Schilddrüsenerkrankungen erkennen und behandeln

Ursachen, Symptome, Arten und Behandlung von Schilddrüsenknoten

Die Schilddrüse ist die größte Drüse im menschlichen Körper. Ein Knoten in der Schilddrüse ist ein Bereich, der sich in Dichte und Farbe vom Rest des Gewebes unterscheidet. hat einen klaren Rand.

Knoten können in jedem Teil des Organs auftreten, oberflächlich oder tief im Gewebe. Pathologien dieser Art werden meistens zufällig bei der Diagnose einer anderen Krankheit aufgedeckt.

Artikelinhalt

Ursachen, Symptome, Typen und Behandlung von Schilddrüsenknoten

In 90% der Fälle wird die Krankheit durch die Ansammlung von Kolloid in den Follikeln verursacht. Dies geschieht beispielsweise, wenn die Durchblutung in einem der Läppchen des Organs verletzt ist.

Ursachen, Symptome, Arten und Behandlung von Schilddrüsenknoten

Die Gründe können im Auftreten von Zysten und einer Verletzung des Kolloidausflusses liegen. Das Innere der Zyste kann Eiter, Blut, viskosen oder flüssigen Inhalt enthalten.

Unterkühlung und Stress führen zu lokalem Vasospasmus. Infolgedessen wird die Gewebenahrung gestört, die lokale Immunität nimmt ab, die Zellen beginnen sich falsch zu teilen.

Die Aufnahme von krebserregenden Substanzen und freien Radikalen führt zu einer unkontrollierten Zellteilung. Dies kann die Entwicklung eines Tumors provozieren. Dies schließt auch das Leben / Arbeiten unter Bedingungen mit hohen Strahlungswerten ein.

Jodmangel führt in einigen Teilen des Organs zu einem kompensatorischen Anstieg. Die Drüse vergrößert sich, um mehr Jod aus dem Blut zu entfernen.

Die Ursachen des Auftretens können in entzündlichen Prozessen wie Thyreoiditis, Tuberkulose verborgen sein. Die Entzündung geht mit einer Schwellung einzelner Bereiche einher, wobei sich ähnlich wie bei Tumoren Pseudoknoten bilden. Dies schließt Autoimmunerkrankungen ein, wenn Immunitätsantikörper die Drüse angreifen und sie als Fremdstoff wahrnehmen. Infolgedessen tritt eine Schwellung bestimmter Bereiche auf.

Hypophysenadenom ist eine schwerwiegende Pathologie. Der Tumor produziert Schilddrüsen-stimulierendes Hormon, das die Teilung von Schilddrüsenzellen stimuliert. Dies ist es, was einen knotentoxischen Kropf verursacht.

Eine erbliche Veranlagung kann ebenfalls eine Rolle spielen. Ähnliche ZuständeIn bestimmten Fällen handelt es sich um vererbte Entwicklungsmerkmale.

Knotentypen an der Schilddrüse

Abhängig von der Herkunft, Zusammensetzung und den Ursachen des knotigen Kropfes wird er in die folgenden Typen eingeteilt:

  • bösartig;
  • follikuläres Adenom;
  • Zyste;
  • diffus knotig;
  • Konglomerat;
  • Multisite;
  • endemisch.
  • Ist ein Knoten in der Schilddrüse Krebs?

    In 5% der Fälle werden einzelne Knoten diagnostiziert, die gefährlicher sind als mehrere. Dies ist auf das hohe Risiko einer Degeneration zu einem bösartigen Tumor zurückzuführen

    Klassifizierung einzelner Knoten:

    • maligne Bildung;
  • langsam wachsendes Adenom;
  • gutartiger degenerativer Tumor;
  • kolloidproliferierender Kropf;
  • Flüssigkeit enthaltende Zyste.
  • Im Ultraschall werden ähnliche Pathologien durch die folgenden Begriffe definiert:

    Ursachen, Symptome, Arten und Behandlung von Schilddrüsenknoten
    1. Isoechoische Formationen - deren Dichte der Dichte der umgebenden Gewebe entspricht. Sie können homogen und heterogen sein. Im zweiten Fall, wenn sich das Gewebe verändert, sind echoarme Bereiche sichtbar, was auf eine zystische Degeneration hinweist. Diese treten auf, wenn Follikel und Thyrozyten sterben;
    2. Inechoisches Stadium - es gibt eine erhöhte Durchblutung und Vasodilatation;
    3. Hypoechoic - Das Siegel ist mit toten Zellen oder Flüssigkeit gefüllt. Es wird während der Zerstörung von Organgeweben beobachtet. Kann auf einen Tumor oder eine Zyste hinweisen. Hypoechoic kann von unterschiedlicher Größe und Menge sein. Wenn sie größer als 3 cm sind, können sie gefühlt werden. Hypoechoische Knoten sind hauptsächlich Follikel- oder Markkrebs, seltener anaplastisch. In Abwesenheit klarer Grenzen wird eine maligne Ätiologie bestätigt;
    4. Kolloidknoten - aus den Zellen der Schilddrüse selbst gebildet, wird die Blutversorgung darin verbessert.

    Schilddrüsenknoten sind vorhanden, aber Hormone sind normal: die Gefahr einer Pathologie

    Gutartige sind harmlos, da sie selten zu Komplikationen führen. Daher wird eine chirurgische Behandlung selten verordnet. Wenn sie jedoch anfangen zu schlucken oder zu atmen, wird eine Operation durchgeführt.

    Bösartige müssen sofort entfernt werden, da sie tödlich sein können.

    Es sollte beachtet werden, dass nicht alle Arten von Pathologien den Hormonspiegel stören. Dies kann beispielsweise bei Schilddrüsenkrebs normal sein, wenn der Tumor diese Substanzen nicht produziert

    Schilddrüsenknotensymptome

    Veränderungen in der Stimme treten bei großen Formationen (ab 2 cm) auf. Gleichzeitig tritt eine Schluckstörung (Dysphagie) auf.

    Mit zunehmendem Gehalt an jodhaltigen Hormonen treten folgende Symptome auf: Fieber, Schwitzen, Unverträglichkeit gegenüber hohen Temperaturen; Tachykardie; Hypertonie;Dyspnoe; Exophthalmus - Vorsprung der Augäpfel; langsames Blinken; Ausdünnung der Haut; Verdauungsstörungen (Übelkeit, Erbrechen, verminderter / gesteigerter Appetit, Durchfall, Verstopfung); häufiges, starkes Wasserlassen und Durst; Muskelschwäche; Funktionsstörung des Fortpflanzungssystems.

    Die Symptome hängen von der Größe der Formation und der Menge der produzierten Hormone ab. Kleine Hormone scheiden nicht aus, verursachen keine Beschwerden und werden zufällig entdeckt.

    Wie kann die Schilddrüse geheilt werden, damit sich die Knoten auflösen?

    Ursachen, Symptome, Arten und Behandlung von Schilddrüsenknoten

    Schilddrüsenhormone werden für knotigen Kolloidkropf verschrieben. Mit Hilfe verschiedener Medikamente wird der Körper in einen Zustand der Thyreotoxikose injiziert, der es ermöglicht, die Produktion von Schilddrüsen-stimulierendem Hormon zu reduzieren und die unkontrollierte Teilung von Zellen zu stoppen, aus denen die Bildung gebildet wird. Der bekannteste Vertreter ist L-Thyroxin. Nehmen Sie es einmal täglich ein - morgens auf nüchternen Magen. Die Standard-Einzeldosis beträgt 150 µg


    Es wird in Fällen verwendet, in denen Jod fehlt und die Bildung keine Hormone synthetisiert. Es ist bei multinodulärem toxischem Kropf und toxischem Adenom kontraindiziert.

    Thyrostatik wird verwendet, um die beiden oben genannten Zustände zu behandeln. Es kann Espa-Carb, Tiamazol, Propicil sein.

    Mittel auf Jodbasis werden gegen euthyreoten Kropf behandelt, der vor dem Hintergrund seines Mangels aufgetreten ist. Solche Medikamente stellen ihr normales Niveau wieder her und stoppen die Zellteilung. Kaliumiodid 200 und Iodid 200 werden verwendet

    Schilddrüsenoperation

    Ein chirurgischer Eingriff zur Entfernung solcher Formationen wird als Thyreoideotomie bezeichnet. Sein Volumen hängt von der Größe der Pathologie und den Ergebnissen einer vorläufigen Biopsie ab. Indikationen für die Durchführung: Die Größe der Pathologie beträgt mehr als 3 cm; Krebszellen werden durch eine Biopsie gefunden; Die Knoten synthetisieren das Hormon nicht, die Konzentration des Isotops ist in ihnen reduziert (nach Szintigraphie). Läsionen nehmen rasch an Größe zu und Biopsieergebnisse sind fraglich.

    Eine chirurgische Behandlung ist bei Menschen über 75 Jahren mit Blutungsstörungen und schweren Herzerkrankungen kontraindiziert.

    Der Eingriff wird unter Vollnarkose durchgeführt. Die Zysten werden zusammen mit den Membranen herausgeschnitten. Der große Knoten wird zusammen mit einem Organlappen entfernt, so dass der verbleibende Teil weiterhin funktioniert. Manchmal ist es notwendig, die gesamte Schilddrüse sowie die Lymphknoten und das umgebende Gewebe zu entfernen.

    Behandlung von Schilddrüsenknoten mit Nahrungsmitteln und Volksheilmitteln

    Eine richtige Ernährung in Kombination mit einer konservativen Behandlung stoppt das Fortschreiten der Krankheit und verhindert die Entwicklung neuer Formationen. Es ist notwendig, den Körper mit Jod, Zink, Kobalt und Kupfer zu versorgen.

    Behandlung mit Volksheilmitteln

    Ursachen, Symptome, Arten und Behandlung von Schilddrüsenknoten
    1. Propolisölinfusion. Mischen Sie 1 TL. zerkleinertes Produkt mit 100 ml raffiniertem Öl. Die Mischung wird eine Viertelstunde in einem Wasserbad erhitzt und filtriert. Die Brühe wird abends in den Hals gerieben. Dieser Mi.Nahrung bereichert den Körper mit Mikroelementen, regt die Durchblutung an;
    2. Infusion von weißer Mistel. 1 Teelöffel Die zerkleinerte Pflanze wird abends mit einem Glas kochendem kaltem Wasser gegossen und morgens gefiltert. Sie müssen die Infusion tagsüber trinken und auch für Lotionen verwenden. Überschreiten Sie nicht die Dosis. Der Behandlungsverlauf beträgt maximal 2 Wochen;
    3. Süßholztinktur wirkt entzündungshemmend und stabilisiert die Produktion von Schilddrüsenhormonen. 1 Teelöffel Die Wurzel wird mit einem Glas Wodka gegossen und 2 Wochen lang darauf bestanden. Nehmen Sie 3 Wochen lang dreimal täglich 30 Tropfen ein.

    Volksheilmittel ergänzen die Haupttherapie effektiv, können die Krankheit jedoch nicht selbst heilen. Wenn eine Pathologie festgestellt wird, müssen Sie den Rat eines Endokrinologen befolgen und die Operation gegebenenfalls nicht aufgeben.

    Es ist wichtig, die Pathologie zu kontrollieren, um zu verhindern, dass sie zu Krebs degeneriert.

    Welche Ursachen und Symptome gibt es bei Schilddrüsenkrebs?

    Vorherigen post Espresso oder Espresso
    Nächster beitrag Welche Medikamente können im Urlaub benötigt werden?