Fußpilz? Fußpilz Behandlung mit Medikamenten - Frag Joe den Apotheker

Fußpilz: Behandlung mit Medikamenten und Volksheilmitteln

Fußpilz oder Mykose ist eine Hautkrankheit, die durch parasitäre Pilze verursacht wird. Es betrifft den Fuß, die Interdigitalfalten, in einem fortgeschrittenen Stadium, das sich auf die Nägel ausbreitet.

Infektionen treten im Haushalt auf, wenn Sie öffentliche Schwimmbäder besuchen, duschen oder wenn Sie persönliche Hygieneartikel oder Schuhe anderer Personen verwenden. Wenn Sie wissen, wie ein Fußpilz aussieht und wie Sie ihn zu Hause behandeln, können Sie schwerwiegende Komplikationen vermeiden.

Artikelinhalt

Symptome einer Fußinfektion

Die Krankheit manifestiert sich in einem frühen Stadium der Infektion, ihre ersten Anzeichen sind Juckreiz und Peeling. Der Fuß sieht unästhetisch aus und riecht schlecht.

Der Ausdruck von Mykose hängt von der Art des Pilzes ab, aber die Hauptsymptome sind:

Fußpilz: Behandlung mit Medikamenten und Volksheilmitteln
  • Die Haut zwischen den Zehen sieht trocken und schuppig aus. Die vernachlässigte Form ist durch schmerzhafte Risse gekennzeichnet.
  • Füße schwitzen viel;
  • einzelne Hautbereiche verdicken sich;
  • Einige Formen haben Flüssigkeitsblasen;
  • Der Fuß wird rot, juckt und brennt oft.
  • Im fortgeschrittenen Stadium werden die Nägel beschädigt, ihre Platte ändert ihre Farbe, verdickt sich und verformt sich.
  • In einer warmen und feuchten Umgebung mit Hautpartikeln beginnen sich pathogene Mikroorganismen schnell zu vermehren.

    Mehrere Faktoren tragen unter solchen Bedingungen zur Infektion bei:

    • Fuß- und Nagelverletzungen;
  • verminderte Immunität aufgrund von Krankheit, Stress, Antibiotika;
  • Diabetes mellitus;
  • übergewichtig;
  • lange unbequeme Schuhe tragen, die Schwitzen verursachen.
  • Öffentliche Duschen, Fitnesscenter, Saunen und Schwimmbäder sind einem hohen Verletzungsrisiko ausgesetzt. Wenn ein krankes Familienmitglied nicht an der Behandlung beteiligt ist und eine fortgeschrittene Form der Krankheit hat, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass sich der Pilz durch häufig verwendete Gebrauchsgegenstände - ein Handtuch, eine Dusche oder ein Bad - ausbreitet. Zu der Gruppe mit erhöhtem Infektionsrisiko gehören Sportler, Militärangehörige, Bergleute unter schwierigen Bedingungen mit häufigen Verletzungen der Haut und der Nägel.

    Häufige Infektionsformen

    Dermatologen unterscheiden 4 Formen der Krankheit:

    1. Gelöscht - ist das Anfangsstadium der Infektion. Es sieht aus wie ein Abblättern an Ferse, Fußgewölbe und seitlichFuß. In den Falten zwischen den Fingern treten kleine Risse auf. In diesem Stadium sind die Symptome mild, Juckreiz fehlt fast. Wenn Sie während dieser Zeit mit der Behandlung beginnen, wird die vernachlässigte Form ausgeschlossen. Sie können mit Mykose mit Volksheilmitteln (Essig, Schöllkraut, Abkochungen von Heilpflanzen) fertig werden.
    2. Plattenepithel-Hyperkeratose - die Haut der Füße verdickt sich merklich, sieht keratinisiert aus, einige Bereiche weisen tiefe schmerzhafte Risse auf. Juckreiz ist mild, aber es treten anhaltende Beschwerden auf, insbesondere beim Gehen in Schuhen.
    3. Dyshidrotische Form - Die Hauptsymptome einer Infektion sind starker Juckreiz und Hautausschläge, die wie Pickel mit wässrigem Inhalt aussehen. Ein anderer Name für Mykose ist vesikulärer Fußpilz, die Behandlung der betroffenen Extremität kann zu Hause durchgeführt werden. Das größte Gesundheitsrisiko besteht in platzenden Vesikeln, die die tiefen Hautschichten freilegen. Es ist wichtig, Bakterien von ihnen fernzuhalten.
    4. Intertriginös - Der Fokus der Mykose wird in den Hautfalten zwischen den Fingern beobachtet. Der Bereich sieht schuppig aus und ist mit Rissen bedeckt, die Schmerzen und Beschwerden verursachen. Der Entzündungsprozess breitet sich schnell auf gesunde Finger aus

    Wie man Fußpilz mit Medikamenten heilt

    Fußpilz: Behandlung mit Medikamenten und Volksheilmitteln

    Die Behandlung von Hautkrankheiten erfordert einen integrierten Ansatz. Medikamente zur Linderung von Entzündungen, zur lokalen und systemischen Therapie werden nach Analyse und Diagnose von einem Dermatologen verschrieben. Der Arzt wird Ihnen sagen, wie Fußpilz zu Hause zu behandeln ist, und verfügbare Mittel empfehlen, die ein positives Ergebnis garantieren.

    Die intertriginöse Form erfordert die Beseitigung von Entzündungen und das Trocknen der rissigen Bereiche der Interdigitalfalten.


    Der gerötete Bereich sieht aus wie Windelausschlag. Wirken effektiv mit einer Lösung von Borsäure oder Kaliumpermanganat. Nach dem Austrocknen der Risse wird die Behandlung mit Antimykotikum-Cremes und -Salben fortgesetzt.

    Die vesikuläre Form bedroht die Ausbreitung einer Infektion auf andere Körperteile aufgrund von Kratzern. Das fortgeschrittene Stadium ist schwer zu behandeln, es sieht wegen der Geschwüre aus den Vesikeln erschreckend aus. Es gibt eine hohe Temperatur und allgemeine Schwäche. Die Behandlung von Füßen und Nägeln mit speziellen Lösungen sollte regelmäßig durchgeführt werden.

    Die wirksamsten Medikamente sind: Terbinafin in Tabletten oder in Form einer Salbe, Clotrimazol (Lotion, Creme), Griseofulvin (Tabletten). Nach dem Entfernen der akuten Symptome werden die Wunden zu Hause mit Jod und anderen Desinfektionsmitteln verschmiert.

    Behandlung mit Volksheilmitteln

    Um mit hartnäckigen parasitären Pilzen fertig zu werden, muss die Behandlung bereits beim ersten Auftreten von Symptomen nach Volksrezepten begonnen werden. Eine der effektivsten und beliebtesten Methoden ist die Essigbehandlung. Eine saure Umgebung ist schädlich für die Sporen von Mikroorganismen, diese Eigenschaft ist weit verbreitetWird in Rezepten verwendet.

    Die Behandlung des Fußpilzes mit Essig beginnt nach der Heilung von Wunden, die sich aus der fortgeschrittenen Form der Füße ergeben. Die beste Zeit für Eingriffe ist der Abend.

    Ein Fußbad mit Apfel- oder Weinessig.

    Für die Prozedur ist Folgendes erforderlich:

    • 1 Liter warmes Wasser;
  • 1 Liter Apfelessig.
  • Vorbereitete Flüssigkeit wird in das Becken gegossen, die Beine werden vor der Verarbeitung gut gewaschen und gedämpft. Die betroffenen Füße werden 20-30 Minuten in die Lösung eingetaucht. Eine vernachlässigte Form der Krankheit kann ein brennendes Gefühl hervorrufen. In diesem Fall wird mehr Wasser hinzugefügt. Nach dem Eingriff erscheinen die Beine gerötet, dies ist jedoch eine normale Reaktion. Sie werden nicht abgewischt und an der Luft trocknen gelassen.

    Mullkompresse mit Essig hilft bei der Infektion eines kleinen Bereichs des Fußes oder der Nägel. Eine Serviette wird mit Apfelwein oder 5% Essig angefeuchtet und eine vom Pilz betroffene Stelle aufgetragen. Das Produkt hält bis zu 30 Minuten.

    Essig ist in Kombination mit Honig wirksam, aus dem eine medizinische Salbe hergestellt wird.

    Fußpilz: Behandlung mit Medikamenten und Volksheilmitteln
    • Mischen Sie Honig und Essig im Verhältnis 4: 1;
    • Die Zusammensetzung wird 10 Minuten lang angewendet
    • mit warmem Wasser abspülen.

    Ein positives Ergebnis wird durch Abwechseln der Schalen mit Essig und 2% Wasserstoffperoxid erzielt.

    Abkochungen und Aufgüsse verschiedener Kräuter sind bewährte Volksheilmittel. Einer der stärksten Zerstörer parasitärer Mikroorganismen ist Schöllkraut. Der Brei aus den Blättern der Pflanze wird direkt auf die betroffene Stelle aufgetragen.

    Für die Fächer wird ein Sud vorbereitet:

    • 2 EL. Esslöffel Schöllkraut in 2 Tassen Wasser zum Kochen gebracht;
  • Die Zusammensetzung wird 5-10 Minuten lang infundiert und filtriert
  • Badezeit - 30 Minuten.
  • Volksrezepte helfen in den frühen Stadien des Problems, die vernachlässigte Form erfordert ernsthafte Medikamente.

    Prävention von Fußpilzerkrankungen

    Eine erneute Infektion ist das Hauptproblem bei der Behandlung von Pilzinfektionen der Füße. Streitigkeiten bleiben auf der Oberfläche des Bodens, Leinen, Schuhe. Die Desinfektion von persönlichen Gegenständen und Räumlichkeiten erfolgt gleichzeitig mit der Therapie. Der innere Teil des Schuhs ist mit Essigessenz oder Chlorhexidin behandelt

    Gesunde Haut, keine Wunden und starke Immunität sind das beste Mittel gegen das Auftreten von Fuß- und Nagelläsionen. Wenn Sie öffentliche Orte besuchen, müssen Sie spezielle, ausziehbare Schuhe tragen, um den Kontakt mit der kontaminierten Oberfläche zu verhindern.

    Schluss mit Hornhaut, Fußpilz und Co

    Vorherigen post Do-it-yourself-Baldachin über dem Bett: Das Schlafzimmer wird schick
    Nächster beitrag Nootropika für Kinder