Hydrocephalus-Therapie (B|BRAUN) - 3D Animation Medizin

Hydrozephalus des Gehirns bei Kindern

Hydrocephalus ist eine Krankheit, die auftritt, wenn sich im ventrikulären System des Gehirns eine übermäßige Ansammlung von Liquor cerebrospinalis befindet. (Liquor ist Liquor cerebrospinalis). Wenn es sich übermäßig aufbaut, dehnen sich die Ventrikel des Gehirns. Ein anderer Name für die Krankheit ist das hypertensiv-hydrozephale Syndrom.

Artikelinhalt

Arten von Krankheiten

Hydrozephalus des Gehirns bei Kindern

Bei Säuglingen gibt es solche Arten von Krankheiten - Ersatzkrankheiten und nicht kompensierte.

Substitution tritt am häufigsten auf - währenddessen nimmt die Durchgängigkeit der Ventrikelgänge aufgrund ihrer angeborenen Verengung ab, die cerebrospinale Flüssigkeit sammelt sich im intrakraniellen Subarachnoidalraum an, wo sie abgelassen wird.

Nicht kompensierter Hydrozephalus tritt auf, wenn das Gehirngewebe geschädigt ist, dessen Funktion darin besteht, Liquor cerebrospinalis zu absorbieren. Je bedeutender der Schaden ist und je mehr sich Liquor cerebrospinalis ansammelt, desto schwerwiegender ist der Zustand der Kinder.

Ursachen des hypertensiv-hydrozephalen Syndroms

Die Krankheit kann angeboren sein und im ersten Lebensjahr auftreten. Warum werden Babys mit einer ähnlichen Pathologie geboren? Während der Bildung des fetalen Gehirns wird eine Gefäßobstruktion festgestellt

Die folgenden Faktoren verursachen dies:

  • Infektionskrankheiten, die eine schwangere Frau hatte: Herpes, Toxoplasmose, Röteln und dergleichen ...;
  • schlechte Gewohnheiten einer schwangeren Frau - Rauchen, Alkoholmissbrauch, Drogenkonsum.

Die Schwere der Erkrankung hängt direkt von der Zeit ab, in der die schwangere Frau krank wurde. Wenn eine Infektion früh auftritt, kann eine Schädigung des Gehirns zu einer Abtreibung führen. Zu einem späteren Zeitpunkt liegt eine Verletzung der Bildung von Geweben und Blutgefäßen vor, deren Ergebnis ein Hydrozephalus ist

Aber es kommt vor, dass Kinder normal geboren werden und sich dann mit einer Infektion infizieren, schwere Schädelverletzungen erleiden und Tumore verschiedener Ätiologie entwickeln.

Die folgenden Bedingungen wirken sich auch auf das Erscheinungsbild des erworbenen Hydrozephalus aus.

Hydrozephalus des Gehirns bei Kindern
  1. Frühgeburt. Die intrauterine Entwicklung ist noch nicht vollständig abgeschlossen, und die Kinder befanden sich - noch nicht vorbereitet - in der äußeren Umgebung. Der Hirndruck steigt aufgrund der erhöhten Produktion von Liquor cerebrospinalis an - der Körper reagiert also auf den Anpassungsprozess
  2. Gesunde Babys können eine Geburtsverletzung oder später im Leben bekommen. Bei Säuglingen nimmt die Menge der produzierten Liquor cerebrospinalis nach einer Gehirnerschütterung zu;
  3. Das hypertensiv-hydrozephale Syndrom wächst schnell, wenn Tumore im Gehirn auftreten. Sie üben Druck auf das umgebende Gewebe aus, die Kanäle verengen sich und der Abfluss von Liquor cerebrospinalis wird schwierig

Die Formen der Krankheit hängen auch von den Gründen ab, die sie verursacht haben.

Interner Hydrozephalus bei Kindern wird durch Verletzungen und Blutungen verursacht - Liquor und Blut sammeln sich in den Ventrikeln an. Beim externen Hydrozephalus bei Kindern unter einem Jahr tritt die Ansammlung von Liquor cerebrospinalis im Subarachnoidal- und Subduralraum auf. Die Ursachen sind die gleichen wie für die interne Pathologie.

Gemischter Hydrozephalus ist, wenn sich gleichzeitig Liquor cerebrospinalis in den Ventrikeln und in der Höhle zwischen der harten, weichen und der Arachnoidalmembran des Gehirns und des Rückenmarks ansammelt. Die Anzeichen eines Hydrozephalus bei Kindern unter einem Jahr und die Krankheitssymptome bei älteren Kindern sind unterschiedlich.

Symptome eines Hydrozephalus bei Säuglingen

Die folgenden Anzeichen der Krankheit werden bei Kindern unter einem Jahr unterschieden:

  • Der Kopf wächst sehr schnell an Größe, die Proportionen des Schädels ändern sich - unter Druck, der aufgrund eines Hirnödems zunimmt, bewegen sich die Knochen auseinander. Zerbrechliche Knochen werden dünner, die Stirn wird zu hoch, das Venennetz ist unter der Haut deutlich sichtbar;
  • Die Fontanelle schließt möglicherweise nicht zum richtigen Zeitpunkt, sie ragt hervor, Weichteile sind zwischen den Schädelknochen sichtbar;
  • Das Kind beugt sich oft, wirft den Kopf zurück, bei ihm wird Muskelhypertonie diagnostiziert;
  • Augenbewegungsstörungen werden sehr häufig diagnostiziert: Strabismus, Parese;
  • Reflex- und psychomotorische Verzögerungen - das Baby kann seinen Kopf nach 2 Monaten nicht mehr halten, versucht nicht zu sitzen und zu kriechen, lächelt nicht, reagiert träge auf die Umgebung, verbringt mehr Zeit im Schlaf als wach;
  • Das Kind ist schwer zu kontaktieren. Jede Reizung verursacht unbegründetes Weinen;
  • Nachtwutanfälle ohne ersichtlichen Grund.
  • Tumoren und Gefäßerkrankungen des Gehirns bei Kindern dieses Alters sind äußerst selten.

    Symptome eines Hydrozephalus bei Kindern über einem Jahr

    Eltern sollten auf die folgenden Anzeichen aufmerksam gemacht werden:

    • Das Kind klagte über Kopfschmerzen, deren Anfälle nachts oder am frühen Morgen Erbrechen verursachen.
    • Sie haben Sehprobleme, Krampfanfälle, Harninkontinenz;
  • Manchmal gibt es eine Bewusstseinsstörung;
  • Das Kind hat Schlaflosigkeit, es zeigt kein Interesse an Spielen im Freien, die allgemeine Entwicklung verlangsamt sich, die Gedächtnisstörung ist ausgeprägt;
  • Nasenbluten treten ziemlich häufig auf;
  • Verhaltensänderungen werden bemerkt, die Koordination geht manchmal verloren, es kann tagsüber zu Schläfrigkeit kommen und das Kind wird den ganzen Tag schlafenzu.
  • All diese Veränderungen treten am häufigsten vor dem Hintergrund eines erhöhten Wachstums und einer vorzeitigen Pubertät auf, das Körpergewicht steigt schnell an und Fettleibigkeit manifestiert sich trotz diätetischer Einschränkungen. Endokrine Störungen können ein Zeichen für Hydrozephalus sein.

    Diagnose und Behandlung der Krankheit

    Je früher Eltern auf Verhaltensänderungen älterer Kinder oder auf Besonderheiten bei der Entwicklung von Babys achten, desto früher beginnt die Behandlung, desto größer sind die Chancen, zur normalen Existenz zurückzukehren.

    Die wichtigsten Methoden zur Diagnosestellung sind Gehirnuntersuchungen.

    Kinder unter einem Jahr werden bis zum Schließen der Fontanelle einem Ultraschall des Gehirns unterzogen. Ältere Menschen mit einem ausgereiften Skelettsystem benötigen eine MRT (Magnetresonanztomographie) oder eine CT (Computertomographie).

    Bei erworbenem Hydrozephalus muss die Liquor cerebrospinalis analysiert werden - es wird eine Punktion durchgeführt. Es ist notwendig, den Zustand von Enzephalitis oder Meningitis zu unterscheiden. Eine konservative Behandlung verlangsamt nur den Krankheitsverlauf, ein chirurgischer Eingriff ist erforderlich, um sie zu beseitigen.

    Es gibt zwei Betriebsmethoden: Liquor-Shunt und endoskopische Behandlung des Hydrozephalus. Beim CSF-Shunt wird überschüssiger CSF durch einen Shunt, der direkt in das Gehirn eingeführt wird, in die natürliche Körperhöhle entfernt.

    Die Operation wird als ziemlich riskant angesehen, da zusammen mit einem Fremdkörper die Gefahr des Eindringens einer pathogenen Flora besteht. Darüber hinaus muss der Shunt lange aufbewahrt und regelmäßig ausgetauscht werden. Mit jedem Ersatz steigt das Risiko einer Sekundärinfektion. Komplikationen treten in 60% der Fälle auf, und manchmal werden Patienten shuntabhängig - sie müssen während ihres Lebens in regelmäßigen Abständen wiederholte Operationen durchführen.

    Endoskopische Operationen gelten als sicherer. Während der Operation wird die physiologische Flüssigkeit wiederhergestellt. Während der endoskopischen Operation werden keine Fremdkörper in das Gehirn implantiert, wodurch die Möglichkeit von Komplikationen verringert wird. Das Risiko einer Überanstrengung wird verringert, die Lebensqualität des Patienten wird nicht verringert.

    Eine ähnliche Methode kann jedoch beim externen Hydrozephalus angewendet werden. Wenn die Form der Krankheit intern ist, besteht möglicherweise kein Zugang zu dem Bereich des Gehirns, in den das Endoskop eingeführt werden soll.

    Endoskopische Operationen entfernen Hirntumoren, die eine Gewebekompression verursachen. Neubildungen im Gehirn werden entfernt, auch wenn sie gutartig sind. Nach der Behandlung stehen Kinder 2 Jahre lang unter der Aufsicht eines Neurologen - es besteht das Risiko eines erneuten Auftretens der Krankheit.

    Wenn der Vorgang erfolgreich ist, wird die allgemeine Entwicklung wiederhergestellt. Es gibt keine Verzögerung hinter Gleichaltrigen in der körperlichen oder geistigen Entwicklung.

    Verzögern Sie die Behandlung nicht. Eslund Hydrozephalus wird bei Säuglingen diagnostiziert und die Operation wird verschoben. Eine nicht gewachsene Fontanelle und eine Deformität des Schädels können einen schwerwiegenden kosmetischen Defekt beim Kind verursachen.

    Hydrozephalus / #Neurologie 4

    Vorherigen post Babys beim Zahnen helfen
    Nächster beitrag Überschüssiges Eisen im Körper: Ursachen, Symptome, Behandlung