Schweißfüße: Nie wieder stinkende, schwitzende Füße mit 6 Hilfsmitteln

Wie Fußgeruch loswerden?

Es ist nicht üblich, über ein so heikles Thema laut zu sprechen, aber das bedeutet nicht, dass es nicht existiert. Lassen Sie uns den Mut aufbringen und offen über die Situation des unangenehmen Geruchs von den Füßen sprechen. Unabhängig davon, wie viele Fußgeruchsmittel, Deodorants und Tipps Ihnen angeboten werden, bleibt die Hauptsache, die Körperhygiene zu beachten.

Wenn Sie nicht jeden Tag Ihre Socken wechseln und Ihre Füße nicht waschen, dann erwarten Sie kein Wunder - der Bernstein von Ihren Füßen verrät Ihre Anwesenheit im Raum, selbst nachdem sich die Tür hinter Ihnen schließt.

Wie Fußgeruch loswerden?

Und wenn dies, wenn ich so sagen darf, das Aroma von den Beinen der Frauen kommt, dann verursacht dies im Allgemeinen nur negative Emotionen bei den Anwesenden, da die Hygiene der schönen weiblichen Vertreter nach Meinung der Mehrheit einwandfrei sein muss.

Gerüche von Frauenfüßen sollten nicht mit einem eingeschäumten, keuchenden Pferd in Verbindung gebracht werden. Tatsache ist, dass unsere Füße ständig in Bewegung sind und dementsprechend viel Energie freisetzen.

Um nicht zu überhitzen, setzen sie Feuchtigkeit frei - Schweiß. Aber Schweiß an sich hat kein Aroma. In seiner Zusammensetzung enthält es 98% Wasser, 2% Salze, etwas Cholesterin und Hormone. Probleme treten auf, wenn Schweiß mit Kleidung und Haut in Kontakt kommt, auf denen Bakterien leben und sich vermehren.

Es gibt viele Gründe für dieses saftige Problem, aber tatsächlich können diese Situationen ganz einfach gelöst werden. Berücksichtigen Sie die folgenden sieben Optionen, um die Ursache des Fußgeruchs zu verstehen.

Artikelinhalt

Waschen!

Es ist kitschig, nur bis zur Schande, aber effektiv! Es ist ratsam, dies zweimal zu tun (oder wenn es schmutzig wird), auch wenn Sie den ganzen Tag zu Hause waren. In diesem Fall muss eine bakterizide Seife verwendet und anschließend trocken gewischt werden. Feuchtigkeit hilft Bakterien, sich zu vermehren. Geben Sie ihnen also keine Chance - waschen und trocknen Sie Ihre Füße.

Aber nachdem alles gewaschen wurde, können Sie sie mit kosmetischen oder pharmazeutischen Produkten behandeln: Salicylsalbe für den Geruch von Füßen, Aerosolen, Deodorants, Staubpulvern. Diese Produkte sind mit antibakteriellen Inhaltsstoffen formuliert, um Bakterien aus Ihren Füßen zu entfernen und deren Vermehrung zu verhindern. Dies verhindert wiederum unangenehme Folgen.

Ändern Sie Ihre Socken

Eine weitere gute, bewährte und erschwingliche Behandlung für Fußgeruch ist ChiDichte. Das tägliche Wechseln von Socken (und Strumpfhosen) ist die Norm. Aber bis zum Stehen zu tragen ist nicht normal. Wenn die Socken aus reiner Baumwolle bestehen oder mindestens 10-15% Synthetik enthalten, hilft dies idealerweise dabei, den störenden Geruch zu entfernen.

Natürlich nutzen sich Baumwollsocken schnell ab und verlieren ihre ursprüngliche Form, aber das Unbehagen und Dilemma, wie Sie den Geruch Ihrer Füße loswerden können, wird Sie definitiv nicht bedrohen!

Kümmere dich um deine Schuhe

Wie wird sonst der Fußgeruch entfernt?

Wie Fußgeruch loswerden?

Gute und hochwertige Schuhe! Und hier kommt die Regel der Verwendung natürlicher Materialien.

Schuhe sollten von hoher Qualität sein und innen und außen aus echtem Leder bestehen. Bei Schuhen aus künstlichen Materialien wirkt der sogenannte Treibhauseffekt auf den Fuß. Ohne die Socken wären sie auch nass. Wissen Sie auch - wenn Sie Ihre Schuhe auf abgestandene Socken legen, wird der Geruch vollständig darin absorbiert. Und dann helfen keine Einlegesohlen, Deodorants und Waschen, es loszuwerden.

Lüften Sie Ihre Schuhe regelmäßig. Wenn Sie nach Hause kommen, wischen Sie es zuerst mit einem feuchten Tuch ab und trocknen Sie es dann ab. Lassen Sie danach Ihre Stiefel bis zum Morgen so weit wie möglich offen. Wechseln Sie Ihre Schuhe häufig, damit der schlechte Geruch verschwinden kann. Im Allgemeinen wird nicht empfohlen, dasselbe Paar länger als drei Jahre zu tragen.

Verwenden Sie bei dem oben genannten Problem spezielle Deodorants für Schuhe, die den Tag für eine Weile retten können.

Nehmen Sie Kontrastbäder

Eines der erfolgreichsten Volksheilmittel gegen Fußgeruch sind Bäder. Geben Sie Ihren Füßen eine Schocktherapie - gießen Sie sie abwechselnd mit heißem und kaltem Wasser. Dieses Verfahren kann die Durchblutung der Beine und das Schwitzen verringern.

Danach können Sie immer noch Eiswürfel auf Ihre Füße gießen. Und ganz am Ende wischen Sie Ihre Füße mit Alkohol ab, um sie zu trocknen und abzukühlen. Im Sommer, wenn es sehr heiß ist, können Sie diese Veranstaltung jeden Tag arrangieren. Diese Methode hat jedoch Kontraindikationen!

Die Behandlung der folgenden Krankheiten ist verboten:

  1. Diabetes mellitus;
  2. Durchblutungsstörungen;
  3. vegetativ-vaskuläre Verzerrung.

Zitronen-, Salz- und Kaliumpermanganat

Ein weiteres Volksheilmittel gegen Fußaroma ist ein Bad mit Zitronensaft oder Salz. Lösen Sie dazu zwei Esslöffel Salz in einer Schüssel mit warmem Wasser auf oder drücken Sie den Saft einer halben Zitrone aus.

Danach sollten Sie Ihre Füße 10 Minuten lang im Becken halten. Nach dem Eingriff mit einem Handtuch trocken wischen. Es wird empfohlen, solche Bäder abwechselnd zweimal täglich durchzuführen. Sie können auch ein Bad aus einer schwachen Lösung von Kaliumpermanganat machen.

Es ist zu beachten, dass Sie bei Hautverletzungen (Kratzer, Wunden, Schnitte usw.) nicht baden sollten. Es ist besser, ärztlichen Rat einzuholen.

Holen Sie sich eine Pediküre

Wie Fußgeruch loswerden?

Vergessen Sie nicht einen kosmetischen Eingriff wie eine Pediküre. Es wird seltener als eine Maniküre durchgeführt, aber es ist auch eine regelmäßige Anwendung erforderlich - mindestens alle zwei Wochen.

Pediküre für Männer löst heute die Probleme von Hühneraugen und Pilzkrankheiten der Nägel.

Nehmen Sie daher Kontakt mit den Salons auf, und möglicherweise verschwindet nach der Pediküre die Ursache des Geruchs von den Füßen von selbst.

Ruhig, nur ruhig!

In Zeiten von Aufregung oder Stress sollten Sie sich nicht wundern, dass Socken oder Schuhe einen stärkeren Bernstein abgeben. Übermäßige Erfahrungen und Manifestationen von Emotionen aktivieren aktives Schwitzen, was die Entwicklung von Bakterien provoziert. Bleib in jeder Situation ruhig!

Wenn Sie unseren einfachen Tipps folgen, werden Sie sich nicht mehr fragen, wie Sie Fußgeruch beseitigen können. Empfehlungen zur Fußpflege sollten wie alle anderen behandelt werden: Wenn es nicht funktioniert, gehen Sie zum Arzt.

Nur ein qualifizierter Spezialist kann die wahre Ursache Ihres Problems ermitteln und die geeignete Behandlung verschreiben.

5 natürliche Tipps zur Beseitigung von Fußgeruch

Vorherigen post Lange Shorts: Wie man den richtigen Stil wählt
Nächster beitrag Diät für einen Sportler: Prinzipien grundlegender Ernährungssysteme