ABNEHMEN nach der SCHWANGERSCHAFT | SCHLANK in der STILLZEIT | Back in Schape

Kann eine stillende Mutter Paprika essen? Ratschläge von Ernährungswissenschaftlern

Das Stillen für eine junge Mutter ist nicht weniger verantwortlich als die Schwangerschaft. Während der Schwangerschaft gelangt alles, was eine Frau isst, über das Blut in das Baby, das wiederum von einem starken temporären Organ - der Plazenta - gefiltert wird.

Kann eine stillende Mutter Paprika essen? Ratschläge von Ernährungswissenschaftlern

Während des Stillens (HB) werden Substanzen, die eine Frau aufnimmt, in Form von Milch transportiert, um das Baby zu füttern. Aus diesem Grund empfehlen Ärzte einer neugeborenen Mutter während dieser Zeit, eine bestimmte Diät einzuhalten, da der Körper eines Säuglings noch recht schwach ist und nicht alle Substanzen verarbeiten kann, die er mit Milch erhält.

Wie Sie wissen, bedeutet gesunde Ernährung, Gemüse zu essen.


Und eine stillende Mutter braucht Gemüse! Während des GW sind jedoch nicht alle Geschenke der Natur erlaubt.

Viele junge Mütter interessieren sich für die Frage: Kann eine stillende Mutter Paprika essen? Und wenn ja, in welcher Form und Menge?

Lass es uns heute herausfinden.

Artikelinhalt

Paprika: Vorteile und Funktionen

Paprika ist eine Lieblingsfrucht vieler.

In seiner kleinen Heimat in Amerika wächst es auf Büschen und erfordert keine besondere Pflege und Transplantation. Warum in unserem Land die Paprika einen solchen Namen hat, ist nicht klar.

Dieses strahlende Geschenk der Natur gilt als der Champion unter anderen Gemüsen in Bezug auf den Nährstoffgehalt. Denken Sie nur, es enthält mehr Vitamin C als Orangen und Zitronen, und seine chemische Zusammensetzung enthält auch ein eher seltenes Vitamin P, das die Absorption von Ascorbinsäure unterstützt. Wenn diese Kombination regelmäßig eingenommen wird, kann sie das Schlaganfallrisiko um fast die Hälfte reduzieren, die Wände der Blutgefäße stärken und reinigen und die Immunität erhöhen.

Pfeffer enthält auch B-Vitamine, Carotin, Eisen, Mangan, Kalzium, Natrium, Phosphor, Fluorid, Kupfer, Chlor, Jod, Kobalt und andere Spurenelemente und Ballaststoffe, die für die Verdauung sehr nützlich sind.

Die Frucht enthält Capsaicin, ein Alkaloid, das ihr einen bestimmten Geschmack verleiht. Capsaicin stimuliert das Verdauungssystem, erhöht den Appetit und fördert die Blutverdünnung. C bLecken Sie einen Kongener von Paprika - heißes Rot - es gibt viel mehr von dieser Substanz, daher hat es einen scharfen Geschmack. Nun, und vor allem enthält das Produkt Substanzen, die eine Barriere für in den Körper eingedrungene Karzinogene bilden. Daher wird diese Frucht als Schutz des Körpers gegen Krebstumoren angesehen.

Unter den Minuspunkten kann das Vorhandensein von Pestiziden herausgestellt werden - leider ist Paprika eines der zehn Produkte, die diese gefährlichen Substanzen enthalten. Dies gilt jedoch nur für Früchte, die in den Regalen von Supermärkten und Märkten verkauft werden. Hausgemachtes Gemüse aus ökologisch sauberen Gebieten ist völlig harmlos.

Ist es in Ordnung, während des Stillens Paprika zu essen?

In Abwesenheit von Allergien und individueller Unverträglichkeit des Produkts empfehlen die Ärzte einer stillenden Mutter, Paprika in angemessenen Mengen zu konsumieren.

Um dem Baby keinen Schaden zuzufügen, müssen Sie jedoch eine Reihe von Empfehlungen befolgen:

Kann eine stillende Mutter Paprika essen? Ratschläge von Ernährungswissenschaftlern
  • Nehmen Sie das Gemüse erst in Ihre Ernährung auf, wenn das Baby 3 Monate alt ist. In diesem Alter wird das Verdauungssystem der Krümel stärker.
  • Essen Sie zum ersten Mal eine kleine Menge gekochtes oder gedünstetes Obst, achten Sie darauf, dass Sie vor dem Mittagessen nicht auf leeren Magen essen, oder trinken Sie darauf basierende Brühe
  • Stellen Sie die Verwendung ein, wenn Hautausschläge, rote Flecken oder eine erhöhte Gasproduktion am Körper des Neugeborenen auftreten.
  • Die Früchte etwa eine Stunde lang in sauberem Wasser einweichen, bevor Pestizide entfernt werden.
  • Interessant zu wissen. Wasserpfeffer, der mit Süßem übereinstimmt, ist eigentlich kein Gemüse. Sein offizieller Name ist Pfefferminze. Aus diesem Kraut wird eine Tinktur hergestellt, die für medizinische Zwecke verwendet wird. Tinktur aus Wasserpfeffer wird bei Hämorrhoiden, Magen-Darm- und Uterusblutungen verwendet.

    Während des Stillens ist die Verwendung von Wasserpfeffertinktur unerwünscht, obwohl es Frauen während der Wehen häufig verschrieben wird, die Gebärmutter anstelle von Oxytocin zu kontrahieren.

    Welche Art von stillendem Paprika ist erlaubt?

    Die größte Menge an Vitaminen und Nährstoffen ist sicherlich in rohen Früchten enthalten. Es wird jedoch einer stillenden Mutter, insbesondere in den ersten Monaten nach der Geburt, nicht empfohlen, dieses Produkt in dieser Form zu verwenden, da es beim Baby zu vermehrter Gasbildung und Hautausschlägen führen kann. Es kann gekocht, zu Suppen, Eintöpfen, Salaten und anderen Gerichten hinzugefügt werden.

    Wir bieten Ihnen verschiedene Rezepte für einfache, aber sehr leckere Gerichte an, die Ihrem Baby definitiv keinen Schaden zufügen.

    Paprika gefüllt mit Gemüse im Ofen

    Sie benötigen:

    • 9-10 mittelgroße Paprikaschoten;
  • 2 Zwiebeln;
  • 2 Karotten;
  • ein Pfund Weißkohl;
  • ein Glas Sauerrahm;
  • ca. 150 g Hartkäse;
  • ein Esslöffel Butter.
  • PrVorbereitung: Waschen Sie die Pfefferkörner und schneiden Sie die Mitte heraus, um die Basis nicht zu beschädigen. Die Zwiebel fein hacken, die Karotten auf einer groben Reibe reiben und in einer Pfanne braten, dann den gehackten Kohl hinzufügen. Alles 25 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist. Salz.

    Eine tiefe Gusseisenpfanne oder ein Backblech mit Butter einfetten, das Hackfleisch hacken, saure Sahne einschenken, sauberes Wasser für die Saftigkeit hinzufügen und mit geriebenem Hartkäse darüber streuen. Stellen Sie den Behälter in einen auf etwa 175 ° C vorgeheizten Ofen und warten Sie 40-45 Minuten.

    Das war's, das Gericht ist fertig!

    Gemüseeintopf

    Sie benötigen:

    Kann eine stillende Mutter Paprika essen? Ratschläge von Ernährungswissenschaftlern
    • ein Pfund Kartoffeln;
  • ein paar Karotten;
  • Zwiebelkopf;
  • große Zucchini;
  • ein Pfund Kohl;
  • 2 mittelgroße Paprika.
  • Tipp. Verwenden Sie keine grünen Paprikaschoten zum Stillen von Gemüseeintöpfen - sie schmecken bitter. Nehmen Sie besseres Rot - es ist süßer als seine Kongenere und enthält mehr Vitamine.

    Zubereitung: Das gesamte Gemüse waschen, in kleine Stücke schneiden und separat in Pflanzenöl leicht anbraten. Alle Zutaten in einen Topf geben, salzen, etwas warmes Wasser hinzufügen und bei schwacher Hitze etwa eine halbe Stunde köcheln lassen. Wenn Sie möchten, können Sie dem Gericht saure Sahne hinzufügen und mit frischen Kräutern bestreuen.

    Guten Appetit!

    Wie wähle ich aus?

    Damit die Frucht dem Körper zugute kommt, muss sie die richtige auswählen können.

    Dies gilt insbesondere für Frauen, deren Babys gestillt werden. Während dieser Zeit sollten Sie bei der Auswahl von Produkten besonders vorsichtig sein.

    1. Bevorzugen Sie im Garten angebaute Früchte, anstatt sie im Supermarkt zu kaufen. Der Pfeffer sollte schwer, fest, fest, frei von Beulen oder anderen Beschädigungen sein.
    2. Sie sollten keine leuchtend gelben und orangefarbenen Früchte kaufen - sie enthalten mehr Pestizide und Allergene als rote und grüne.
    3. Weigern Sie sich im Winter und im frühen Frühling, Paprika zu kaufen - ein solches Produkt wird entweder aus dem Ausland gebracht oder in einem Gewächshaus angebaut, weshalb seine nützlichen Eigenschaften minimal sind. Im Sommer sollten Sie lieber ein oder zwei Kilogramm frisches Obst in Ihrem Gefrierschrank einfrieren.
    4. Gemüsekonserven werden stillenden Müttern nicht empfohlen.

    Schlussfolgerungen

    Jetzt wissen Sie, ob eine stillende Mutter Paprika essen kann und wie Sie es mit anderem Gemüse füllen können.

    Wenn Sie eine Reihe einfacher Regeln für die Auswahl und Zubereitung dieser Früchte befolgen, können Sie Ihr Menü diversifizieren und das Produkt optimal nutzen.

    Was darf ich essen bei ketogener Diät? Low Carb: So funktionierts / Dagmar von Cramm

    Vorherigen post Was tun, um zu verhindern, dass Ihre Schuhe stinken?
    Nächster beitrag Was ist eine Eileiterschwangerschaft?