KERATIN BEHANDLUNG selber machen | Haarglättung & Haarversiegelung für 3 Monate

Glatter goldener Hautton für Monate

Die Hautfarbe in Bronze ist der Traum fast jeder Frau. Ein dunkler, gleichmäßiger Farbton macht die Figur schlanker, verfeinert Linien und betont die Vorteile. Darüber hinaus betont die dunkle Farbe die Wangenknochen im Gesicht und das Make-up lässt sich wunderbar auftragen.

Zusätzlich zu allen Vorteilen des Bräunens werden auch Hautunreinheiten wie geschwollene Venen und Kratzer ausgeblendet. Es ist jedoch nicht immer möglich, einen solchen Vorteil zu erzielen - nicht jeder kann es sich leisten, ans Meer zu gehen, um die Sonne zu genießen, besonders in der kalten Jahreszeit. Darüber hinaus können die Sonnenstrahlen, wenn sie direkt sind, schädlich sein.

Schauen wir uns genauer an, wie Sie sicher eine Bronzetönung auf der Haut erhalten und was sie darstellt.

Artikelinhalt

Woraus besteht eine Bräune?

Glatter goldener Hautton für Monate

Bronzeton auf dem Körper, egal ob in einem Solarium oder durch Sonneneinstrahlung, wird durch Einwirkung ultravioletter Strahlen natürlichen oder stückweisen Ursprungs erhalten. Es gibt drei Arten von Strahlen - A, B und C.

Die Teilung hängt von mehreren Faktoren ab: dem Breitengrad und der Länge der Strahlen sowie der Art ihrer Schwingungen. Es wird angenommen, dass die letztere Art von Strahlung für die Haut praktisch unerträglich ist, jedoch erreicht diese Art von Strahlung meist nicht den Boden. Die beiden anderen Typen wirken sich auf den Körper aus.


Die Epidermis enthält einen Zellkomplex - Melanozyten. Zu dem Zeitpunkt, an dem die B-Strahlen auf die Haut treffen, werden diese Zellen aktiviert und beginnen, Pigment - Melanin - zu produzieren. Durch Strahlen vom Typ A verdunkelt sich das entwickelte Pigment und schützt die Haut vor ultravioletter Strahlung

Es gibt verschiedene Phasen des Bräunens:

  • Licht - Kapillaren unter der Haut dehnen sich aus und erzeugen Rötungen;
  • mittel - Nach der ersten Phase lässt die Rötung allmählich nach und nimmt eine bräunliche Färbung an, die üblicherweise als Bräune bezeichnet wird.
  • Hoch - übermäßige Exposition gegenüber UV-Licht führt zu Verbrennungen.
  • Verwenden Sie ein Sonnenschutzmittel, damit die Haut nicht gefährdet ist und keine Gefahr für das letzte Stadium besteht.

    Eigenschaften der Sonnenstrahlen: Nutzen und Schaden

    Die Sonne ist der Lebensspender auf Erden. Daher ist es nicht überraschend, dass seine Strahlen eine positive Wirkung auf den menschlichen Körper haben. Darüber hinaus aktivieren sie Substanzen im Körper, ausdiejenigen, die die Produktion von Vitamin D unterstützen.

    Warum ist dieses Enzym für die Gesundheit wichtig?

    Erstens stärkt es das Immunsystem. Zweitens heilen Wunden und Narben am Körper schneller damit. Drittens ist es ein Katalysator für die ordnungsgemäße Auflösung von Calcium und Phosphor. Gleichzeitig ist es ziemlich einfach, die notwendige jährliche Ladung dieses Vitamins zu erhalten. Bei warmem Wetter reicht es aus, mehrmals pro Woche eine Viertelstunde in der Sonne zu sein. In diesem Fall ist es wichtig, dass die Strahlen auf Gesicht und Hände fallen. Stimmen Sie zu, das Verfahren ist recht einfach, um den Gehalt an essentiellen Substanzen im Körper aufrechtzuerhalten.

    Das Vorhandensein dieses Vitamins verbessert das allgemeine Wohlbefinden und wirkt sich auf die Teile des Gehirns aus, die für die Stimmung verantwortlich sind.

    Glatter goldener Hautton für Monate

    Wie von Ärzten festgestellt, erscheint das sogenannte Hormon der Freude genau aufgrund der Sonne und der Hitze. Sein wissenschaftlicher Name ist Serotonin, es ist auch für die Immunität verantwortlich.

    Das Problem ist jedoch, dass überschüssige Sonnenstrahlung negative Folgen hat. Der erste ist Verbrennungen, der zweite ist die Möglichkeit von Hautkrebs. Übermäßige Exposition gegenüber ultravioletter Strahlung erhöht nicht, verringert jedoch die Funktion des Immunsystems, so dass der Körper eine Schutzreaktion entwickelt, die darauf abzielt, unregelmäßigen UV-Verbrauch zu eliminieren.

    Darüber hinaus kann UV-Missbrauch zu Folgendem führen:

    • Allergien;
  • zur Pigmentierung;
  • zu Sehproblemen;
  • zu einer Verringerung des Flüssigkeitsvolumens im Körper, was zu vorzeitigem Abblättern und Austrocknen der Haut führt.
  • Daher ist eine starke Bräune nicht immer gut, egal wie sehr Sie wie ein Mulatte aussehen möchten, besonders in der kalten Jahreszeit.

    Wie sich das Bräunen auf einen bestimmten Hauttyp auswirkt

    Je nach Hauttyp wird die Bräunung von der Epidermis unterschiedlich absorbiert.

    Betrachten wir die Typen genauer:

    1. Keltisch. Glatte weiße Haut mit einer leichten Rosatönung, oft mit Sommersprossen, roten Haaren, grüner oder blauer Augenpigmentierung. Dieser Typ ist am wählerischsten in Bezug auf die Sonne. Schon eine kurze Einwirkung warmer Strahlen führt zu starken Rötungen und Verbrennungen. Das Problem bei diesem Typ ist, dass UV-Strahlung von der Epidermis nicht vollständig absorbiert wird, sodass die Dermis sofort rot wird. Menschen mit dieser Art von Epidermis wird empfohlen, eine Creme zu verwenden, die während der heißen Jahreszeit vollen UV-Schutz bietet.
    2. Schwarz. Die Pigmentierung der Epidermis ist durchschnittlich, der Haaransatz neigt zu braunhaarigen oder dunkelblonden, braunen Augen. Dieser Typ absorbiert die Sonne gut, so dass er in der Sonne selten ausbrennt.
    3. Europäer. Die Epidermis ist hellbeige, Sommersprossen sind möglich, Augenpigmentierung von Blautönen bis zu Grautönen, blondem oder hellbraunem Haar. Eine solche Haut ist nicht so empfindlich wie der keltische Typ, es sind jedoch immer noch Verbrennungen möglich. Sonnencreme tut also nicht weh.
    4. Mittelmeer. Der Vorteil dieser Art von Epidermis ist, dass das Pigmentiya im Körper hat zunächst dunkle Farbtöne. Daher bräunt sich der Körper schnell, ohne Angst vor Verbrennungen zu haben

    Wie können Sie Ihre Bräune in der Sonne verstärken, ohne einen Sonnenbrand zu bekommen?

    Unabhängig davon, welches Ergebnis Sie erzielen möchten, ist es wichtig, die Regeln für die Sonneneinstrahlung zu beachten. Die Wahl von Zeit und Ort spielt hier eine wichtige Rolle.

    Schauen wir uns die Grundregeln an:

    Glatter goldener Hautton für Monate
    • Um unerwünschte Folgen zu vermeiden, sollten Sie vor Sonnenaufgang an den Strand kommen. Diese Zeit ist vor Mittag (bis 11 Uhr) und Nachmittag (von 4 bis zum späten Abend). Derzeit gibt es keine direkten Strahlen. Wenn Sie jedoch weiß wie saure Sahne gekommen sind, lohnt es sich immer noch nicht, den ganzen Morgen oder Abend am Strand zu verbringen. Um zu verhindern, dass sich die Haut abschält und rötet, reicht es aus, etwa eine halbe Stunde am Strand zu bleiben
    • Erhöhen Sie die Sonneneinstrahlung allmählich;
    • Achten Sie darauf, die empfindlichen Hautpartien - Lippen und Brust - mit einer Creme zu schützen.
    • Wenn die erste Phase der Sonneneinstrahlung bestanden ist, können Sie eine Bräunungscreme verwenden, die die Haltbarkeit und Farbe der Bronzetönung erhöht.
    • Komm nicht mit Make-up an den Strand. Verwenden Sie neben dekorativen Kosmetika auch keine Parfums und Antitranspirantien, um allergische Reaktionen zu vermeiden
    • Es gibt eine bestimmte Art von Medikamenten, für die direktes Sonnenlicht kontraindiziert ist. Wenn Sie sich einer Behandlung unterziehen, erhalten Sie daher eine vorläufige Konsultation mit einem Arzt. Sonneneinstrahlung ist schwangeren Frauen strengstens untersagt
    • Wenn Sie sich für Anti-Burn-Cremes oder Sonnenschutzmittel entscheiden, sollten Sie nicht sparen. Kaufen Sie nur bewährte Produkte, um Allergien oder andere unerwünschte Folgen zu vermeiden.

    Wie kann man die Sonnenbräune mit Volksheilmitteln verbessern?

    Der erste und bewährte Weg, um den angenehmen Bronzeton zu verbessern, ist Beta-Carotin. In vielen Lebensmitteln wie Karotten, Orangen, Grapefruits und Aprikosen enthalten.

    Der zweite Weg ist, Karottensaft zu konsumieren. Wissenschaftler haben gezeigt, dass diejenigen, die 30 Minuten vor dem Strandbesuch eine kleine Dosis Saft trinken, deutlich weniger Probleme mit dem Bräunen haben.

    Die gleiche Situation ist mit der Melone. Eine tägliche Portion (kleine Melone bis zu einem halben Kilogramm) roh oder frisch verleiht der Haut einen noch tieferen Farbton und reduziert das Abblättern erheblich. Denken Sie jedoch daran, die Früchte selbst zu essen und nicht mit anderen Lebensmitteln zu mischen.

    Tomaten, Wassermelonen und Trauben werden gegen die negativen Auswirkungen von UV-Strahlen eingesetzt. Und Spinat bietet nicht nur Schutz vor Verbrennungen, sondern auch einen angenehmen goldenen Hautton.

    Wenn Sie in einem Resort in der Nähe des Meeres Strandbehandlungen durchführen, wird die Bräunung erhöht, wenn Sie Meeresfrüchte sowie jodreiche Lebensmittel essen und diese mit dem oben genannten Gemüse und Obst kombinieren. Richtige Ernährung und natürliche VitamineEs wird Ihnen helfen, Ihre Bräune für Monate zu halten.

    So verbessern Sie das Bräunen in einem Solarium

    Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die UV-Effizienz in Solarien zu verbessern:

    Glatter goldener Hautton für Monate
    • Essen von Lebensmitteln, die reich an Beta-Carotin sind - Tomaten, Melonen, Trauben und Karotten;
  • frische Karotten oder Tomaten, Müsli oder Melonen;
  • Eine halbe Stunde vor dem Eingriff wird empfohlen, eine Tasse Kakao zu trinken, aber immer natürlich;
  • Anstelle von Kakao können Sie einen Streifen dunkler Schokolade essen;
  • Sie können cremefarbene Bräunungsverstärker oder Lotionen in Ihrem Solarium verwenden.
  • In jedem Fall sollten Sie sich vor allem daran erinnern, dass Sie es nicht mit UV übertreiben sollten. Sonnen Sie sich mäßig und essen Sie gut.

    Seid ihr ein warmer oder ein kalter Hauttyp? So findet ihr es heraus!

    Vorherigen post Rhinitis bei Katzen: Identifizierung und Behandlung einer Krankheit bei einem Haustier
    Nächster beitrag Wir verwenden Sandelholzöl für Gesundheit und Schönheit