Antibiotika in der Schwangerschaft❗️😢 Family Vlog Rosella Mia

Welche Antibiotika sind während der Schwangerschaft akzeptabel?

Jedes Medikament während der Schwangerschaft ist unerwünscht, insbesondere Antibiotika. Sie betreffen alle Organe und Systeme, verändern die Zusammensetzung von Blut, Lymphe und anderen physiologischen Flüssigkeiten. Wenn sie die Plazentaschranke durchdringen, können sie zu Veränderungen in der Bildung des Fötus führen und Abweichungen in der Entwicklung verursachen. Warum werden so gefährliche Medikamente in einer so verantwortungsvollen Zeit für eine Frau verschrieben?

Während der Schwangerschaft ist eine Frau nicht immun gegen eine bakterielle Infektion und kann nur mit Antibiotika geheilt werden. Bei der Verschreibung eines Arzneimittels muss der Arzt das Risiko für die Entwicklung des Fötus und die Gefahr der Krankheit für den Zustand der Frau abwägen. Daher verschreiben sie Augmentin während der Schwangerschaft als eines der sichersten Medikamente.

Antibiotikum Augmentin

Die Hauptkomponenten des Arzneimittels sind Amoxicillin-Trihydrat und Kalium-Clavulanat. Erhältlich in Tablettenform und in Form eines Suspensionspulvers.

Die Indikationen für die Ernennung sind Infektionskrankheiten:

  • Atmungssystem - obere und untere Atemwege;
  • Urin;
  • gynäkologische Organe;
  • Haut.
  • Welche Antibiotika sind während der Schwangerschaft akzeptabel?

    Es wird auch nach chirurgischen Eingriffen und bei Auftreten einer Sekundärinfektion angewendet. Die Möglichkeit einer Gewöhnung der pathogenen Flora daran ist recht gering.

    Aufgrund eines breiten Spektrums antibakterieller Aktivität ist die Verwendung von Augmentin gerechtfertigt, auch wenn pathogene Mikroorganismen Beta-Lactamase freisetzen, die Resistenz gegen Amoxicillin bietet.

    In Kombination mit Amoxicillin mit Clavulansäure hat das Arzneimittel die gewünschte Wirkung

    Gegenanzeigen:

    • individuelle Reaktion auf die Komponenten - da Amoxicillin ein Derivat der Penicillin-Reihe ist, sollte es im Falle einer Unverträglichkeit gegenüber Penicillin und Cephalosporinen mit Vorsicht verschrieben werden;
  • Geschichte der Gelbsucht;
  • Leberfunktionsstörung;
  • Phenylketonurie ist eine genetisch bedingte Krankheit, die mit der Elimination von Phenylalanin verbunden ist
  • beeinträchtigte Nierenfunktion;
  • Kinderalter - bis zu 3 Monate;
  • Gewicht weniger als 40 kg - für Tablettenformen.
  • Nebenwirkungen:

    Welche Antibiotika sind während der Schwangerschaft akzeptabel?
    • aus dem Magen-Darm-Trakt - Erbrechen, Übelkeit, Verdauungsstörungen - häufig;
    • aus dem Nervensystem - Kopfschmerzen, Schwindel - selten, in seltenen Fällen - Krämpfe;
    • seitens des hämatopoetischen Systems - eine Veränderung der Zusammensetzung des Blutes, eine Zunahme der Gerinnung, eine Abnahme der Anzahl der roten Blutkörperchen - selten - sind die Reaktionen in den meisten Fällen reversibel;
    • Immunsystem - anaphylaktischer Schock - in seltenen Fällen;
    • äußere Manifestationen - Fleckenvnitsa, Candidiasis - oft.

    Eine unerwünschte Reaktion kann sofort während der Therapie auftreten oder sich mit einer allmählichen Akkumulation manifestieren. Es gibt Hinweise auf Nebenwirkungen einige Wochen nach Ende der Behandlung.

    Seitens der Leber sind Nebenwirkungen reversibel, sie manifestieren sich jedoch sehr stark. Daher wird empfohlen, Hepatotoxika zusammen mit diesem Antibiotikum zu verschreiben.

    Eine Dosisanpassung von Augmentin während der Behandlung hilft, Nebenwirkungen zu vermeiden. Während der Schwangerschaft ist die Einnahme des Arzneimittels nur unter Aufsicht eines Arztes möglich, der nach dem Krankheitsbild die Dosierung des Arzneimittels reduzieren oder erhöhen muss.

    Schwangerschaft und Augmentin

    Welche Antibiotika sind während der Schwangerschaft akzeptabel?

    Studien zur Wirkung des Arzneimittels während der Schwangerschaft wurden an Tieren durchgeführt und ergaben keine negativen Auswirkungen der Teratogenität auf den Fötus - es wurden keine Abweichungen bei der Bildung von Lebenserhaltungssystemen festgestellt. Bei Frauen, die mit Augmentin behandelt wurden, wurde jedoch bei Frühgeborenen ein Anstieg der Kolitis und Enterokolitis bei Neugeborenen festgestellt. Frühgeborene selbst sind nicht mit dem Einsatz von Antibiotika verbunden.

    Jedes Schwangerschaftstrimester spielt eine besondere Rolle bei der Bildung des Fötus. Im ersten werden alle Hauptsysteme und Organe gelegt, im zweiten - sie werden gebildet, im dritten - entwickeln sie sich und beginnen, ihre Funktionen zu erfüllen.

    Augmentin während der Schwangerschaft im 1. Trimester wird nicht verschrieben, um mögliche negative Auswirkungen der Hauptkomponenten auf den sich entwickelnden Organismus zu vermeiden. Augmentin während der Schwangerschaft im 2. und 3. Trimester ist bereits verschrieben. Die richtige Dosierung hilft, die Entwicklung von Nebenwirkungen zu vermeiden.

    Die übliche Einnahme des Arzneimittels dauert 5 bis 10 Tage. Verschreiben Sie 625 g des Produkts dreimal täglich oder 875 g morgens und abends. Während der Schwangerschaft wird empfohlen, eine Suspension einzunehmen - 5 ml eine Einzeldosis bis zu dreimal täglich. Möglicherweise benötigen Sie auch eine spezielle Dosierung - die Dosis des Arzneimittels einmal täglich.

    Welche Antibiotika sind während der Schwangerschaft akzeptabel?

    Informieren Sie unbedingt den behandelnden Arzt, bevor Sie die Darreichungsform ändern. Während der Schwangerschaft kann eine andere Art der Anwendung des Arzneimittels empfohlen werden: Einmal täglich wird eine Pille eingenommen und eine Dosis Suspension hinzugefügt, die individuell berechnet wird.

    Trotz der Tatsache, dass gemäß den Anweisungen empfohlen wird, die Suspension jedes Mal vor dem Gebrauch herzustellen, können Sie das Produkt im Voraus verdünnen und bis zu 5 Tage in einem Kühlschrank in einem geschlossenen Behälter aufbewahren.

    In den meisten Fällen führt die Behandlung mit Augmentin zu sekundären Entzündungsprozessen - Candidiasis und Hautreaktionen. Diese Bedingungen erfordern auch therapeutische Interventionen. Der Arzt entscheidet über die Verschreibung von Medikamenten, die die Nebenwirkungen von Amoxicillin während der Schwangerschaft stoppen.p>

    Die Richtigkeit der ausgewählten Therapie bestätigt den Allgemeinzustand - nach 2-3 Tagen sollten die Symptome einer bakteriellen Infektion verschwinden. Dies bedeutet jedoch nicht, dass die Behandlung beendet werden kann. Das Antibiotikum muss vollständig getrunken werden, um die pathogene Flora vollständig zu zerstören.

    Dies ist besonders wichtig während der Schwangerschaft. Unter günstigen Bedingungen kann es bereits vor der Geburt oder während der Stillzeit zu einem wiederholten Ausbruch der Krankheit kommen, und dann müssen Sie die Gesundheit des Babys erneut riskieren.

    Kein Paracetamol in der Schwangerschaft! - Gut zu wissen

    Vorherigen post Wie macht man Kürbismarmelade mit Orangenscheiben?
    Nächster beitrag Cartoon-Helden unter uns: 10 berühmte Prototypen von Cartoon-Charakteren