Den Inneren Kritiker überwinden!

Wir bekämpfen Selbstkritik

Jeder analysiert regelmäßig seine eigenen Worte oder Handlungen, und das ist normal. Manchmal können jedoch Gedanken über die Richtigkeit der gewählten Handlung oder der gesprochenen Worte zu aufdringlich sein, wodurch eine Person beginnt, die Situation nicht ganz angemessen wahrzunehmen und sich selbst zu bewerten, sich unglücklich und unsicher fühlt.

Artikelinhalt

Warum verschlingen wir uns selbst?

Wir bekämpfen Selbstkritik

Leider kommen solche obsessiven Gedanken vielen Menschen in den Sinn und sind nichts Einzigartiges. Eine Person mit dieser Art von Charakter zeichnet sich durch Misstrauen und Unsicherheit sowie eine Tendenz zur Selbstentwertung aus. Diese Einstellung zu sich selbst ist grundsätzlich falsch.

Vielleicht kann dies ein Grund sein, um einige Ergebnisse zu erzielen, aber am Ende wird es wieder dazu führen, dass Sie sich etwas anderes vorwerfen, nach Fehlern suchen und sich noch unzufriedener mit sich selbst fühlen. Das Beleidigendste ist, dass manchmal der unbedeutendste Grund für Selbstkritik ausreicht.

Aber wie kann man einen Ausweg aus dieser Situation finden und aufhören, sich selbst zu kritisieren? Jeder kann die Antwort auf diese Frage selbstständig formulieren. Um dies zu tun, müssen Sie zunächst verstehen, dass es auf der ganzen Erde keine einzige ideale Person gibt, und Sie müssen sich damit abfinden.

Höher, schneller, stärker, mehr - das ist natürlich alles gut, aber wenn Sie ständig darüber nachdenken, wird das Leben einfach fehlerhaft und ohne Positivität. Es ist notwendig, alle Lebenssituationen von einer positiven Seite zu betrachten, sich selbst zu lieben, Ihre Fehler zu vergeben und Ihre eigenen Erfolge und Erfolge zu fördern.

Wenn Ihnen etwas nicht passt, ist dies kein Problem, sondern ein Leitfaden und ein Grund zum Handeln. Sie können Ihre Figur durch Sport korrigieren und den Kleidungsstil ändern, indem Sie einige Gegenstände in Ihrer Garderobe wechseln. Und wenn es etwas gibt, das Sie nicht ändern können, zum Beispiel das Volumen der Brust, die Hautfarbe oder die Länge der Beine, müssen Sie lernen, sich selbst so zu lieben und wahrzunehmen, wie Sie sind.

Wie kann man Selbstkritik loswerden?

Wir bekämpfen Selbstkritik

Wie können Sie es loswerden, wenn Sie nichts anderes zu tun haben! Finden Sie eine interessante Aktivität oder ein Hobby für sich selbst, bei dem Sie so viel Zeit wie möglich für Ihre Freizeit verwenden können, wodurch einfach keine Zeit mehr für negative Gedanken bleibt.

Umgib dich mit Menschen mit positivem Denken, lies ein paar lebensbejahende Bücher, mache Wohltätigkeitsarbeit... All dies wird Ihnen helfen zu erkennen, dass Ihr Problem nicht so bedeutend ist, dass es viele Menschen mit einer großen Anzahl von Problemen und Mängeln gibt, aber die Welt ist noch nicht zusammengebrochen und die Sonne geht bei Sonnenaufgang immer noch auf und geht im Westen unter.

Grundlegende Regeln für die Anwendung

Selbstkritik ist eine sehr schlechte Eigenschaft, weil Menschen, die sich für diese schädliche Aktivität begeistern, sich selbst für alle Fehler verantwortlich machen, auch wenn sie unbedeutend sind und keine Rolle spielen. Dies wirkt sich äußerst negativ auf das Selbstwertgefühl aus. Anstatt ständig zu bereuen, was Sie getan haben, ist es daher besser, sofort alles zu vergessen und sich nicht mehr zu erinnern.

Manchmal dringt dieses schlechte Charaktermerkmal sehr tief in das Bewusstsein eines Menschen ein, wodurch er mit Gedanken, die er in einer solch absurden Situation wiederfinden könnte, großen Druck auf sich ausübt. Das Schlimmste in diesem Moment ist, Spott in Ihrer Adresse zu hören.

In diesem Moment ist es sehr wichtig, einen Sinn für Humor zu entwickeln und zu lernen, über sich selbst zu lachen. Es muss daran erinnert werden, dass sich absolut jeder in einer lächerlichen Situation befinden kann.

Wenn Sie nicht wissen, wie Sie aufhören sollen, Selbstkritik zu üben und mit unterdrückenden Gedanken umzugehen, müssen Sie zu einer interessanten Aktivität wechseln, die Ihnen die Möglichkeit gibt, an nichts Schlechtes zu denken. Versuchen Sie, die Situation zu analysieren und zu verstehen, was Sie am Erfolg gehindert hat, und machen Sie sich nicht ständig Vorwürfe.

Der Hauptgrund, der eine Person in einen solchen Zustand führen könnte, kann als Vorschlag angesehen werden, dass Sie zu nichts von Personen fähig sind, die für Sie maßgeblich sind. Es ist wahrscheinlich, dass Sie als Kind dies regelmäßig von Ihren eigenen Eltern, Freunden oder Lehrern hören und natürlich jedem Wort glauben.

Selbstkritik ist gefährlich, da sie zu so schwerwiegenden Konsequenzen führen kann wie:

  • Kritischer Rückgang des Selbstwertgefühls;
  • Unfähigkeit, Ihr eigenes Potenzial zu erreichen;
  • Mangel an Lust, sich wie ein glücklicher Mensch zu fühlen;
  • Häufiger Stress und Neurosen sowie andere mit dem Nervensystem verbundene Krankheiten.
  • Benötigen Sie Hilfe? Fühlen Sie sich frei, es zu bekommen!

    Wenn Sie dieses Problem nicht alleine bewältigen können und der regelmäßige mentale Prozess der Selbstkritik nicht aufhört, was meistens vorkommt, wenden Sie sich am besten an einen Spezialisten, der Ratschläge gibt, wie Sie sich nicht ständig auf Selbstkritik einlassen und mit dieser schlechten Charakterqualität umgehen können. Es ist sehr wichtig, ernsthafte Arbeit an sich selbst, an Ihren Gedanken und Handlungen zu leisten.

    Sie müssen sich nicht für alle Situationen in Ihrem Leben verantwortlich machen. Zum Beispiel haben Sie seit mehreren Jahren keine Gehaltserhöhung mehr erhalten, nicht weil Ihre Vorgesetzten Ihre Fähigkeiten unterschätzen, sondern weil das Unternehmen einfach nicht die Möglichkeit dazu hat, oder Sie sollten Fortbildungskurse für Beförderungen absolvieren.

    Alle Ihre Mängel benötigen ein GepäckBeginnen Sie genauer und jedes Mal, wenn Sie mit sich selbst in einen Dialog treten, wird es einfacher sein, daran zu arbeiten. Sportler wissen am besten, wozu der Fluss negativer Gedanken führt. Sobald Sie Ihr Vertrauen in Frage stellen, verlieren Sie. Der Prozess von psychoemotionalem Stress führt zu Muskelverspannungen und schlechter Koordination.

    Gedanken sind materiell und im Alltag werden in der Regel alle negativen Vorhersagen wahr. Zweifel manifestieren sich in Mimik, Tonfall und sogar in der Haltung und Haltung, die eine Person einnimmt. Um dies zu verhindern, müssen Sie lernen, Ihre Gedanken nicht in Form von Behauptungen zu formulieren, sondern in Form von gesunder Kritik, die zum Handeln aufruft.

    Zweifle niemals an dir und vertraue auf jede deiner Handlungen. Dann werden es andere sicherlich bemerken, was Sie sicherlich zu persönlichem Fortschritt und Wohlstand führen wird!

    Prof. Christoph Butterwegge: Die zerrissene Republik

    Vorherigen post Menschliche psychologische Komplexe: Was hindert uns am Leben?
    Nächster beitrag Obstsalat mit Joghurt: die besten Rezepte