Akuter Myokardinfarkt - STEMI (Teil1)

Myokardinfarkt - die Geißel unserer Zeit

Eine der häufigsten Todesursachen ist die koronare Herzkrankheit. Sie wurde ernsthaft jünger: Wenn sie früher in den meisten Fällen bei älteren Menschen registriert wurde, wird sie jetzt im Alter von 33 bis 35 Jahren diagnostiziert.

Artikelinhalt

Das Gesicht der Krankheit

Myokardinfarkt - die Geißel unserer Zeit

Bei einer ischämischen Erkrankung wird dem Herzmuskel - dem Myokard - nicht genügend Sauerstoff zugeführt.

Das Lumen von Blutgefäßen wird am häufigsten aufgrund der Ablagerung von Cholesterin, dh des Auftretens von Atherosklerose, verengt.

Wenn die Gefäßwände beschädigt sind, ist die Blutgerinnung beeinträchtigt - sie nimmt zu. Es treten Blutgerinnsel auf, und es besteht das Risiko, dass sich eine der schwerwiegendsten Komplikationen einer ischämischen Erkrankung manifestiert - der Myokardinfarkt.

Aufgrund mangelnder Blutversorgung stirbt ein separater Teil des Myokards ab, die Arbeit des Herzens ist blockiert, was tödlich sein kann. Die Vorbeugung eines Myokardinfarkts ermöglicht es Ihnen, die Anreicherung von Cholesterin im Lumen von Blutgefäßen zu stoppen, die Thrombusbildung zu verhindern und somit das Leben zu verlängern und seine Qualität zu verbessern.

Die Anreicherung von schlechtem Cholesterin erhöht auch das Schlaganfallrisiko - eine Störung der Blutversorgung wirkt sich auf den Zustand der Gehirnzellen aus. Es wird ein nekrotischer Fokus gebildet, der zu teilweiser oder vollständiger Immobilität führt, Sprachstörungen und vestibuläre Störungen verursacht.

Die Prävention von Schlaganfall und Herzinfarkt hilft, die Entwicklung von Krankheiten zu stoppen, die die Lebensqualität erheblich beeinträchtigen und deren Dauer begrenzen.

Ursachen von Durchblutungsstörungen

Beide Krankheiten, Schlaganfall und Myokardinfarkt, werden durch ähnliche Ursachen verursacht:

Myokardinfarkt - die Geißel unserer Zeit
  • Alkoholabhängigkeit, Drogenabhängigkeit und Rauchen, die den Beginn der Pathologie des Herzens und der Blutgefäße stimulieren;
  • Einnahme hormoneller Medikamente bei Frauen - Verhütungsmittel - die die Blutstillung verletzen;
  • Kontinuierliche Anwendung bestimmter Arzneimittel;
  • Vergiftung des Körpers . Bei der Verwendung von minderwertigen Produkten sammeln sich im Zusammenhang mit schädlichen Arbeiten giftige Substanzen an.
  • Angeborene Herzkrankheit, Gehirngefäße und Gehirngefäße;
  • Ungesunde Vererbung.
  • Alter und Geschlecht beeinflussen die Häufigkeit der Manifestation der Krankheit. Bei jungen Männern wird die Krankheit diagnostiziertwerden durch die Verschlechterung des Gefäßsystems verursacht, während bei Frauen ein Schlaganfall häufig in jungen Jahren mit Pathologien im Nervensystem auftritt.

    Die Maßnahmen zur Verhinderung von Kreislaufstörungen können in zwei Phasen unterteilt werden.

    Myokardinfarkt - die Geißel unserer Zeit

    Primärprävention sind Aktivitäten, die darauf abzielen, das Anfangsstadium zu identifizieren und deren Entwicklung, den Übergang zum akuten Stadium, zu verhindern.

    Sekundärprävention - Maßnahmen, die ergriffen werden, um das sekundäre Auftreten von Schlaganfällen und Herzinfarkten zu verhindern.

    Die Maßnahmen, die für beide Arten der Prävention angewendet werden, sind weitgehend gleich.

    Primäre und sekundäre Prävention von Myokardinfarkt und Schlaganfall

    Der Komplex der Primärpräventionsmaßnahmen umfasst:

    Myokardinfarkt - die Geißel unserer Zeit
    • wirksame Behandlung von ischämischen Herzerkrankungen, die eine schlechte Durchblutung des Körpers verursachen;
    • Identifizierung von Patienten in der Zeit vor Schlaganfall und vor dem Infarkt;
  • Umstellung auf eine spezielle Diät, von der Produkte ausgeschlossen sind, die eine aktive Anreicherung von Cholesterin im Blut verursachen;
  • schlechte Gewohnheiten aufgeben;
  • Gewichtskontrolle;
  • erhöhte Vitalität.
  • Es wird ein ausgewogener Arbeits- und Ruheplan erstellt.

    Die Behandlung der koronaren Herzkrankheit und die Beseitigung der Pathologie in der Blutversorgung des Gehirns erfolgt mit Medikamenten und Volksheilmitteln - letztere werden unter Aufsicht eines Arztes angewendet.

    Arzneimittel zur Vorbeugung von Schlaganfall und Herzinfarkt sind:

    Myokardinfarkt - die Geißel unserer Zeit
    • Statine - Medikamente, die die Ablagerung von Cholesterin an den Wänden von Blutgefäßen unterdrücken;
  • Medikamente, die Blutdruckindikatoren normalisieren;
  • essentielle Medikamente, die die Entwicklung chronischer und akuter Entzündungsprozesse verhindern;
  • Beruhigungsmittel.
  • Das Hauptmedikament zur Blutverdünnung ist Aspirin.

    Seine Nebenwirkung ist eine aggressive Wirkung auf die Magenschleimhaut.

    Arzneimittel, die nach traditionellen Medizinrezepten hergestellt werden, haben keine so ausgeprägte Nebenwirkung:

    Myokardinfarkt - die Geißel unserer Zeit
    • Pulver aus zerkleinerter Löwenzahnwurzel kann helfen, den Cholesterinspiegel im Blut zu senken. Es sollte 35 Minuten vor den Mahlzeiten 2-3 mal am Tag eingenommen werden, 1/3 Teelöffel;
  • Gleichzeitig normalisiert es den Blutdruck, verdünnt das Blut und verbessert die Funktion des Magen-Darm-Trakts. Leinsamen. Sie können es einfach in jedes Gericht gießen oder es vorher auf einer Kaffeemühle mahlen und ungefähr einen Teelöffel pro Tag einnehmen;
  • Reduziert den Cholesterinspiegel im Blut und beschleunigt das Stoffwechselpulver aus gemahlener getrockneter Lindenblüte. Tagsüber müssen Sie einen Esslöffel Pulver verwenden, das zerbrochen istund in mehreren gleichen Dosen;
  • Eine Mischung aus geriebenem Apfel und Knoblauch verdünnt das Blut - 1 Stift reicht für einen halben Apfel;
  • Schwarze Eberesche verdünnt das Blut und senkt den Blutdruck. Wenn Ihr Gewicht nicht mehr als 60 kg beträgt, können Sie sich nicht mitreißen lassen und mehr als 5 Beeren pro Tag essen. Tomaten- und Karottensäfte.
  • Eine Diät zur Verbesserung der Blutversorgung ist nach Pevzner ein therapeutisches Lebensmittel - Diäten Nr. 10 und 10a.

    Produkte, die das Zentralnervensystem und das Herz-Kreislauf-System stimulieren, werden von der Ernährung ausgeschlossen:

    • Alkohol;
  • würzige, salzige, geräucherte Gerichte;
  • Schokolade und Kaffee;
  • fetthaltiges Fleisch und Fisch.
  • Myokardinfarkt - die Geißel unserer Zeit

    Gerichte, die die Blähungen erhöhen, sind begrenzt - dies erzeugt Druck auf das Zwerchfell.

    Sie müssen in kleinen Portionen essen, das Essen wird durch Kochen, Backen und Dämpfen zubereitet.

    Die Menge an Speisesalz wird auf 6 g pro Tag reduziert, ebenso wie die Menge an freier Flüssigkeit. Das heißt, zusätzlich zu der Flüssigkeit, die in Suppen, Früchten, Milch- und Sauermilchgerichten enthalten ist, können Sie nicht mehr als 1 Liter trinken.

    Die Kalorienaufnahme ist ebenfalls begrenzt. Sie wird individuell in Abhängigkeit von den physikalischen Parametern des Patienten berechnet.

    Der Komplex der Physiotherapieübungen umfasst hauptsächlich Übungen mit Herz-Kreislauf-Belastungen, dh Bewegungen, die natürliche menschliche Bewegungen imitieren: Rudern, Treppenlaufen, Laufen, Radfahren und Reiten.

    Spepper sind beliebte Simulatoren zur Vorbeugung von Schlaganfällen und Herzinfarkten. Der Heimsimulator nimmt nicht viel Platz ein. Es sieht aus wie eine kleine Plattform-Plattform, zu der Sie Ihre Beine heben müssen. Die Optionen für das Fitnessstudio werden durch Griffe ergänzt, die die Brustgruppe einbeziehen, sowie durch ein System zur Überwachung des Drucks und der Herzfrequenz.

    Sekundärprävention ist eine Reihe von Maßnahmen, die das Herz-Kreislauf-System stärken, nachdem während der Rehabilitationsphase und in der Zukunft Krankheiten aufgetreten sind.

    Myokardinfarkt - die Geißel unserer Zeit

    Wie bereits oben ausgeführt, erfolgt die Prävention nach einem Myokardinfarkt auf die gleiche Weise wie bei der Primärprävention.

    Die medizinische Versorgung, das tägliche Regime und der Komplex der Physiotherapieübungen werden jedoch durch eine bestimmte Bedingung für einen bestimmten Zeitraum bestimmt.

    Dadurch steigt die Anzahl der Medikamente, die Blutdruckkontrolle wird verbessert und schlechte Gewohnheiten müssen vollständig aufgegeben werden.

    Lange Zeit nur im Traum im Fitnessstudio trainieren. In der ersten Phase der Rehabilitation nach einem Herzinfarkt oder Schlaganfall erlangt der Patient wieder Bewegungsfähigkeiten: Manchmal muss er laufen lernen oder sogar seine Finger bewegen.

    Sie müssen nicht glauben, dass nach einem Herzinfarkt oder Schlaganfall eine vollständige Behinderung bevorsteht. Bei richtiger Therapie können Sie sich 2 Monate nach einer akuten Erkrankung an sexuelle Aktivitäten erinnern.

    Wenn die Behandlung und Vorbeugung von Schlaganfall undHerzinfarkte waren wirksam, der Patient folgte den medizinischen Empfehlungen und konnte dann 6 Monate nach der Krankheit bereits zu einem aktiven Lebensstil zurückkehren.

    Myokardinfarkt ohne STEMI? STEMI-Äquivalente, Schenkelblöcke und mehr...

    Vorherigen post Wie pflanze ich eine Orchidee?
    Nächster beitrag Die Folgen einer betrunkenen Empfängnis