Uterusprolaps: Ursachen, Anzeichen, konservative und radikale Behandlung

Bei älteren Frauen wird häufig ein Uterusprolaps diagnostiziert. In dieser Hinsicht müssen Sie Ihrem Körper genauer zuhören. Diese Pathologie ist eine abnormale und fortschreitende Veränderung der Position der Gebärmutter. Oft wird eine solche Diagnose mit schwerem Organprolaps gestellt, etwas seltener - während einer vorbeugenden gynäkologischen Untersuchung.

Artikelinhalt

Warum tritt der Vorfall des Gebärmutterhalses und des gesamten Organs auf?

Folgende Auslassungsgrade werden unterschieden:

  • Leichtes Absacken im Beckenbereich, mögliche Verformung des Gebärmutterhalses und der Vagina;
  • Der Körper des Organs steigt teilweise in die Vagina ab;
  • Die Gebärmutter befindet sich vollständig außerhalb des Körpers - jenseits der Genitalspalte .
  • Uterusprolaps: Ursachen, Anzeichen, konservative und radikale Behandlung

    Der pathologische Prozess wird direkt durch die Schwächung der Muskeln des Peritoneums und des Beckenbodens sowie durch die Dehnung der Bänder verursacht, die das Organ fixieren. Der normale Ort der Gebärmutter liegt zwischen der Blase und dem Rektum

    Die Funktion der Bänder besteht darin, sich relativ zu den Wänden der Bauchhöhle zu stützen, das heißt, man könnte sagen, sie sind aufgehängt.

    Wenn die Bänder ihre Funktion verlieren, berühren sie aufgrund einer Änderung des Lokalisierungswinkels die Blase oder das Rektum. Eine Schwächung der Muskeln führt dazu, dass der Uterus seine natürliche Form nicht beibehalten kann und nach unten durchhängt.

    Es gibt eine Reihe negativer Faktoren, die eine Schwächung der Muskeln und Bänder des Beckenbodens hervorrufen oder diese Erkrankung häufig als Folgeerkrankungen begleiten:

    • Geburtstrauma oder schwere Schwangerschaft, zum Beispiel war das Baby zu groß und der Uterus nicht elastisch genug, was zu einer Pathologie führte;
  • Fettleibigkeit;
  • Bruch der Muskelfasern infolge übermäßiger körperlicher Anstrengung;
  • Angeborene Fehlbildungen der inneren Organe;
  • Eine Abnahme des Hormons Östrogen im Blut, die bei Frauen vor und nach den Wechseljahren beobachtet wird, so dass Frauen nach 40 aus genau diesem Grund einem Risiko ausgesetzt sind. Eine Abnahme der Produktion weiblicher Sexualhormone durch den Körper wirkt sich auf alle Körperfunktionen aus, nicht nur auf das Fortpflanzungssystem
  • Häufige Verstopfung durch Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt sowie Schwellungen im Darmbereich.
  • Anzeichen und Symptome eines Uterusprolapses

    Uterusprolaps: Ursachen, Anzeichen, konservative und radikale Behandlung

    In der ersten Entwicklungsphase ist es fast unmöglich, eine Pathologie unabhängig zu erkennen. Wenn dies geschieht, dann nur während einer vorbeugenden gynäkologischen Untersuchung. Deshalb sollten Sie sie nicht überspringen und Ihren Arzt immer über das Auftreten alarmierender Symptome informieren.

    Grad und Form der Störung können mit Ultraschall und Kolposkopie bestimmt werden. Es kann zu einem Abstieg sowohl der hinteren als auch der vorderen Wand der Gebärmutter oder des gesamten Organs kommen. Abhängig von den Forschungsergebnissen wird ein Behandlungsverlauf ausgewählt.

    In den späteren Stadien der Entwicklung der Pathologie spürt eine Frau bereits deutlich die Anzeichen einer Verletzung. Viele Menschen nehmen fälschlicherweise das Vorhandensein eines Tumors an.

    Die folgenden Symptome treten normalerweise auf:

    • Gefühl des Vorhandenseins eines Fremdkörpers in der Vagina, Unbehagen vor diesem Hintergrund;
    • Unregelmäßige Bauchschmerzen. Ihre Lokalisierung hängt vom Grad und der Art der Verformung der Position des Organs ab
    • Wenn die Vorderwand abfällt, besteht ein häufiger Harndrang;
  • Das Ändern der Position der Rückwand verursacht ein Gefühl von unvollständigem Stuhlgang, häufiger Verstopfung;
  • Die Regelmäßigkeit des Menstruationszyklus ist unregelmäßig;
  • Die Menge an Tünche nimmt zu;
  • Während des Geschlechtsverkehrs treten manchmal sehr starke Beschwerden auf, die zur völligen Unmöglichkeit der Intimität führen.
  • Beim Sex, Niesen, Husten und anderen kleinen Anstrengungen gelangt Luft in die Vagina.
  • Uterusprolaps: Ursachen, Anzeichen, konservative und radikale Behandlung

    Die Pathologie betrifft andere Organe und Systeme, z. B. wird bei einer Verletzung der Lokalisation der Vorderwand häufig ein Blasenvorfall beobachtet, der mit dem Fortschreiten mit dem Vorfall endet.

    Eine Änderung der Position der hinteren Wand führt zu Druck auf das Rektum, was zu Hämorrhoiden führt, die ebenfalls fortschreiten können.

    Frauen, die geboren haben, müssen sich 2 Monate nach der Geburt einer vollständigen gynäkologischen Untersuchung unterziehen. Solch ein einfaches Ereignis ermöglicht eine rechtzeitige Diagnose des Verstoßes, falls vorhanden, und einen frühen Beginn der Behandlung, was die Prognose für die Zukunft erheblich verbessert.

    Wie kann ein Uterusprolaps richtig behandelt werden?

    Wenn die Pathologie frühzeitig erkannt wird, empfehlen Experten, eine Reihe von Übungen durchzuführen, die zur Stärkung der Muskeln und Bänder, zur Verbesserung der Durchblutung der Bauchhöhle und des kleinen Beckens beitragen. Der amerikanische Gynäkologe Arnold Kegel hat Uterusprolapsübungen entwickelt, um den Muskel- und Bandtonus wiederherzustellen. Darüber hinaus werden sie ein wirksames Mittel zur Verhinderung dieser Störung sein.

    A. Kegel schlug eine Reihe von Übungen vor, die nur aus wenigen einfachen Bewegungen bestehen und bis heute beliebt sind. Zum Beispiel erwies sich abwechselndes Anspannen und Entspannen der Vaginalmuskulatur als sehr effektiv

    Uterusprolaps: Ursachen, Anzeichen, konservative und radikale Behandlung

    Diese Übung kann durchgeführt werdensollte regelmäßig durchgeführt werden, und Frauen können es überall tun. Die bekannte Übung Fahrrad wirkt sich auch gut auf den Muskeltonus aus. Der Komplex umfasst auch einen alternativen Beinlift in liegender Position auf der Seite.

    Solche Gymnastik sollte regelmäßig durchgeführt werden, nur diese Methode kann positive Ergebnisse erzielen. Mit einer Reihe von Übungen können Sie die Vagina verengen und sozusagen elastisch machen.

    Es ist jedoch erforderlich, den Behandlungsprozess zu überwachen. Daher sollten regelmäßige Besuche beim Gynäkologen regelmäßig durchgeführt werden - alle paar Monate. Kolposkopie und Ultraschall werden regelmäßig durchgeführt, um die Entwicklung der Pathologie zu überwachen. Abhängig von den Ergebnissen des letzteren wird der Arzt die Behandlung für den Vorfall der Gebärmutter anpassen.

    Kegel-Übungen können mit einer hormonellen und gynäkologischen Massage kombiniert werden. Die letzten beiden Methoden verkürzen die Therapiezeit erheblich.

    Was tun bei schwerem Vorfall der Gebärmutterwände?

    In diesem Fall steigt das Risiko von Komplikationen, da sich die Position des Organs stärker ändert und zusätzlich verschiedene entzündliche Prozesse auftreten können. Übungen können in diesem Fall nur den Hauptbehandlungsverlauf ergänzen, sind jedoch für sich genommen nicht so effektiv. In solchen Situationen wird normalerweise ein chirurgischer Eingriff verordnet, bei dem die Gebärmutter auf den Ort der natürlichen Lokalisation reduziert wird.

    Gleichzeitig werden Antihistaminika und entzündungshemmende Medikamente verschrieben. Pessare werden häufig zum Absenken der Gebärmutter verwendet: Ein spezieller Stützring wird in den Gebärmutterhals des Organs eingeführt, der seine Position festlegt, es nicht durchhängen lässt, dh die Gebärmutter halten muss.

    Es sollte beachtet werden, dass selbst wenn die Pathologie richtig behandelt wird und ein wirksames Ergebnis erzielt wird, die Möglichkeit eines Rückfalls der Pathologie besteht. Dies gilt sowohl für die Anfangsphasen des Verstoßes als auch für letztere.

    Daher sollten in Zukunft auch nach erfolgreicher Therapie Übungen durchgeführt werden. Es ist auch notwendig, provozierende Faktoren auszuschließen, auch solche, die die Lokalisation des Organs nur indirekt beeinflussen können.

    Die dritte Stufe der Pathologie umfasst die Behandlung nur durch chirurgische Eingriffe. In diesem Fall verlässt der Uterus die Vagina vollständig und passt sich nicht an, was ein normales Leben unmöglich macht. Ärzte können das Organ entweder vollständig entfernen oder wieder an seinen ursprünglichen Platz bringen. Es besteht auch ein Bedarf an einer anschließenden Hormontherapie, um die Elastizität der Fasern der Gebärmutter und der Vagina auf dem richtigen Niveau zu halten

    Um die Diagnose und den Entwicklungsgrad der Pathologie zu ermitteln und eine angemessene Behandlung zu verschreiben, müssen Sie sich an einen qualifizierten Spezialisten wenden. Starten Sie die Krankheit nicht und seien Sie gesund!

    Vorherigen post Sugaring während der Schwangerschaft: Wie geht das zu Hause?
    Nächster beitrag Wie kann man Jeans kürzen und die Fabriknaht verlassen?