Welche Rolle spielt der Rhesusfaktor in der Schwangerschaft? | Schwangerschaft | Eltern ABC | ELTERN

Rh-Faktor: Warum müssen Sie feststellen, wie sich dies auf die Schwangerschaft auswirken kann?

Der Rh-Faktor ist ein Antigen (Protein), das die Oberfläche von Erythrozyten einnimmt. Abhängig von der Anwesenheit oder Abwesenheit dieses Proteins kann es positiv (bei 80% der Weltbevölkerung) oder negativ sein.

Rh-Faktor: Warum müssen Sie feststellen, wie sich dies auf die Schwangerschaft auswirken kann?

In einigen Fällen ist eine Bluttransfusion erforderlich. Manchmal hängt das Leben des Patienten davon ab. Wenn der Spender einen positiven Rh-Faktor (RH) hat, der Patient jedoch einen negativen, kann keine Transfusion durchgeführt werden, da die Behandlung andernfalls tödlich sein kann.

In diesem Zusammenhang müssen Sie wissen, was Ihr Indikator ist. Frauen brauchen dies auch, um ein gesundes Kind zu empfangen und zur Welt zu bringen. Die Bestimmung des Rh-Faktors ermöglicht die Untersuchung von menschlichem venösem Blut.

Ärzte sagen, dass ein negativer Rh-Faktor für eine Person nicht gefährlich ist, aber für eine Frau, die Mutter werden möchte, zu einem Problem werden kann.

Artikelinhalt

Männlich und Rhesusfrauen

Unterschiedliche Rh-Faktoren bei Männern und Frauen werden häufig zu einem Hindernis auf dem Weg zur Geburt. Dieses Phänomen nennt man Rh-Konflikt. Dies bedeutet nicht, dass eine Schwangerschaft unmöglich ist. Aber manchmal muss man lange auf ihren Beginn warten, auch wenn beide potenziellen Eltern bei guter Gesundheit sind. Die Praxis zeigt, dass lang erwartete Kinder in einem Paar am häufigsten geboren werden.

Es ist wichtig zu bedenken, dass das Problem nur auftreten kann, wenn die Frau eine negative relative Luftfeuchtigkeit und ein Mann eine positive hat. Im umgekehrten Fall sollten keine Hindernisse für die Empfängnis entstehen.

Im ersten Fall kann eine Frau ihre erste Schwangerschaft nicht loswerden, da sonst in Zukunft Probleme auftreten können.

Kompatibilität von Mutter und Kind

Abhängig vom Rh-Faktor der zukünftigen Eltern gibt es verschiedene Szenarien für die Entwicklung einer Schwangerschaft:

Rh-Faktor: Warum müssen Sie feststellen, wie sich dies auf die Schwangerschaft auswirken kann?
  • Mama und Papa haben eine negative relative Luftfeuchtigkeit. In diesem Fall werden Schwierigkeiten beim Tragen normalerweise nicht beobachtet, da keine Inkompatibilität vorliegt
  • Wenn beide Elternteile wie im vorherigen Fall Rh-positiv sind, verläuft die Schwangerschaft gut;
  • Ein Fall wird auch dann als günstig angesehen, wenn der mütterliche Rh-Faktor durch Vererbung vererbt wird, wenn er für sie negativ und für den Vater positiv ist. Mamas Körper wird nicht versuchen, den Fötus abzulehnen.

Der schwierigste Fall ist die Situation, in der die relative Luftfeuchtigkeit der Mutter negativ ist und das Kind die väterliche positive erbt. Mutters KörperGleichzeitig nimmt er das Baby als fremd wahr und versucht, es abzulehnen. Um einen Zusammenbruch und Komplikationen während der Schwangerschaft zu vermeiden, müssen Sie ständig unter der Aufsicht von Ärzten stehen.

Wenn der Rh-Faktor bei der Mutter negativ und beim Kind positiv ist, spendet die Frau während der Schwangerschaft regelmäßig Blut zur Analyse, um das Vorhandensein von Antikörpern festzustellen. Dies erfolgt monatlich für bis zu 32 Wochen und wöchentlich für 32 Wochen. Gefundene Antikörper unabhängig vom Gestationsalter sind ein Grund für den Krankenhausaufenthalt und die weitere Überwachung des -Titers .

Wenn es wächst, wird eine Amniozentese durchgeführt. Dieses Verfahren besteht darin, die fetale Blase zu punktieren, um das Fruchtwasser zu untersuchen und den Bilirubinspiegel im Blut zu bestimmen. Spezielle Verfahren sind vorgeschrieben, wenn es zu hoch ist. Das Plasma der Frau kann entnommen und mit seiner weiteren Rücktransfusion gereinigt werden. Dieser Prozess wird Plasmapherese genannt.

Rh-Faktor: Warum müssen Sie feststellen, wie sich dies auf die Schwangerschaft auswirken kann?

In einigen Fällen wird eine Injektion von Blut mit einer negativen relativen Luftfeuchtigkeit durch die Nabelschnur verschrieben, nachdem eine Substanz eingeführt wurde, die zur Entspannung der Muskeln des Kindes beiträgt. Der Vorgang wird zwei Wochen später wiederholt. Somit wird das Blut des Babys vorübergehend durch Spenderblut ersetzt

Wenn in einer Situation, in der der Rh-Faktor beim Kind bei der Mutter positiv und negativ ist, dieses Verfahren nicht den gewünschten Effekt hat, müssen Sie häufig auf eine Frühgeburt zurückgreifen.

In diesem Zusammenhang versuchen Ärzte, der Mutter zu helfen, das Baby mindestens bis zu 34 Wochen zu tragen - dem Zeitraum, in dem sich die Lunge des Babys bereits gebildet hat. Die zweite Expositionsmethode ist effektiver, wird jedoch nicht in jeder Klinik durchgeführt.

Prävention

Leider gibt es häufige Fälle, in denen der Rh-Konflikt zwischen Mutter und Kind zu schweren angeborenen Erkrankungen des Fötus oder sogar zu dessen Tod führt. Frauen mit negativer relativer Luftfeuchtigkeit sollten jedoch nicht verzweifeln, da die Medizin heute weit fortgeschritten ist und zukünftigen Eltern Optionen für Präventionsmaßnahmen bietet.

Werdende Eltern sollten ihren Rh-Faktor im Voraus kennen, bevor sie eine Schwangerschaft planen. Dieser Ansatz wird die Ärzte sofort auf die Besonderheit der Schwangerschaft aufmerksam machen. Übrigens kann die Inkompatibilität zwischen Mutter und Kind auch mit der Blutgruppe zusammenhängen, aber dieses Phänomen ist nicht so gefährlich und droht nicht mit schwerwiegenden Komplikationen.

Rh-Faktor: Warum müssen Sie feststellen, wie sich dies auf die Schwangerschaft auswirken kann?

Das Risiko einer Manifestation des Rh-Konflikts kann bei wiederholten Schwangerschaften durch die Einführung von Antiresource-Immunglobulin signifikant verringert werden. Dies erfolgt spätestens innerhalb der ersten 3 Tage nach der Geburt des ersten Kindes oder der unterbrochenen Schwangerschaft. Dieses Medikament wirkt sich nachteilig auf aggressive Körper im Blut der Frau aus.

Die Produktion von Antikörpern erfolgt allmählich, so dass die Möglichkeit besteht, dass die erste Schwangerschaft ohne Komplikationen verläuft. Das Baby ist nicht in Gefahr. Es ist jedoch besser, wenn sich die werdende Mutter versichert und versucht, ständig unter der Aufsicht eines Arztes zu stehen.

EintrittsrisikoKonflikte bei wiederholten Schwangerschaften werden signifikant reduziert, wenn der Abstand zwischen ihnen mindestens 5 Jahre beträgt.

Vererbung

Rh-Faktor: Warum müssen Sie feststellen, wie sich dies auf die Schwangerschaft auswirken kann?

Menschen sind oft daran interessiert, welcher Rh-Faktor besser und sicherer ist - positiv oder negativ. Es ist allgemein bekannt, dass Menschen mit negativer relativer Luftfeuchtigkeit gesünder sind. Ärzte sagen, dass dies nur ein Merkmal des Blutes ist und es nicht gut oder schlecht sein kann, genauso wie diese oder jene Augenfarbe, rechtes oder linkes Bein, nicht besser oder schlechter sein kann.

Unabhängig davon, welche relative Luftfeuchtigkeit eine Person hat, wird sie vererbt, und es besteht keine Notwendigkeit, sie auszuwählen. Wenn es für beide Elternteile gleich ist, ist es für das Kind gleich. Dies ist eine günstige Option für die Geburt und Gesundheit des ungeborenen Kindes.

Im Falle eines Rh-Konflikts der Eltern kann das Kind einen der Faktoren erben (die Wahrscheinlichkeit beträgt ungefähr 50% bis 50%). Finden Sie heraus, was auch während der Schwangerschaft der Mutter möglich sein wird.

Menschliches Blut ist das wichtigste Bindegewebe im menschlichen Körper. Daher ist es wichtig, ihre Gruppe und ihren Rh-Faktor zu kennen, damit Ärzte im Falle einer Transfusion so schnell wie möglich Hilfe leisten können, ohne Zeit damit zu verbringen, diese Merkmale herauszufinden.

Welche Bedeutung hat der Rhesusfaktor für Schwangere?

Vorherigen post Schwarzer Streifen im Leben: wie man ihn loswird
Nächster beitrag Sophora japonica: die Verwendung der Pflanze in der Medizin und Kosmetologie