Kamillenbrühe für Babys: Vorbereitung, Indikationen, Verwendung

Die Verwendung von Arzneimitteln für kleine Kinder ist äußerst unerwünscht, weshalb häufig natürliche Produkte anstelle von Arzneimitteln verwendet werden, insbesondere pharmazeutische Pflanzen. Unter solchen Fonds kann man eine Abkochung von Kamille herausgreifen. Selbst für Babys ist es fast völlig sicher, und gleichzeitig ist der Anwendungsbereich ziemlich groß.

Welche Eigenschaften haben zu einer solchen Beliebtheit der Blume geführt und wie wird sie in der traditionellen Medizin für Kinder verwendet?

Artikelinhalt

Nützlich Eigenschaften der Kamille

Kamillenbrühe für Babys: Vorbereitung, Indikationen, Verwendung

Die Blume wird seit langem als wirksames Mittel in der traditionellen Medizin verwendet. Es hat eine milde Wirkung und einen angenehmen Geschmack. Apothekenkamille wird hauptsächlich verwendet. Es sieht aus wie kleine Blüten mit weißen Blütenblättern und einer gelben Mitte. Wenn Sie es in Ihren Händen reiben, werden Sie das charakteristische angenehme Aroma spüren.

Getrocknete Blütenstände werden in der Volksmedizin verwendet. Sie können verwendet werden, um einen Sud, Tee, ein Bad zum Baden oder eine heilende Infusion zuzubereiten, sowie um ein wirksames Hustenmittel herzustellen oder um die Nase zu instillieren.

Die Pflanze ist reich an Vitaminen und Mikroelementen. Es enthält die folgenden Substanzen:

  • Vitamin C;
  • Matricin;
  • Flavonoide;
  • Carotin;
  • Cumarine;
  • Linolsäure, Stearinsäure, Palmessigsäure, Ölsäureglycoside usw.
  • Kamillenbrühe für Babys: Vorbereitung, Indikationen, Verwendung

    Eine dringende Frage: Ist es möglich, einem Baby einen Sud aus Kamille zu geben? In den meisten Fällen lautet die Antwort ja - Sie können. Bevor Sie mit einer solchen Behandlung beginnen, müssen Sie jedoch einen Kinderarzt konsultieren.

    Bei einigen Kindern kann es aufgrund einer individuellen Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Substanzen, aus denen Pflanzen bestehen, zu einer allergischen Reaktion kommen. Darüber hinaus hängt vieles vom Verwendungszweck für eine bestimmte Krankheit oder zur Vorbeugung ab.

    Mögliche Probleme für ein Baby

    Wann können Sie Babys Kamillenmittel geben? Die Pflanze ist nicht die Hauptmedizin, sondern eine tonisierende, beruhigende Komponente. Es wird verwendet, um Juckreiz, Reizbarkeit zu lindern, Keime abzutöten oder die Immunität zu stärken.

    Einer der häufigsten Fälle ist stachelige Hitze. Windelausschlag, Hautreizungen, Hautausschläge und Juckreiz sind das Ergebnis einer unsachgemäßen Kinderbetreuung. Ein solches Phänomen wird jedoch beobachtetDies ist häufig auf die Besonderheiten der empfindlichen Haut des Babys und die ständige Notwendigkeit zurückzuführen, die Windel zu wechseln.

    Kamillenbrühe für Babys: Vorbereitung, Indikationen, Verwendung

    Das Baden mit gebrühter Kamille wird verwendet, um das Problem zu beseitigen. Sie können den betroffenen Bereich auch mit einem Sud abwischen oder kurze Kompressen anwenden, um den Juckreiz zu lindern.

    Ein weiteres häufiges Problem hängt mit der Kinderkrankheiten zusammen. Das Zahnfleisch ist ständig wund und gereizt, und es besteht die Gefahr einer Infektion im Mund. Kamillenbrühe wird als Antiseptikum verwendet. Es ist auch wirksam bei bestimmten gastrointestinalen Störungen und vielen anderen Krankheiten, einschließlich solcher, die mit dem Nervensystem verbunden sind

    Die vorbereitete Infusion aus dieser Pflanze kann auch verwendet werden, um den Heilungsprozess nach einer Erkältung zu beschleunigen. Es ist ein ausgezeichnetes Hustenmittel. Für die Einnahme können Baby-Tees zubereitet werden. Einige kommerzielle Säuglingsnahrung enthält Kamillenblüten als einen der Hauptbestandteile der Sammlung. Einatmen hilft auch gegen Husten, muss jedoch mit äußerster Vorsicht durchgeführt werden.

    Im Allgemeinen wird die Verwendung von Kamille für Babys von Kinderärzten unterstützt, eine vorherige Konsultation ist jedoch weiterhin Voraussetzung.

    Anwendungen und Rezepte

    Kamillenbrühe für Babys: Vorbereitung, Indikationen, Verwendung

    Eine der häufigsten Anwendungen von Kamille ist das Baden damit. Wie man Kamille zum Babybaden braut? Für eine Babywanne reicht eine schwache Konzentration aus. Gießen Sie einen Liter kochendes Wasser über einen vollen Esslöffel trockener Rohstoffe, geben Sie ihn ab und geben Sie ihn ins Wasser.

    Zunächst wird empfohlen, die Brühe auf einem kleinen Hautbereich zu testen, um eine schwerwiegende allergische Reaktion zu vermeiden. Ein solches periodisches Baden fördert die Heilung der Nabelwunde, tötet Keime ab, erhöht die Immunität und wirkt entspannend. Die Hauptsache ist, dass selbst wenn Wasser in die Nase des Babys gelangt, es nicht nur nicht schadet, sondern im Gegenteil verhindert, dass Infektionen in den Körper gelangen.

    Lotionen und Infusionen

    Zusätzlich zum Baden können Sie andere Methoden zur Behandlung der Babyhaut anwenden. Zum Beispiel können Sie eine Brühe in einer höheren Konzentration für lokale Lotionen und Abrieb verwenden. Dies gilt für Fälle, in denen Sie beschädigte Haut, einschließlich des Nabels, behandeln müssen, sowie für stachelige Hitze und andere dermatologische Probleme.

    Kamillenbrühe für Babys: Vorbereitung, Indikationen, Verwendung

    Auf diese Weise gelangen Sie sogar in schwer zugängliche Bereiche. Darüber hinaus lindert Kamillenwasser Reizungen, die durch längeres Tragen einer Windel oder durch Reiben verursacht werden, perfekt.

    Kamilleninfusion für Babys wird ebenfalls verwendet. Aufgrund des längeren Brauens ist das Wasser mit nützlichen Substanzen gesättigter und hat eine ausgeprägte Wirkung. Um eine solche Infusion zuzubereiten, müssen Sie mindestens 20 bis 30 Minuten lang kochendes Wasser über die Blütenstände gießen. Sie können sie in einem Wasserbad brauen, dies hat auch eine gute Wirkung.

    Aufnahme

    Sehr oft wird die Infusion gegebeneyam inside als Nahrungsergänzungsmittel zur Beseitigung verschiedener Gesundheitsstörungen. Da diese Pflanze ein ausgezeichnetes Antiseptikum ist, können Sie der Kamille eine Infusion geben, um das Zahnfleisch beim Zahnen zu waschen. Es ist auch ein wirksames Immunstimulans, so dass Abkochungen vorbereitet werden, um Erkältung und Husten zu bekämpfen.

    Um Hustenanfälle zu überwinden und den Auswurf zu verbessern, müssen Sie eine kleine Menge Blütenstände brauen und belasten. Ein warmes Abkochen von Kamille befreit das Baby schnell vom Husten. Für Babys reicht es aus, dreimal täglich 1 Löffel zu geben.

    Bei Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts ist es auch sinnvoll, Säuglingen Tee mit Apothekenkamille zu geben. Sie können es selbst kochen oder eine spezielle fertige Mischung kaufen. In diesem Fall ist es wichtig, es nicht mit der täglichen Norm zu übertreiben, und in den ersten Wochen ist es besser, ein solches Getränk insgesamt abzulehnen.

    Naseninstillation

    Sie können auch Kamille in die Nase eines Babys tropfen. Hierzu wird ein schwacher Sud hergestellt, da eine große Konzentration die Schleimhaut austrocknen kann. Ein paar Tropfen reichen aus, um die Genesung des Babys zu beschleunigen und pathogenere Mikroben zu eliminieren.

    Die Nase wird auch mit schwachem Kamillenwasser gewaschen. All diese Aktivitäten tragen dazu bei, die Anzahl pathogener Mikroben zu verringern und die Immunprozesse im Körper zu stimulieren.

    Dieselbe Infusion sowie Husten helfen bei Erkältungen. Es wird oral eingenommen und zusätzlich ein- oder zweimal täglich wird eine Nase mit schwachem Wasser getropft.

    Wenn Sie den Empfehlungen des Kinderarztes folgen und keine Volksheilmittel missbrauchen, ist das Kind gesund. Kamille ist ein ausgezeichnetes natürliches Heilmittel, erfordert aber auch eine sorgfältige Behandlung.

    Vorherigen post Prellungen nach der Massage: Warum kann es vorkommen, ist es normal
    Nächster beitrag Spannende Pillen für Frauen: Sind sie nützlich?