Produkte gegen Sodbrennen: Wir beseitigen unangenehme Empfindungen im Epigastrium durch die Ernährung

Sodbrennen ist ein Symptom für die Entwicklung einer Erkrankung des Verdauungstrakts. Diese Manifestation kann nicht ignoriert werden, um das Auftreten komplexer Konsequenzen zu verhindern.

Produkte gegen Sodbrennen: Wir beseitigen unangenehme Empfindungen im Epigastrium durch die Ernährung

Sodbrennen tritt häufig bei übermäßigem Essen oder anstrengenden Übungen auf. Fetthaltige Lebensmittel, mit denen das Verdauungssystem nicht umgehen kann, können die Manifestation einer Pathologie verursachen.

Die Reduzierung des Magensäuregehalts sollte umfassend erfolgen. Die Einschränkung bestimmter Arten von Lebensmitteln spielt eine wichtige Rolle bei der Beseitigung von Sodbrennen. Welche Lebensmittel helfen bei Sodbrennen?

Artikelinhalt

Was Sodbrennen und warum es auftritt

Unser Magen-Darm-Trakt ist folgendermaßen aufgebaut: Der Magen ist durch einen Muskelring von der Speiseröhre getrennt. Es öffnet sich, damit Nahrung in den Magen gelangen kann, und schließt sich dann wieder, um zu verhindern, dass Säure vom Magen produziert wird, um Nahrung zu verdauen.

Der Ring ist immer geschlossen, aber in einigen Fällen entspannen sich die Muskeln und die Säure beginnt in die Speiseröhre einzudringen, was zu Sodbrennen führt. Regelmäßige Exposition gegenüber Säure an den Wänden der Speiseröhre kann Narbenbildung, die Entwicklung schwerer Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, Speiseröhrenkrebs verursachen.

Die Bedeutung der Säurediät

Um Sodbrennen loszuwerden, müssen Sie das Problem ganzheitlich angehen. Zunächst müssen Sie den Säuregehalt reduzieren, der bei der Verarbeitung von Produkten freigesetzt wird, um die Möglichkeit einer Entspannung des Muskelrings auszuschließen.

Welche Lebensmittel sollten nicht gegen Sodbrennen gegessen werden? Viele Lebensmittel lösen Sodbrennen aus. Einige von ihnen können eine erhöhte Säureproduktion verursachen, während andere den Muskelring entspannen können.

Um das Auftreten von Sodbrennen zu vermeiden, müssen Sie die folgenden Lebensmittel aus der Ernährung entfernen:

  1. Alkohol. Sodbrennen tritt häufig während Feiertagen auf. Dieses Produkt wird direkt vom Magen aufgenommen. Alkoholische Getränke schwächen den Muskelring und erhöhen die Säureproduktion, wodurch die Schleimhaut verletzt werden kann.
  2. Minzehaltige Getränke und Lebensmittel. Ätherische Pfefferminzöle entspannen den Muskelring.
  3. Fetthaltige, gebratene, salzige und würzige Speisen.
  4. Zitrusfrüchte sollten nicht gegessen werden, sie enthalten selbst viele Säuren, die Magenbeschwerden verursachen.
  5. Saure Beeren wie Preiselbeeren, Johannisbeeren, Preiselbeeren.
  6. Starker Tee verursacht oft Sodbrennen,Limonaden, Mineralwasser mit Gas, Preiselbeersaft.
  7. Reichhaltige Brühen mit Fleisch, Fisch und Pilzen.
  8. Gewürze, Paprika, Knoblauch und Zwiebeln.
  9. Frische Backwaren (das Brot von gestern ist am besten).

Indem Sie diese Lebensmittel meiden, können Sie Ihr Sodbrennen minimieren.

Welche Lebensmittel können Sie gegen Sodbrennen essen?

Produkte gegen Sodbrennen sollten reich an Ballaststoffen sein. Dazu gehören Vollkornbrot, Artischocken, die meisten Früchte, Wassermelone, Kohl und Linsen. Außerdem ist Wasser ein wichtiger Punkt, um Sodbrennen loszuwerden. Es fließt die Wände des Magens hinunter, wäscht überschüssige Säure weg und verringert dadurch seine Konzentration

Milchbrei und frische Milch sind gut gegen Sodbrennen. Milchprodukte gegen Sodbrennen werden am besten morgens gegessen. Beginnen Sie Ihren Tag mit einem Glas Milch eine halbe Stunde vor dem Frühstück.

Milch kann den Säuregehalt senken und das Gefühl von Unbehagen beseitigen. Darüber hinaus sollte Getreide auf Milchbasis in die tägliche Ernährung aufgenommen werden. Sie können für jeden Tag ein Müsli-Menü zusammenstellen. Es ist am besten, Ihre Wahl auf Buchweizen und Reisgrütze zu stoppen. Sie enthalten eine große Menge an Vitaminen und Mineralstoffen. Eine Woche Diät mit Milchbrei kann alle Symptome von Sodbrennen beseitigen.

Zu den pflanzlichen Produkten, die bei Sodbrennen helfen, gehören:

  1. Bananen lindern Schmerzen und Beschwerden durch hohen Säuregehalt im Magen. Es ist vorzuziehen, sie frisch zu essen.
  2. Nelkenöl ist ein wirksames Mittel gegen Sodbrennen. Lösen Sie drei Tropfen Öl in einem Glas Wasser. Darüber hinaus können trockene Nelken als Gewürz bei der Zubereitung von Speisen verwendet werden
  3. Vier Gramm frischer, gehackter Ingwer pro Tag lindern Sodbrennen.
  4. Sie können rohen Kartoffelsaft trinken. Es wird mit Wasser verdünnt und morgens auf nüchternen Magen getrunken. Es wird empfohlen, dieses Getränk eine Stunde vor den Mahlzeiten zu sich zu nehmen.
  5. Apfelmus enthält viele Vitamine und Ballaststoffe. Sie können es in unbegrenzten Mengen essen.

Zu den Lebensmitteln, die Sodbrennen lindern, gehören verschiedene Müsli und Suppen. Die Ausnahme bilden Getreide, dessen Kochen lange dauert. Dazu gehören Perlgerste, Maisgrieß. Alle anderen Getreidearten können in unbegrenzter Menge in jeder Form verzehrt werden. Aber beschränken Sie die Zugabe von Butter.

Suppen wirken sich positiv auf den Zustand der Magenschleimhaut aus und helfen, diese zu heilen. Fettarme Brühen sind für Menschen mit Magenerkrankungen immer ein Muss in der Ernährung.

Welche Lebensmittel helfen bei Sodbrennen während der Schwangerschaft?

Sodbrennen ist eine häufige Begleiterin schwangerer Frauen. Werdende Mütter im dritten Trimester leiden am meisten unter ihr. Es kann sogar bei denen auftreten, die noch nie zuvor auf ein solches Phänomen gestoßen sind.

Die Freisetzung von Säure in die Speiseröhre während der Schwangerschaft erfolgt aufgrund der Kompression der inneren Organe. Um die Situation zu lindern, ist es wichtig zu wissen, welche Lebensmittel wann kein Sodbrennen verursachenSchwangerschaft - Zu den Lebensmitteln gegen Sodbrennen während der Schwangerschaft gehören Milch und Milchprodukte. Während der Schwangerschaft hilft es nicht, viel Wasser zu trinken, wie in einem normalen physiologischen Zustand.

Grapefruit- und Karottensaft hat eine gute Wirkung gegen hohe Säure. Darüber hinaus helfen Walnüsse, Haselnüsse und Mandeln gut während der Schwangerschaft. Aber Sie können nicht mit Nüssen und Samen mitgerissen werden. Sie können nur in Maßen gegessen werden, da sie reich an Fett und kalorienreich sind.

Versuchen Sie, die Aufnahme von krampflösenden Mitteln zu begrenzen. Es sind diese Medikamente, die den Tonus des Muskelrings reduzieren können. Minze hat den gleichen Effekt.

Während der Schwangerschaft lindern Frauen häufig das unangenehme Brennen mit Backpulver. Die Wirkung dieser Methode ist jedoch nur von kurzer Dauer.

So vermeiden Sie Sodbrennen

Wenn der Säuregehalt im Magen steigt, ist es wichtig, nicht nur eine Diät zu befolgen und Lebensmittel vom Sodbrennen auszuschließen. Was hilft, unangenehme Symptome zu lindern? Befolgen Sie einige Regeln, um Sodbrennen besser loszuwerden:

  1. Nehmen Sie nach mindestens zwei Stunden Essen keine horizontale Position ein. Sitzen oder stehen. Wenn sich eine Person in Rückenlage befindet, kann Magensaft sehr leicht in die Speiseröhre gelangen.
  2. Sodbrennen kann nicht nur durch den Verzehr bestimmter Lebensmittel auftreten, sondern auch durch zu viel Lebensmittel. Oft kann übermäßiges Essen die Produktion von Magensäure erhöhen
  3. Trainieren Sie nicht sofort nach dem Essen. Bitte beachten Sie, dass nach körperlicher Anstrengung mindestens zwei Stunden vergehen müssen. Erst nach dieser Zeit können Sie mit dem Essen beginnen.
  4. Kaugummi kann nach dem Essen verwendet werden, um den Säuregehalt zu neutralisieren. Essen Sie keinen Pfefferminzgummi.
  5. Trinken Sie nach dem Essen ein Glas Wasser, um die Magenschleimhaut auszuspülen.
  6. Essen Sie nicht unterwegs, sondern langsam und gründlich.
  7. Tragen Sie keine Kleidung, die gegen Ihren Bauch drückt.

Wenn Sie Ihren Lebensstil und Ihre Ernährung ändern, können Sie leicht Sodbrennen und die damit verbundenen Beschwerden vergessen.

Vorherigen post Wie kann man Hämorrhoidenschmerzen zu Hause lindern?
Nächster beitrag Regeln für gute Manieren