Die Pille und das Risiko einer lebensbedrohlichen Thrombose | Quarks

Spannende Pillen für Frauen: Sind sie nützlich?

Die erotische Kommunikation zwischen Partnern hängt manchmal von Faktoren wie der Fähigkeit zu einer schnellen sexuellen Reaktion ab. Müssen Sie die Aufregung irgendwie steigern?

Der weibliche Körper ist viel langsamer erregt als der männliche, aber heute gibt es Möglichkeiten, die beiden Partnern bezaubernden Sex versprechen - dies sind aufregende Pillen für Frauen.

Artikelinhalt

Warum Stimulanzien benötigt werden

Spannende Pillen für Frauen: Sind sie nützlich?

Die Gründe für eine geringe oder langsame Erregbarkeit bei Frauen sind unterschiedlich und hängen von der körperlichen Bereitschaft zum Geschlechtsverkehr, dem Alter und früheren sexuellen Erfahrungen ab. Darüber hinaus ist die Stimmung für Sex nicht immer, und um ihren Mann zufrieden zu stellen, müssen einige Frauen einige Unannehmlichkeiten ertragen.

Die körperliche Unwilligkeit zum Geschlechtsverkehr äußert sich in Steifheit, mangelndem Wunsch, einen Mann zu akzeptieren, träge Verhaltensweisen im Bett und Unfähigkeit, Spaß zu haben.

Vorübergehende oder dauerhafte sexuelle Kälte kann verursacht werden durch:

  • Spannung, Stress;
  • seltener Sex;
  • hormonelle vaginale Trockenheit nach 45 Jahren;
  • ztko:
  • unangenehme Empfindungen während des Vorgangs.
  • Manchmal reicht es aus, Nahrung und aromatische Stimulanzien - Aphrodisiaka - zu verwenden, um die Stimmung für Sex zu schaffen.

    Produkte statt stimulierende Pillen

    Bestimmte Arten von Lebensmitteln und ätherischen Ölen gelten als klassische Aphrodisiaka, nämlich:

    • Delikatessen - schwarzer Kaviar, Schalentiere (Muscheln, Austern);
    • aromatische Süßwaren mit Kakao, Vanille, Zimt (Schokoriegel und ein Getränk, Vanillecreme, Zimtkaffee);
    • Gewürze in Lebensmittelnund Getränke - Muskatnuss, Nelken, Shambhala, Safran;
  • einige Früchte und Beeren - Banane, Avocado, Erdbeere;
  • ätherische Öle aus Rose, Jasmin, Sandelholz, Ylang.
  • Hühner- und Wachteleier, roter Fisch, gehören aufgrund des Gehalts an Vitaminen und Fettsäuren zu den Produkten, die die sexuelle Sphäre stärken, aber nur bei regelmäßiger Anwendung wirken.

    Sowohl Männer als auch Frauen können ihre sexuelle Gesundheit verbessern, indem sie Nüsse (Mandeln, Cashewnüsse) und bestimmte Gemüsesorten wie Sellerie, süße Zwiebeln und Paprika essen. Diese Gemüsesorten fördern das sexuelle Verlangen, da sie natürliche Stimulanzien der Genitalfunktion sind.

    Diese Produkte haben jedoch keine unmittelbare Wirkung.

    Wie Erregungspillen wirken

    Sie können eine schnelle Reaktion des Körpers auslösen, wenn Sie eines der unter dem allgemeinen Namen Viagra bekannten Arzneimittel einnehmen, das sowohl für Männer als auch für Frauen hergestellt wird - separate oder universelle Marken .

    Aufregende Pillen für Männer haben fast immer die gleiche Zusammensetzung wie für Frauen und unterscheiden sich nicht von Hersteller zu Hersteller. Die Basis sind natürliche Pflanzenextrakte - Kräuter, Wurzeln oder Früchte. Die Zusammensetzung wird häufig mit den Vitaminen A, E, D in Höhe des Tagesbedarfs eines Erwachsenen ergänzt.

    Teurere Medikamente enthalten sofortige Stimulanzien wie L-Carnitin, Arginin, Adenosintriphosphorsäure (ATP) und Koffein.

    Diese Komponenten sind schnelle Kraftquellen für den gesamten Körper, obwohl sie nicht direkt mit dem sexuellen Verhalten zusammenhängen, sondern lediglich die Muskeln anregen. Ihre Wirksamkeit kann sowohl für Sex als auch für jede körperliche Aktivität verwendet werden.

    Obwohl einige Unternehmen die Zusammensetzung ihres Arzneimittels geheim halten, kann man mit Sicherheit sagen, dass es eine der Pflanzen enthält, die seit langem für ihre Fähigkeit bekannt sind, die Durchblutung anzuregen und das Nervensystem zu erregen.

    Yohimbe

    Es stellt sich heraus, dass der weltweit am meisten beworbene Extrakt für Potenz bei Frauen hervorragend funktioniert. Tatsache ist, dass die erhöhte Durchblutung, die für eine qualitativ hochwertige Erektion notwendig ist, auch für den weiblichen Körper notwendig ist, um ideale Bedingungen für Sex zu schaffen. Der Extrakt hilft den Genitalien, sich zu erwärmen, auszudehnen und mit Feuchtigkeit zu versorgen, was den Geschlechtsverkehr erheblich verbessert.

    Muira puama

    Ein brasilianischer Baum, aus dem ein Extrakt gewonnen wird, der die Potenz steigern und die Leidenschaft entfachen kann. Stimuliert die Durchblutung, verbessert die Freisetzung natürlicher Schmierung bei Frauen. Aufgrund seiner stimmungsaufhellenden Eigenschaften wird es manchmal als Antidepressivum verwendet.

    Goldene Wurzel

    Ein Extrakt, dessen erhöhte Dosis sich tatsächlich erwärmen kann. Oft ichEs ist die sehr geheime Ergänzung, da es weithin als Mittel bekannt ist, das die Immunität erhöht. Trotzdem ist seine Anwesenheit in der Zubereitung als Erreger durchaus angemessen.

    Spanier fliegen

    Spannende Pillen für Frauen: Sind sie nützlich?

    Dieses Präparat ist nicht pflanzlichen Ursprungs, sondern tierischen Ursprungs und wird aus dem Körper eines tropischen Insekts gewonnen. Es ist ein Stimulans des Nervensystems, obwohl seine pharmazeutische Wirkung nicht nachgewiesen wurde. Die zweifelhafteste Komponente des Erregers wird jedoch traditionell von einigen Völkern als Medizinmann verwendet.

    Genau genommen haben solche Pillen nichts mit Drogen zu tun, daher können wir nicht über eine Behandlung für eine verminderte Libido sprechen. Sexualtherapeut oder ein qualifizierter homöopathischer Arzt bieten professionelle Unterstützung bei sexuellen Schwierigkeiten. Bei einmaliger Anwendung können Sie das Stimulans in Tabletten oder Tropfen probieren, wenn natürlich keine gesundheitlichen Probleme vorliegen.

    Gegenanzeigen und mögliche Schädigung künstlicher Krankheitserreger

    Gegenanzeigen für die Verwendung von Krankheitserregern in den Anweisungen für sie sind in der Regel kurz, aber die Liste, die nichts mit der Werbung für diese Medikamente zu tun hat, wird viel länger sein:

    • unregelmäßiger Herzrhythmus (Unterbrechungen, langsame oder schnelle Herzfrequenz), Herzschmerzen, Ischämie, früherer Myokardinfarkt oder Herzerkrankung;
  • Krampfadern, Gefäßschwäche, sklerotische Phänomene, Syndrom der verstopften Arterien, Gefäßdystonie;
  • Probleme mit dem Blutdruck - niedrig, hoch (ständig oder zum Zeitpunkt der Einnahme des Arzneimittels);
  • Erkrankungen der Nieren, Leber, Bauchspeicheldrüse;
  • endokrine Erkrankungen;
  • gynäkologische Erkrankungen;
  • kürzlich schwere Infektionen oder Grippe;
  • onkologische Erkrankungen;
  • schwere Neurose, einschließlich postpartaler, psychischer Störungen jeglicher Art.
  • Wie aus der Liste hervorgeht, sollte bei der Verwendung von Krankheitserregern vor allem der Gesundheitszustand von Bedeutung sein. Es mag den Anschein haben, dass nichts falsch daran ist, die Leidenschaft künstlich anzuregen, aber das ist es nicht.

    Durch die Stimulierung der Durchblutung und die Stärkung fast aller Körperfunktionen entsteht eine Mikrospannung, die manche Menschen sehr schlecht vertragen können. Eine Nebenwirkung, die in der Werbung für Krankheitserreger selten erwähnt wird, kann Übelkeit, Schwindel, Kopfschmerzen oder Herzschmerz sein.

    In einer solchen Situation kann von keinem Geschlecht die Rede sein. Daher müssen Sie vor der Einnahme von Pillen sicherstellen, dass die Reaktion des Körpers nicht so traurig ist.

    Ist es möglich, zum ersten Mal stimulierende Pillen für Mädchen zu verwenden?

    In der Tat, egal wie sehr einige unerfahrene Mädchen ihre ersten verbessern möchtenSexuelle Erfahrung, die Verwendung von Pillen, um es milde auszudrücken, ist unerwünscht, und hier ist der Grund.

    Die Wirkung von Krankheitserregern, nämlich eine erhöhte Durchblutung in den Organen und Geweben des Beckens, kann für Jungfrauen nicht als nützlich bezeichnet werden.

    Eine Verstopfung des Blutes in der Vagina und in den Schamlippen ist normalerweise wichtig für zusätzliches Vergnügen, aber der Körper des Mädchens ist möglicherweise nicht zum ersten Mal für einen solchen Angriff bereit, einschließlich des Nervensystems - Sie können leicht überreizt werden Hysterik.

    Die Erregung und der Mangel an körperlicher Erfahrung mit sexuellem Kontakt verursachen Spannungen in den Genitalien. Vor dem Hintergrund ihrer erhöhten Blutversorgung und sogar in einer Eile, die oft zum ersten Mal auftritt, können unangenehme Empfindungen auftreten.

    Es gibt keine direkten Beweise, aber es wird angenommen, dass nach Erregungspillen stärkere Blutungen aus dem verletzten Hymen möglich sind als ohne Medikamente.

    In jedem Fall braucht die unbekannte Sexualität einer Jungfrau definitiv keine Stimulation, genügend Aufmerksamkeit des Partners und eine bewusste Bereitschaft für die Handlung.

    Kümmere dich um deine Gesundheit, bleib fit und hab Spaß mit Sex!

    Diese Nahrungsergänzungsmittel helfen wirklich beim Abnehmen (Ernährungsberater erklärt)

    Vorherigen post Kamillenbrühe für Babys: Vorbereitung, Indikationen, Verwendung
    Nächster beitrag Wie kann man aufhören, nervös zu sein?