhöhung des Blutdrucks.
  • Behandlung von Hypotonie mit Volksheilmitteln

    Die Therapie umfasst natürliche und pflanzliche Heilmittel, die den Gefäßtonus erhöhen und die Durchblutung verbessern können. Rezepte werden lange verwendet, um die Gefäße ständig in gutem Zustand zu halten. Grundsätzlich haben natürliche Heilmittel keine Kontraindikationen und keine Nebenwirkungen.

    Traditionelle Methoden werden normalerweise in Kursen von 2 bis 4 Wochen angewendet. Zu diesem Zeitpunkt werden 1 oder 2 Rezepte verwendet. Danach werden sie so verändert, dass der Körper keine Zeit hat, sich daran zu gewöhnen. Die erforderlichen Zutaten werden gemischt und als Mischung, Tinktur, Abkochung usw. hergestellt

    Die am häufigsten verwendeten Kräuter: Mandschurische Aralia, Ginsengwurzel, Zamanihi-Blätter, Rhodiola rosea, Leuzea, Eleutherococcus, Zahnstein, Immortelle, Huf, Distelblätter, Calamuswurzel, flauschige Panaceria, Zitronenmelisse, Oregano, Hopfenzapfen. p>

    Diese Pflanzen wirken sich positiv auf den Körper aus: Sie stimmen das Nervensystem ab, erhöhen den Blutdruck und stimulieren die autonomen Teilungen des Nervensystems. Darüber hinaus erhöhen sie die Angst und erhöhen die Reserve des Körpers. Nehmen Sie sie jedoch nicht vor dem Schlafengehen ein, um eine Übererregung zu vermeiden.

    Es gibt viele verschiedene Rezepte, alle Pflanzen können gemischt oder separat verwendet werden. Darüber hinaus umfasst die Behandlung von Hypotonie mit alternativen Methoden die Verwendung von Lebensmitteln, die die gleichen Eigenschaften wie Kräuter haben: Karotten, Spinat, Sauerampfer, Granatäpfel, die viel Eisen enthalten und das Hämoglobin erhöhen.

    Sellerie, Salat, Kohl, saure Äpfel, aus denen Sie leckere und gesunde Gerichte zubereiten können, stärken den Körper. Oft werden Olivenöl, Zitronensaft und alle Arten von Nüssen hinzugefügt.

    Bei Getränken können natürliche Säfte von Produkten wie Rüben, schwarzer Maulbeere und Granatapfel den Druck erhöhen. Aufgrund der Tatsache, dass sie Zähne färben, werden sie vor oder nach den Mahlzeiten mit Wasser im Verhältnis 1: 2 gemischt. Spülen Sie danach Ihren Mund gründlich aus.

    Hypotonie ist nicht nur eine Senkung des Blutdrucks, sondern auch eine Störung der kräftigen Aktivität von Organen und Körpersystemen, beispielsweise eine Hypotonie des Magens, bei der eine schwache motorische Funktion dieses Organs diagnostiziert wird. Dies gilt auch für andere Formen der Krankheit.

    Wenn arterielle oder orthostatische Erkrankungen leicht behandelt werden können, verursachen Organschäden mehr Beschwerden und Probleme. Symptome aller Formen von BoKrankheiten sind einander ähnlich. Wenn Sie also mehrere davon haben, müssen Sie dringend einen Arzt konsultieren.

    Was die langfristige Hypotonie bedroht

    Es gibt viele Komplikationen bei dieser Krankheit. Beispielsweise können bei einer Pathologie des Magens organische Läsionen seiner Wände beobachtet werden. Muskelhypotonie tritt am häufigsten bei Kindern auf. Je früher sie erkannt wird, desto höher sind die Heilungschancen des Kindes. Schwangere Frauen können, wie oben erwähnt, aufgrund einer Krankheit eine Fehlgeburt haben.

    Ein positiver Faktor ist auf jeden Fall, dass Sie zur Stabilisierung des Zustands des Patienten angemessene Regeln befolgen müssen: richtige Ernährung, gesunder Lebensstil, Bewegung, Beseitigung von Stress und psychischem Druck - eine kleine Liste von Dies kann die Genesung des Patienten beeinträchtigen.

    Niedriger Blutdruck | Regeln bei Hypotonie

    Vorherigen post Was ist Leihmutterschaft?
    Nächster beitrag Öltropfen in der Nase: Qualitäten, Anwendung, Rezepte