Лечение эректильной дисфункции? как лечить и вылечить эректильную дисфункцию у молодых мужчин?

Nerven am Rande: 10 wahrscheinlichste Ursachen für Reizbarkeit

Wahrscheinlich gibt es keine Menschen, die unter keinen Umständen immer in heiterer und guter Stimmung sein können. Perioden depressiver Stimmung und Nervosität sind vielen bekannt, aber nicht immer der Grund, der eine Person ohne besonderen Grund wütend, ärgerlich und verärgert macht, sind die Besonderheiten des Charakters oder ein langwieriger Ansturm bei der Arbeit.

Manchmal reichen die Wurzeln einer erhöhten Reizbarkeit tief in die Dicke von Pathologien somatischer oder mentaler Natur.

Nerven am Rande: 10 wahrscheinlichste Ursachen für Reizbarkeit

Woher wissen Sie, ob Ihre Reizbarkeit zugenommen hat?

Sie müssen auf sich selbst hören: Wenn die Stärke einer negativen Emotion, die Sie nicht vollständig kontrollieren können, um ein Vielfaches größer ist als die Stärke des Faktors, der sie verursacht hat, ist es Zeit, das Problem zu verstehen. Es spielt keine Rolle, wie Sie Ihre Gefühle ausdrücken: Schluchzen, Hysterik, Aggression - all dies sind verschiedene Formen der Manifestation akkumulierter Reizungen und Anzeichen einer Abnahme der Anpassungsfähigkeit des Nervensystems.

Physiologische Ursachen für Tränen, Nervosität und Reizbarkeit

Sehr oft ist eine erhöhte Reaktivität des Nervensystems eine angeborene Eigenschaft: In diesem Fall zeigt eine Person von Kindheit an die Fähigkeit, sich als Reaktion auf die Wirkung unbedeutender, im Allgemeinen irritierender Faktoren sofort einzuschalten . Wenn ein solches Problem jedoch im Erwachsenenalter auftritt, ist es sinnvoll, sich einer medizinischen Untersuchung mit einer obligatorischen Überprüfung des Hormonspiegels zu unterziehen.

Dies gilt insbesondere für Frauen, da ihre physiologischen Eigenschaften konstante Schwankungen des Sexualhormonspiegels implizieren. Während der Schwangerschaft und Wechseljahre sowie bei ausgeprägtem prämenstruellen Syndrom sind Stimmungsschwankungen, unmotivierte Wutanfälle und eine Tendenz zum Weinen keine Seltenheit. Aber PMS, das normalerweise mehrere Tage dauert, ist eine Sache, und längere Perioden depressiver Stimmung und Nervosität sind eine ganz andere.

Ständige Reizbarkeit kann verursacht werden durch:

Nerven am Rande: 10 wahrscheinlichste Ursachen für Reizbarkeit
  1. Chronische Schilddrüsenerkrankung: Eine Hypothyreose macht eine Person normalerweise lethargischer und träger, während eine Hyperthyreose schwerwiegende Probleme mit der Selbstkontrolle verursacht.
  2. Migräne. Anfälle dieser unheilbaren systemischen Erkrankung können unerträgliche Kopfschmerzen verursachen, verbunden mit einer Reihe anderer Symptome (Übelkeit, Erbrechen, Schwindel, Photophobie, Wahrnehmungsstörungen usw.), einschließlich Reizbarkeit;
  3. Niedriger Blutzucker. Verwirrung und Müdigkeit werden als die häufigsten Manifestationen dieser Erkrankung angesehen, aber unmotivierte Aggression und Reizung können auch auf einen Rückgang des Zuckergehalts hinweisen: In diesem Fall sollten Sie eine kleine Portion Lebensmittel mit einem hohen Anteil an sogenannten schnell essen Kohlenhydrate und warten 20-25 Minuten;
  4. ChronikHimmelskrankheiten der Leber, insbesondere Leberzirrhose und Hepatitis. Im Körper angesammelte Toxine, die die Leber aufgrund einer Krankheit nicht rechtzeitig neutralisieren kann, wirken sich negativ auf das Nervensystem aus und führen zu unzureichenden Reaktionen auf äußere Reize
  5. Avitaminose: Es ist beängstigend zu denken, wie sehr ein banaler Mangel an Vitaminen der Gruppe B das menschliche Verhalten beeinflussen kann. Starke Stimmungsschwankungen, depressiver Zustand auch nach langer Pause Hyperreaktivität des Nervensystems - dies sind weit entfernt von allen Manifestationen eines Vitaminmangels. Indem Sie Ihre Ernährung ausbalancieren, können Sie die Grundursache für Ärger und Reizbarkeit in relativ kurzer Zeit beseitigen
  6. Schlafstörungen. Schlaflosigkeit, Schlafstörungen, Albträume, Hypersomnie und andere Schlafstörungen, von denen nach objektiven Daten bis zu 30% der erwachsenen Weltbevölkerung betroffen sind, machen uns gereizt und unruhig. Es reicht aus, Maßnahmen zur Verbesserung der Schlafqualität zu ergreifen, damit sich das Problem der Reizbarkeit von selbst löst
  7. Demenz, die normalerweise bei älteren Menschen aufgrund bestimmter altersbedingter Veränderungen oder eines Schlaganfalls auftritt. Manchmal wird Demenz bei relativ jungen Patienten diagnostiziert: Sie kann durch eine Kopfverletzung, eine Infektionskrankheit, den Missbrauch von Psychopharmaka und Betäubungsmitteln sowie Alkohol verursacht werden

Vielleicht liegt der Grund für schwere Reizbarkeit im Zustand der Psyche?

Zu diesem Schluss kommen Experten, wenn eine körperlich gesunde Person über ungeklärte Nervositätsanfälle klagt. Nach Angaben der WHO leidet heute jeder fünfte Mensch auf der Welt an einer gewissen Verhaltens- oder psychischen Störung.

Die häufigste Art von psychischen Störungen ist die Depression, von der nach verschiedenen Quellen 9 bis 20% der Bevölkerung betroffen sind. Bei einer depressiven Störung kann eine Person unermesslich apathisch und gereizt werden.

Zu den mentalen Abweichungen, die Reizbarkeit und Tränenfluss verursachen können, gehören auch:

Nerven am Rande: 10 wahrscheinlichste Ursachen für Reizbarkeit
  1. Schizophrenie ist eine polymorphe psychische Störung, die den Denkprozess und die emotionalen Reaktionen einer Person verzerrt. Reizbarkeit und soziale Isolation treten häufig in der Prodromalperiode der Krankheit auf und sind einer der ersten Botenstoffe der Krankheit
  2. Neurosen, die sich in der Regel vor dem Hintergrund externer oder interner Konflikte, psychischer Traumata oder Stress entwickeln und nicht nur durch eine Störung emotionaler Reaktionen, sondern auch durch eine Abnahme der Arbeitsfähigkeit, asthenische oder hysterische Manifestationen und die Entwicklung obsessiver Ängste gekennzeichnet sind. In diesem Fall kann die Reizbarkeit durch übermäßige Verletzlichkeit, Angstzustände und Schlafstörungen ergänzt werden
  3. Hysterische Persönlichkeitsstörung, deren Hauptsymptome häufig Dramatisierung sind und lFähigkeit zu Emotionen, Ressentiments, starke Anfälligkeit für den Einfluss von Lebensumständen oder Menschen in der Umgebung.

Um die Ursache der Reizbarkeit genau zu bestimmen, lohnt es sich, einen Arzt aufzusuchen und ihn ausführlich über die Symptome zu informieren, die Sie stören.

So alt wie die Welt, ist der Rat, dass Sie selbst immer noch relevant sind: Je öfter Sie auf Ihre eigenen Gefühle und Gedanken hören, desto eher werden Sie die Warnzeichen bemerken, die auf eine Verletzung des emotionalen Gleichgewichts hinweisen.

Vorherigen post Wie man einen schnellen Stoffwechsel verlangsamt
Nächster beitrag Wie man eine Decke für ein Neugeborenes zur Entlassung häkelt