Die 11 besten Lebensmittel während der Schwangerschaft!

Tomaten während der Schwangerschaft - ist das möglich oder notwendig?

Eine Frau sollte während und nach der Schwangerschaft gut essen. Solche offensichtlichen Dinge müssen jedoch ständig daran erinnert werden. Der Körper ist in Aufruhr. Und deshalb will er immer etwas Seltsames und oft nicht Hilfreiches. Aufgrund verschiedener Umstände vergessen viele Frauen einfach, auf sich selbst aufzupassen.

Tomaten während der Schwangerschaft - ist das möglich oder notwendig?

Um den größtmöglichen Nutzen für sich und Ihr Baby zu erzielen, helfen Ihnen Tomaten dabei, wertvolle Komponenten zu erhalten. Ob es möglich ist, Tomaten zu essen und in welcher Menge sie während der Schwangerschaft erlaubt sind, wird weiter diskutiert.

Artikelinhalt

Wir essen nicht für zwei, aber für beide

Sie müssen essen, damit für jeden etwas dabei ist - im Verhältnis zum Build. Daher mit den Stereotypen, dass Sie die Portionen fast verdoppeln können. Sie und Ihr Baby benötigen für den größten Teil Ihrer Schwangerschaft etwa 300-500 zusätzliche Kalorien pro Tag. Und diese Kilokalorien sollten nur von Vorteil sein.

Schwangere benötigen für eine durchschnittliche Person mehr Vitamine und Nährstoffe als die empfohlene Tagesdosis. Stellen Sie sicher, dass Sie genug bekommen.

Gemüse, Obst oder Beeren?

Denken Sie daran, dass Tomaten gesund sind, aber nur eines von vielen frischen und gesunden Lebensmitteln, die Sie in Ihre tägliche Ernährung aufnehmen sollten.

Im Alltag sind wir es gewohnt, die Früchte von Tomaten als Gemüse zu betrachten. Aber in der biologischen Definition gehören sie wie Wassermelonen zu Beeren. Eine Zeit lang galten sie als Frucht. Anscheinend nannten die Italiener sie wegen der äußerlichen Ähnlichkeit nichts anderes als goldener Apfel , pomme d'oro . Aber der zweite Name Tomate steckt fest, was in der Übersetzung aus der Sprache der peruanischen Indianer große Beere bedeutet.

Aber egal wie wir diese Früchte nennen, wir werden nicht leugnen, dass wir die Vorteile von Tomaten, auch während der Schwangerschaft, nicht nutzen werden. Die lange Reifezeit der Früchte in der Sonne gibt ihnen die Möglichkeit, das Maximum an natürlicher Energie aufzunehmen und Mutter und Kind dann so viele heilende Eigenschaften wie möglich zu verleihen.

Nährwert von Tomaten:

  • Reich an Vitamin C (mehr als Zitrusfrüchte und Trauben bei gleichem Gewicht). Tomaten sind eine großartige Quelle für Ascorbinsäure, um Sie und Ihr Baby gesund zu halten. Diese Komponente hilft bei der Bildung von Knochen, Zähnen und Zahnfleisch. Er nimmt das Eisen, das für eine Frau und ihr Kind benötigt wird, hervorragend auf. Oft werden Ärzte von Fachleuten separat ernanntMedikamente oder Nahrungsergänzungsmittel, die helfen, Eisen aufzunehmen. Aber weil Tomaten nützlich sind, weil sie alles auf natürliche Weise tun;
  • Kalium, Magnesium, Eisen, Silizium, Jod - diese Mineralien aus Tomaten sorgen für die Gesundheit des Herz-Kreislauf-Systems, den normalen Stoffwechsel und die Immunität;
  • Beta-Carotin, Lutein und Zeaxanthin - das sind die Antioxidantien, an denen Tomaten reich sind. Seine Früchte sind die beste Quelle für Lycopin, ein weiteres Antioxidans, das die Zellen vor Schäden schützt. Dies ist ein gutes Werkzeug, das Zellen im Kampf gegen Krebs unterstützen kann. Und während Ärzte sagen, dass das Essen von Tomaten mit Lycopin für schwangere Frauen sicher ist, kann das Gleiche nicht über synthetische Analoga dieses Antioxidans gesagt werden

    Mehr Verwendung erforderlich ...

    Aber wenn Ihnen das nicht ausreicht, finden Sie hier weitere Argumente, die beweisen, dass Tomaten, die während der Schwangerschaft verzehrt werden können, gut für die Gesundheit sind.

    Sie reinigen das Blut gut, verbessern die Durchblutung, wirken als natürliches Antiseptikum und schützen den Körper daher beim Tragen eines Kindes vor Infektionen. Die natürlich vorkommende Nikotinsäure in Tomaten hilft bei der Senkung des Cholesterinspiegels im Blut und beugt so Herzerkrankungen bei schwangeren Frauen und Herzerkrankungen bei Kindern vor. Diese saftigen Früchte können als Heilmittel zur Vorbeugung von Bluthochdruck verwendet werden.

    Tomaten während der Schwangerschaft - ist das möglich oder notwendig?

    Vitamin K macht Tomaten während der Schwangerschaft zu einem guten Weg, um Blutungen und Blutverlust während der Geburt zu verhindern. Der tägliche Verzehr von Tomaten reduziert den bei Typ-2-Diabetes häufig auftretenden oxidativen Stress (Zellschaden).

    Wenn Sie Ihre tägliche Dosis Vitamin A benötigen, das auch in diesen Früchten reichlich vorhanden ist, müssen Sie mindestens vier mittelgroße Tomaten essen.

    Diese Produkte sind auch nützlich im Kampf gegen Blähungen, Probleme des Magen-Darm-Trakts, sie sind wirksam bei Verstopfung, was während der Schwangerschaft immer wichtig ist. Auf nüchternen Magen gegessen, können 50 g frische Tomaten eine Alternative zu einer Portion Abführmittel sein.

    Vorsichtsmaßnahmen

    Tomaten neigen dazu, mit Aluminium zu reagieren. Daher sollten sie nicht gekocht und in einem Behälter aus diesem Metall aufbewahrt werden. Das Ergebnis der Reaktion ist der bittere Geschmack der Tomaten, und die Gerichte färben sich. Es ist zu beachten, dass der häufige Verzehr dieser Früchte die Haut aufhellen kann.

    Aufgrund des hohen Gehalts an Äpfelsäure und Zitronensäure können Tomaten Beschwerden verursachen. In der zweiten Hälfte der Schwangerschaft wird Sodbrennen zu einem der Hauptprobleme werdender Mütter. Tatsache ist, dass das produzierte Hormon Progesteron im Überschuss die Klappe entspannt, die die Speiseröhre vom Magen trennt.

    Somit setzt saurer Rückfluss ein, der von Zeit zu Zeit ein brennendes Gefühl verursacht. Der Verzehr von sauren Lebensmitteln, Tomaten und anderen Produkten ( Kefir, Zitronen, Äpfel ) kann dieses Problem verschlimmern. PoeTomaten sind zwar nützlich, aber wenn eine Frau zu solchen Reaktionen neigt, sollten sie ihre Verwendung einschränken.

    Damit die Vorteile aller Komponenten greifbar werden, müssen Sie mindestens 1 kg frische oder gekochte Tomaten pro Tag essen. Sie können ein paar davon auf nüchternen Magen essen, und nach einer Weile, vorzugsweise eine Stunde danach, sind andere Lebensmittel erlaubt.

    Denken Sie daran, dass die Vorteile für den Körper unterschiedlich sein können. Sie können beide den Effekt verstärken, indem Sie Tomaten richtig essen, und Sie riskieren, sich selbst zu verletzen.

    Tomaten werden nicht empfohlen und sind in einigen Situationen für Menschen mit Urolithiasis kontraindiziert!

    Fragen Sie in jedem Fall Ihren Arzt, ob Sie überhaupt Tomaten essen können, auch wenn Sie der Meinung sind, dass Sie vollkommen gesund sind. Die Informationen auf unserer Website können, wie in den meisten anderen Online-Ressourcen, die professionelle Beratung durch einen qualifizierten Facharzt nicht ersetzen.

    Nehmen Sie sich etwas Zeit, um sich mit einigen Experten zu beraten, bevor Sie sich entscheiden, Ihre Dosis an Tomatenvorteilen zu erhalten, Ihre Ernährung zu ändern oder Ergänzungsmittel einzunehmen.

    Wenn wir darüber sprechen, wie Tomaten während der Schwangerschaft gegessen werden können und ob sie überhaupt gesund sind, sprechen wir natürlich über frische landwirtschaftliche Produkte und daraus zubereitete Gerichte.

    Tomaten während der Schwangerschaft - ist das möglich oder notwendig?

    Tomatenkonserven in Form von Ketchup und Fabriksaucen sind nicht vorteilhaft. Und auf die Frage, ob Sie Tomaten essen können, wenn Sie es wirklich wollen, lautet die Antwort eindeutig: Ja, nur wenn Sie sicher sind, dass die beim Kochen verwendeten Verarbeitungsmethoden nicht nur keinen Schaden anrichten, sondern auch Ihrer Gesundheit zugute kommen.

    Verarbeitete Tomaten-Lebensmittel sollten besonders von Personen vermieden werden, die an Gicht, Arthritis und sogar Schwellungen leiden. Die Verarbeitung umfasst die Verwendung von Konservierungsmitteln und anderen Zusatzstoffen, die den Säuregehalt im Magen erhöhen, was zu einer Verringerung der Harnsäureausscheidung führt. Dies ist eine Verletzung der Ausscheidungsrate aus dem Körper, die häufig zur Ursache von Schwellungen wird.

    Auch wenn Sie während der Schwangerschaft wirklich Tomaten wollen, aber nach dem Essen einen kleinen roten Ausschlag oder Juckreiz bemerken, besonders an Ihren Händen, sind Ihre Augen wässrig, geben Sie Tomaten auf. Eine allergische Reaktion sagt immer eines aus: Der Körper braucht dieses Produkt jetzt nicht.

  • dm erklärt: Welche Nährstoffe brauchen Schwangere in der Schwangerschaft?

    Vorherigen post Wie man zuckerfreie Marmelade für den Winter macht: die besten Rezepte
    Nächster beitrag Wie macht man schöne Fleisch-, Gemüse- und Obststücke? Weihnachtsdekoration Ideen