Lebensmittelhygiene in der Schwangerschaft

Hygiene und Ernährung einer schwangeren Frau

Schwangerschaft ist keine Krankheit, sondern ein natürlicher physiologischer Zustand. Es muss jedoch berücksichtigt werden, dass einige Veränderungen im Körper einer schwangeren Frau auftreten, die mit Metamorphosen des Hormonsystems verbunden sind.

Der Körper einer Frau passt sich von den ersten Tagen eines neuen Zustands an dem Leben an, das von ihm ausgeht, die Immunität nimmt ab, die Geschmacks- und Geruchsempfindungen ändern sich, die Belastung der inneren Organe und Systeme nimmt zu.

Ohne externe negative Faktoren in einer normalen psychischen Umgebung toleriert eine gesunde Frau leicht eine Schwangerschaft. Wenn sie zuvor einige - wenn auch geringfügige - Gesundheitsprobleme hatte, verschlimmern sich diese in diesem Stadium, was zu Komplikationen bei der werdenden Mutter oder dem sich entwickelnden Fötus führt

Daher sollten unter besonderen Bedingungen die folgenden Richtlinien befolgt werden:

Hygiene und Ernährung einer schwangeren Frau
  • pflegen und pflegen Sie Ihre eigene Gesundheit;
  • schaffen Bedingungen für die normale Entwicklung des Fötus;
  • mach dich bereit für die Geburt;
  • Brüste für die Stillzeit und Säuglingsernährung vorbereiten.
  • Verstöße gegen die Regeln der persönlichen Hygiene einer Frau, erhöhter emotionaler und physischer Stress können Komplikationen oder Schwangerschaftsstörungen hervorrufen.

    Daher müssen Sie ab den ersten Wochen einer besonderen Erkrankung Ihren Lebensstil anpassen.

    Artikelinhalt

    Allgemeines Regime einer schwangeren Frau

    Für eine gesunde Frau im allgemeinen Regime sind keine besonderen Änderungen erforderlich. Sie kann an ihrem Platz arbeiten und dabei den neuen Status berücksichtigen.

    Was wird unter besonderen Bedingungen nicht empfohlen?

    • Sie können keine beruflichen Aktivitäten ausführen, die erhebliche körperliche Anstrengungen erfordern, mit Vibrationen und Nachtschichten verbundene Arbeiten ausführen, in Höhen, Chemikalien, extremen Temperaturen und dergleichen bleiben.
    • Es ist sehr wichtig, jeden Tag genug Schlaf zu bekommen - schlafen Sie mindestens 8 Stunden am Tag.
    • Für schwangere Frauen ist es ratsam, unter Berücksichtigung ihres Gesundheitszustands einen aktiven Lebensstil zu führen. Wenn die Arbeit sitzend ist, muss unbedingt ein Komplex aus Bewegungstherapie durchgeführt werden, der den normalen Muskel- und Gefäßtonus beibehält.
    • Sexuelle Beziehungen sind möglich, jedoch sollten die Besonderheiten des Schwangerschaftszustands berücksichtigt werden - im Falle einer drohenden Störung wird sexuelle Ruhe empfohlen.
    • Es ist notwendig, schlechte Gewohnheiten aufzugeben und den Kontakt mit infizierten pathogenen Mikroorganismen zu vermeiden, wenn die Krankheit ansteckend ist.
    • Je früher sich eine schwangere Frau bei einem Frauenarzt anmeldet, desto besser für sie und die Zukunftsein Baby. Es ist besonders wichtig, eine Konsultation für eine reife Frau zu besuchen - auch wenn die Geburt nicht die erste ist. Eine schwangere Frau über 30 Jahre benötigt eine besondere Aufsicht.
    • Sie müssen auch auf die Kleidung achten. Bevorzugt werden Dinge aus natürlichen Stoffen mit erhöhter Hygroskopizität. Sie müssen Ihre Unterwäsche jeden Tag wechseln, lockere BHs wählen - vorzugsweise ohne Bügel - ohne die Brustdrüsen zu quetschen.
    • Keine Dinge, die in den Körper krachen - besonders ab der zweiten Hälfte der Schwangerschaft. Diejenigen, die oft geboren haben, müssen einen Verband kaufen. Wenn die Muskeln des Rectus abdominis auseinander gehen, ist es ratsam, den Verband ab dem Beginn des 2. Trimesters zu tragen.

    Schwangeren wird außerdem empfohlen, auf High Heels zu verzichten - bequeme Schuhe schützen vor körperlichen Verletzungen. Die Muskeln befinden sich in einer natürlichen Position und die Möglichkeit des Stolperns und Fallens wird minimiert.

    Es ist auch erforderlich, die Regeln der persönlichen und intimen Hygiene (Waschen, Rasieren usw.) zu beachten.

    Persönliche Hygiene der Frau

    Hygiene und Ernährung einer schwangeren Frau

    Die Hautreinigung ist eine der grundlegenden Hygienemaßnahmen. Da die Haut eine sehr wichtige Funktion des Körpers erfüllt - die Thermoregulation - sollte sie regelmäßig gepflegt werden. Verstopfte Poren können nicht genug Schweiß freisetzen, und wenn sie nicht gereinigt werden, werden die Nieren belastet.

    Es ist ratsam, dass die schwangere Frau zweimal täglich duscht - morgens und abends. Waschen Sie Ihren ganzen Körper einmal pro Woche. Es lohnt sich, eine Dusche oder ein normales Bad zu nehmen - es ist besser, ein Dampfbad, ein Bad und eine Sauna abzulehnen.

    In Bad und Sauna ist es heiß, und während des Bades können Hygienemaßnahmen das Gegenteil bewirken: Verschmutztes Wasser, das die Genitalien wäscht, trägt zur Einschleppung von Infektionen bei. Pathogene Mikroorganismen, die durch das Fortpflanzungssystem aufsteigen, können einen Entzündungsprozess in den gynäkologischen Organen verursachen und zu einer intrauterinen Infektion führen.

    Rat eines Gynäkologen für schwangere Frauen mit drohender Schwangerschaftsabbruch, die nicht regelmäßig duschen können - vor dem Schlafengehen mit einem feuchten Handtuch abwischen. Das Wasser sollte Raumtemperatur haben. Kaltes Wasser kann aufgrund einer starken Verengung der Blutgefäße zu Störungen des Nervensystems führen.

    Wenn sich eine Frau vor der Schwangerschaft mit kaltem Wasser übergossen hat, sollten Sie die Gewohnheit nicht aufgeben.

    Vor dem Essen und nach dem Besuch eines intimen Raums oder eines öffentlichen Ortes sollte eine schwangere Frau auf jeden Fall ihre Hände waschen. Es ist sehr wichtig, es richtig zu machen. Gute Händehygiene - unter die Nägel bürsten und die Bürsten mit Wasser und Seife waschen. Handwäsche sollte mit fließendem Wasser abgespült werden. Als letztes Mittel sollten Damenbinden verwendet werden. Trocknen Sie Ihre Hände nach dem Waschen gründlich ab.

    Intimhygiene der Frau

    Die intime Pflege der Genitalien ist ein wichtiger Bestandteil der Hygienemaßnahmen einer schwangeren Frau.

    Im Genitalbereich gibt es große Blutgefäße und Gonaden, dies führt zu einer Ansammlung von kontaminiertenth und fettiges Geheimnis. Schwellungen der Genitalien erhöhen die Durchlässigkeit der Haut in diesem Bereich und verringern die lokale Immunität, erhöhen die Wahrscheinlichkeit, dass pathogene Mikroorganismen eindringen.

    Eine Frau muss die Genitalien und Achselhöhlen einmal pro Woche rasieren und regelmäßig waschen. Diese Zonen akkumulieren pathogene Mikroorganismen, die entsorgt werden müssen

    Die Genitalien sollten korrekt gewaschen werden und Bewegungen vom Schambein zum Anus ausführen. Das Duschen während der Schwangerschaft wird nicht durchgeführt - es sei denn, dies wird von einem Arzt verschrieben. Die Intimhygiene einer schwangeren Frau umfasst die besondere Pflege der Brustdrüsen.

    Bereits ab dem zweiten Trimester sollten Sie über die Prävention von Mastitis nachdenken:

    Hygiene und Ernährung einer schwangeren Frau
    • Waschen Sie die Zitzen zweimal täglich mit kochendem Wasser - zuerst warm und dann kalt;
  • Reiben Sie Ihre Brüste mit einem harten Handtuch;
  • Es ist ratsam, Brustwarzen und Lichthöfe mit Ammoniak zu behandeln, das in einem Anteil von ¼ gekochtem Wasser verdünnt ist.
  • Ab dem 5. Schwangerschaftsmonat müssen Luftbäder genommen werden. Die Frau zieht sich bis zur Taille aus, bevor sie 10-15 Minuten ins Bett geht. Die Raumtemperatur sollte normal sein.

    Einige Frauen führen zusätzlich eine Quarzisierung der Genitalien durch.

    Der Missbrauch der UV-Exposition an den Genitalien ist gefährlich. Wenn der Gynäkologe jedoch nichts dagegen hat, können die Verfahren fortgesetzt werden. Die Expositionszeit muss - im Vergleich zum normalen Zustand - bei schwangeren Frauen verkürzt werden. Die Genitalschleimhaut ist empfindlicher und trocknet schneller aus.

    Jegliche Veränderungen im Genitalbereich - übermäßige Schwellung, Auftreten eines unangenehm riechenden Ausflusses, Symptome wie Soor - ein Grund für sofortige medizinische Behandlung.

    Körperpflegeprodukte für besondere Bedingungen sollten nicht viele Duft- und Parfümbestandteile enthalten. Es ist vorzuziehen, sich mit Babywaschmitteln zu beschäftigen - Shampoos, Seifen, Cremes und Ölen für die Haut.

    Ernährungshygiene für Schwangere

    Es wird viel über die allgemeine und intime Hygiene einer schwangeren Frau gesprochen, aber die Gesundheit einer Frau in einem bestimmten Zustand hängt weitgehend von der Lebensmittelhygiene ab.

    Das Infektionsrisiko mit einer Abnahme der Immunität steigt. Daher müssen Sie Produkte sorgfältig auswählen und Lebensmittel zubereiten, wobei die Regeln der Technologie zu beachten sind. Lebensmittelvergiftungen oder Lebensmittelallergien können fetale Anomalien verursachen oder sogar eine Schwangerschaft beenden. Aus diesem Grund sollte man über Lebensmittelsicherheit nachdenken. Bei der Zubereitung von Speisen sollte eine schwangere Frau Veränderungen des physiologischen Zustands berücksichtigen. In diesem Status können Allergien durch Lebensmittel verursacht werden, die zuvor für den Körper harmlos waren.

    Hände sollten vor dem Essen gewaschen werden - dies ist eine Regel, die unter allen Bedingungen funktioniert. Während der Schwangerschaft sollte dies strikt eingehalten werden.

    Achten Sie beim Kauf von Produkten auf das Verfallsdatum. Wenn es abläuft, sollte der Kauf storniert werden.

    Wasser muss in Flaschen gekocht oder getrunken werdenyu. Wenn eine Frau in einem besonderen Zustand unterwegs ist, sollte auch unbekanntes Mineralwasser gekocht werden, aber die Verwendung von Leitungswasser sollte auch unter kochenden Bedingungen aufgegeben werden. Übrigens ist es auch besser, das Wasser für die Pflege der Intimorgane zu kochen, wenn Sie in warme Länder reisen.

    Hygiene und Ernährung einer schwangeren Frau

    Eine schwangere Frau muss viel frisches Obst und Gemüse essen. Sie müssen mit gekochtem Wasser gewaschen werden, auch wenn Sie sie in Zukunft reinigen möchten. Wenn Gemüse und Obst gewaschen werden und sich dann hinlegen, muss es erneut gewaschen werden. Es ist ratsam, frisch zubereitete Mahlzeiten zu essen. Es ist nicht ratsam, Lebensmittel länger als 24 Stunden im Kühlschrank aufzubewahren. Essen außerhalb des Hauses sollte so weit wie möglich begrenzt werden. Wenn Sie Verdauungsstörungen oder Verdauungsstörungen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

    Wenn eine Frau gesund ist, sich an das Regime hält, sich an die Hygieneregeln hält, wird sie die Schwangerschaft mit Leichtigkeit überwinden und mit Sicherheit ein gesundes Baby zur Welt bringen.

    Hygiene in Küche & Haushalt - Richtige Ernährung in der Schwangerschaft (Kapitel 2, Folge 1)

    Vorherigen post Welche Farben passen gut zu Braun?
    Nächster beitrag Wandern - Fitness im Freien für Kraft und Schlankheit