▶ Erkältung in der Schwangerschaft: Das musst du beachten!

Mandelentzündung während der Schwangerschaft - Behandlung erforderlich!

Während der Schwangerschaft sind sogar Halsschmerzen ein Problem. Und es ist richtig. Wie sich herausstellte, ist dies das erste Anzeichen einer Mandelentzündung, einer Krankheit, die eine potenzielle Gefahr für die Gesundheit nicht nur des Patienten, sondern auch des Kindes darstellt.

Artikelinhalt

Was ist Mandelentzündung?

Mandelentzündung während der Schwangerschaft - Behandlung erforderlich!

Dies ist eine Entzündung der Mandeln im Hals, die eine natürliche Barriere gegen verschiedene Infektionen darstellen. Normalerweise begleitet von Halsschmerzen, Fieber, trockenem Husten, Fieber, Schluckbeschwerden.

Es sind die Mandeln, die den ersten Schlag von Virusinfektionen, Unterkühlung oder kalten Getränken bekommen, auf die sie mit Halsschmerzen reagieren. Daher gehört die Entfernung entzündeter Mandeln in der Kindheit der Vergangenheit an, stattdessen werden Medikamente eingesetzt.

Nach Angaben der WHO leiden etwa 20 Prozent der Weltbevölkerung an chronischer Mandelentzündung. Schwangere sind keine Ausnahme. Wenn normale Menschen jedoch Antibiotika trinken und andere Behandlungsmethoden anwenden können, ist dies für schwangere Frauen schwieriger.

Einerseits kann die Krankheit die Gesundheit von Mutter und Kind schädigen, andererseits sind Antibiotika für den Fötus gefährlich.

Es ist jedoch sehr wichtig, während der Schwangerschaft keine Mandelentzündung auszulösen. Bei den ersten Anzeichen der Krankheit sollten Frauen medizinische Hilfe in Anspruch nehmen und sich nicht selbst behandeln.

Symptome einer akuten und chronischen Mandelentzündung während der Schwangerschaft

Eine Verschlimmerung der Krankheit tritt im Spätherbst und Winter auf. Akute Mandelentzündung verursacht eine verlängerte Unterkühlung des Körpers sowie die Erreger der Krankheit - Bakterien von Pneumokokken, Staphylokokken oder Streptokokken, die über die Luft in den Körper gelangen. Es wird auch Halsschmerzen genannt.

Sie können darüber sprechen, wenn die folgenden Symptome beobachtet werden:

  • Trockener Husten;
  • Kloß im Hals;
  • Fieberzustand, Temperatur bis 39 ° C;
  • Kopfschmerzen und Muskelschmerzen;
  • Vergrößerung der Mandeln, Vorhandensein von Plaque auf ihnen;
  • Schwäche, Ohnmacht;
  • Lymphknoten-Verhärtung;
  • Schmerzen beim Schlucken.
  • Wenn sich die Krankheit in chro verwandeltIm Stadium wirkt sich eine anhaltende Entzündung negativ auf die Immunität des Körpers aus, dh es gibt keine Hindernisse für verschiedene Infektionskrankheiten. Und pathogene pathogene Mikroorganismen können sich in anderen Systemen der lebenswichtigen Aktivität des Körpers ansiedeln.

    Ursachen für chronische Mandelentzündung

    Krankheiten von akuter bis chronischer Form treten unter dem Einfluss verschiedener Gründe auf:

    • Unbehandelte Halsschmerzen;
  • Längere Unterkühlung;
  • Mangel an Vitaminen;
  • Geschwächte Immunität;
  • Entzündung von Polypen oder Adenoiden, abweichendes Septum;
  • Schwere Karies;
  • Sinusitis.
  • Um Krankheiten zu vermeiden, müssen schwangere Frauen gut essen, frisches Obst, Gemüse und Kräuter in ihre Ernährung aufnehmen, von einem Arzt verschriebene Vitaminkomplexe einnehmen, Unterkühlung vermeiden, vorsichtig behandeln Sie Halsbeschwerden , lassen Sie sich von einem Zahnarzt behandeln.

    Folgen einer chronischen Mandelentzündung in der Schwangerschaft

    Wenn eine schwangere Frau mehrere oder alle der oben genannten Anzeichen der Krankheit beobachtet, sollte sie unbedingt einen Arzt konsultieren.

    Die Folgen einer Mandelentzündung sind folgende:

    Mandelentzündung während der Schwangerschaft - Behandlung erforderlich!
    • Entwicklung einer späten Toxikose;
  • Schwächung der Arbeit;
  • Frühzeitige Fehlgeburt und späte Frühgeburt provozieren;
  • Die Krankheit der Mutter birgt die Gefahr einer intrauterinen Infektion, Sauerstoffmangel für das ungeborene Kind;
  • Das Infektionsrisiko der Frau und des Fötus steigt aufgrund einer geschwächten Immunität;
  • Tonsillitis ist gefährlich und die Pathologie, die das Herz und die Nieren einer schwangeren Frau verursacht;
  • Die gefährlichsten Folgen sind Blutvergiftungen und Gehirnentzündungen.
  • Behandlung von chronischer und akuter Mandelentzündung während der Schwangerschaft

    Um keine Angst vor einer Verschlimmerung der chronischen Mandelentzündung während der Schwangerschaft zu haben, ist es besser, die Krankheit im Stadium der Planung eines Kindes loszuwerden. Eine Behandlung ist aber auch während der Schwangerschaft mit Hilfe eines HNO-Arztes möglich.

    Schwangeren ist das folgende Verfahren gestattet:

    • Waschen der Mandeln mit einem Antiseptikum;
  • Mit Kräutertees spülen;
  • Schmierung von Mandeln mit Desinfektionslösungen;
  • Verwendung von topischen medizinischen Sprays.
  • Die folgenden Behandlungen sind während der Schwangerschaft verboten:

    • Physiotherapie;
  • Einnahme von Antihistaminika;
  • Eine Antibiotikabehandlung ist nur in der Spätschwangerschaft möglich, wenn eine direkte Bedrohung für das Leben des Kindes durch Streptokokken-Bakterien besteht.
  • Behandlung der chronischen Mandelentzündung mit Volksheilmitteln während der Schwangerschaft

    Viele Frauen entscheiden, was leUm chronische oder akute Mandelentzündungen während der Schwangerschaft zu behandeln, da eine Behandlung mit Arzneimitteln unmöglich ist, wenden sie sich der traditionellen Medizin zu. Hier werden ihnen Inhalationen angeboten, die mit verschiedenen Kräuterkochungen gurgeln und Medikamente einnehmen.

    Es wird allgemein angenommen, dass die Behandlung dieser Krankheit mit Kräutern harmlos ist, aber tatsächlich ist dies weit davon entfernt. Die Behandlung ist schonender als die Einnahme von Medikamenten, aber eine Überdosierung oder unsachgemäße Anwendung kann zu unerwünschten Folgen führen.

    Das häufigste Mittel ist eine wässrige oder alkoholische Lösung von Propolis, seinem Extrakt oder seinen Stücken. Für schwangere Frauen ist es harmlos, das einzige ist, dass es allergisch sein kann. Bei der Anwendung ist eine Konsultation mit einem Arzt erforderlich.

    Mandelentzündung während der Schwangerschaft - Behandlung erforderlich!

    Feldschachtelhalm wird zur Behandlung der chronischen Form der Krankheit verwendet. Die Mandeln werden mit Saft bestrichen und die Brühe gespült. Schmerzhafte Empfindungen sind aufgrund des entzündlichen Zustands der Mandeln möglich.

    Inhalation wird als akzeptable Behandlung für Krankheiten angesehen. Hierbei wird Dampf aus Salzkartoffeln, ein Sud aus Eukalyptusblättern und Tannennadeln verwendet. Diese Methode hat einen wichtigen Nachteil. Häufige Überhitzung des Körpers schwächt das Immunsystem. Dieses Mittel hat auch Kontraindikationen: Hautempfindlichkeit, Gesichtsrötung, Rosacea, Vasodilatation.

    Es ist bekannt, dass unkonventionelle Behandlungsmethoden in einigen Fällen eine gute therapeutische Wirkung haben, die sogar viel stärker ist als die der konventionellen Medizin.

    Sie sollten sie jedoch nicht gedankenlos anwenden, insbesondere bei Mandelentzündungen in der frühen Schwangerschaft, da Gesundheit Ihr Hauptwert ist. Vergessen Sie auch nicht, dass Sie nicht nur für sich selbst verantwortlich sind, sondern auch für das Leben und die Gesundheit Ihres Kindes.

    Mandelentzündung Hausmittel

    Vorherigen post Was ist eine Eileiterschwangerschaft?
    Nächster beitrag Kampf gegen Körpervergiftungen