AKNE loswerden in 2 MONATEN? - Meine Erfahrung!

Erythromycin-Salbe

Erythromycin-Salbe ist ein pharmakologisches Präparat, das ein Antibiotikum enthält. Die Freisetzungsform besteht aus praktischen Röhrchen mit einem Volumen von 3, 7, 10 und auch 15 Gramm. Analoge Fonds - Floracid, Ketodin, Mikospor, Fummiset usw.

Artikelinhalt

Wirkung des Arzneimittels: Wie ein positives Ergebnis erzielt wird

Erythromycin-Salbe

Der Hauptwirkstoff des Produkts ist Erythromycin.

Eine 10-Gramm-Packung enthält nur 1 Gramm dieser Komponente, aber selbst mit dieser Menge können Sie Infektionsprozesse erfolgreich bekämpfen.

Auch in der Zusammensetzung der Erythromycin-Salbe sind wasserfreies Lanolin, Natriumpyron-Sulfat und Vaseline enthalten, die die basische Base bilden.

Die Farbe der Zubereitung kann von einem hellgelben Farbton bis zu einem ziemlich satten Gelbbraun variieren. Das Medikament gehört zur Gruppe der Makrolide und ist zur Zerstörung fremder Mikroorganismen bestimmt. Bei Anwendung auf den betroffenen Bereich hemmt die Hauptkomponente die Bildung einer Bindung zwischen Aminosäuren und verhindert die Produktion von Protein durch Krankheitserreger. Eine wirksame Salbe gegen Streptokokken, Brucellen, Staphylokokken, Legionellen, Hämophilus influenzae, Chlamydien, Mykoplasmen und Treponeme.

Zu den Vorteilen der Verwendung des Arzneimittels gehört eine ausschließlich lokale Wirkung auf den betroffenen Bereich. Daher wird das Medikament häufig zur Behandlung auch neugeborener Kinder empfohlen.

Wer sollte mit dem Medikament behandelt werden?

Das pharmakologische Mittel ist für die folgenden Pathologien indiziert:

Erythromycin-Salbe
  • trophische Hautläsionen;
  • Wunden;
  • Verbrennungen von 2-3 Grad;
  • Dekubitus;
  • Akne;
  • Infektionsprozesse der Schleimhäute.
  • Es sollte beachtet werden, dass die Verwendung des Arzneimittels nur im Fall einer Pathologie wirksam ist, die durch auf Erythromycin empfindliche Mikroorganismen verursacht wird.

    Daher führt eine unabhängige Verwendung des Werkzeugs möglicherweise nicht zu einem positiven Ergebnis. Es ist notwendig, sich einer Untersuchung zu unterziehen, um genau die Ursache der Pathologie herauszufinden.

    Wie die Salbe verwendet wird

    Oft wird Gersten-Erythromycin-Salbe verwendet. Natürlich müssen Sie zuerst einen Augenarzt aufsuchen, um sicherzustellen, dass die Verwendung der Salbe keine negativen Auswirkungen hat. Darüber hinaus müssen Sie die Regeln für die korrekte Anwendung von Mi befolgenEssen.

    Erythromycin-Salbe

    In den meisten Fällen verschmieren Patienten den Bereich der Gerste mit dem Medikament. Tatsächlich wird die Salbe hinter das untere oder obere Augenlid gelegt und leicht gezogen.

    Es wird empfohlen, den Vorgang dreimal täglich zu wiederholen, wobei jeweils nicht mehr als 0,2 bis 0,3 Gramm verwendet werden. Beide Sehorgane werden behandelt, da die Infektion auch das gesunde Auge betreffen kann. Machen Sie dasselbe, wenn Sie Erythromycin-Salbe gegen Trachom oder Bindehautentzündung verwenden.

    Bindehautentzündung kann schneller geheilt werden, indem innerhalb von 24 Stunden bis zu fünf Mal Salbe auf den Bereich aufgetragen wird.

    Die Augensalbe hat eine ziemlich dichte Konsistenz, daher wird innerhalb von 30 bis 40 Minuten nach der Behandlung eine verschwommene Sicht festgestellt. Die Dauer des Kurses hängt von den Merkmalen des Verlaufs und der Schwere des Infektionsprozesses sowie der Wirksamkeit der Therapie ab. Oft kann die Behandlung bis zu 2 Monate und das Trachom bis zu 4 Monate dauern.

    Die Folgen der Anwendung von Erythromycin-Augensalbe für Säuglinge sind leider nicht genau bekannt. Daher wird die Behandlung erst nach Untersuchung des Kindes durch einen engen Spezialisten durchgeführt.

    Erythromycin-Salbe

    Die Zusammensetzung des Arzneimittels ermöglicht es einer Frau, Gesundheitsprobleme wirksam zu behandeln.

    In diesem Fall ist es jedoch ratsam, einen Gynäkologen zu konsultieren. Während der Schwangerschaft ist der Gebrauch von Antibiotika mit erheblichen pathologischen Risiken bei der Entwicklung des Kindes verbunden. Natürlich hat dieses Medikament keine systemische Wirkung auf den gesamten Körper. Erythromycin-Salbe sollte jedoch während der Schwangerschaft mit Vorsicht angewendet werden.

    Bei einer Schädigung der Epidermis, beispielsweise bei einer Entzündung der Nasenschleimhaut, wird gezeigt, dass die Salbe innerhalb von 24 Stunden 2-3 Mal in die Nase aufgetragen wird. Ein ähnliches Schema wird bei der Behandlung von trophischen Geschwüren angewendet. Um Verbrennungen zu heilen, wird das Medikament nicht öfter als 2-3 Mal pro Woche lokal auf die betroffene Stelle aufgetragen.

    Das Mittel ist bei jugendlichen Kindern sehr beliebt, da es ermöglicht, Akne-Ausschlag schnell loszuwerden.

    Erythromycin-Salbe

    Vor dem Auftragen der Salbe sollten Sie die Hautoberfläche reinigen und trocknen. Das Mittel wird lokal nur in den Entzündungsherden angewendet.

    Bereits nach einer Woche können Sie bei korrekter Anwendung des Arzneimittels einen positiven Trend feststellen.

    Wenn die Verwendung von Erythromycin-Salbe für Nase, Akne und Bindehautentzündung keine Linderung bringt, empfiehlt der Arzt Analoga unter Berücksichtigung der Verträglichkeit des Arzneimittels und der Kontraindikationen.

    Gegenanzeigen und Nebenwirkungen

    Die Liste der Kontraindikationen für die Verwendung des Arzneimittels ist klein:

    • individuelle Unverträglichkeit gegenüber einem der Inhaltsstoffe;
    • Lebererkrankung;
  • natürliche Fütterung.
  • Manchmal kann die Behandlung mit einer erhöhten Hautreizung und dem Risiko einer Sekundärinfektion einhergehen.

    Erythromycin-Salbe und Analoga werden in Apothekenkiosken ohne Rezept verkauftepta.

    Bevor Sie es verwenden, sollten Sie sich jedoch einer mikrobiologischen Diagnostik unterziehen, um sicherzustellen, dass das pharmakologische Mittel wirksam ist.

    Akne | Was kann man dagegen tun?

    Vorherigen post Wie man gestrickte Stiefel stärkt: die besten Tipps von erfahrenen Hausfrauen
    Nächster beitrag Wenn Tiere weinen