Endometriose in der Gebärmutter - Robinson Frauenmedizin

Adenomyose der Gebärmutter

Adenomyose - pathologisches Wachstum der Schicht Endometrium in der Gebärmutterhöhle . Es gibt verschiedene Arten von Pathologien (diffus, fokal, knotig) und Entwicklungsstadien. Die Symptome der Krankheit sind für alle Arten von Abweichungen gleich.

Artikelinhalt

Stadien und Arten der Pathologie

Adenomyose der Gebärmutter

Im Anfangsstadium ist nur die Schleimhaut betroffen. Mit dem Fortschreiten dringen Endometriumzellen tief in das Organ ein. Das dritte Stadium ist das Auftreten des Endometriums in der Muskelschicht. Im letzten Stadium der Entwicklung der Krankheit leiden die seröse Membran des kleinen Beckens und benachbarter Organe

Die fokale Adenomyose manifestiert sich als separate Inseln (Herde) in der Muskelschicht. Es ist sehr oft asymptomatisch. Der Knotentyp manifestiert sich jeweils in den Knoten. Letztere werden Adenomyome genannt, weil sie wie Myome aussehen. Bei Vorhandensein eines diffusen Typs sind bei Betrachtung ausgedehnte Wucherungen des Endometriums über die gesamte Tiefe der Muskelschicht sichtbar. Manchmal werden mehrere Typen gleichzeitig diagnostiziert, z. B. knotig und diffus.

Symptome einer Adenomyose

Typische Manifestationen:

  • Dunkle Entladung vor und nach Perioden;
  • Mäßiges bis schweres PMS;
  • Schwere Menstruation;
  • Schmerzen im Unterbauch vor, während und nach der Menstruation;
  • Verletzung des Zyklus (hauptsächlich Kontraktion);
  • Beschwerden beim Geschlechtsverkehr;
  • Ändern der Größe und Form der Gebärmutter.
  • Es ist zu beachten, dass eine Adenomie die Fortpflanzungsfunktion beeinträchtigen kann. In der Muskelschicht können die Endometriumzellen nicht mehr nach draußen gehen, was zu leichten Blutungen und Entzündungen führt. Adenomyose mit Unfruchtbarkeit wird in jedem zweiten Fall diagnostiziert.

    Ursachen der Krankheit

    Adenomyose der Gebärmutter

    Zu den provozierenden Faktoren gehört häufiger Stress, der zu emotionalem Stress führt. übermäßig aktiver Lebensstil; genetische Veranlagung; längere Sonneneinstrahlung, häufige Besuche im Solarium; chirurgische Manipulationen an der Gebärmutter (Abtreibung, Fellanisches Trauma, Kürettage).
    Um eine Schlussfolgerung zu ziehen, verwendet der Arzt verschiedene Methoden: gynäkologische Untersuchung mit Spiegeln, Kolposkopie, Abstriche auf Mikroflora, Ultraschall des kleinen Beckens, Laparoskopie und Hysteroskopie, allgemeine Untersuchungen des Kreislaufsystems, Atmung, Verdauungs- und Harnsystem.

    Um das Vorhandensein von Kontraindikationen für eine Reihe von Arzneimitteln auszuschließen, muss ein Therapeut, Hämatologe, Gastroenterologe und Endokrinologe konsultiert werden.

    Behandlung der Uterusadenomyose

    Die Therapie kann konservativ und radikal sein. Im ersten Fall werden verschiedene Medikamente eingesetzt, um die Funktion des Immun- und Hormonsystems zu normalisieren. Der Kurs dauert normalerweise 2-3 Monate, kann aber bei Bedarf verkürzt oder verlängert werden. Die bestehenden Symptome wirken sich auch auf die Behandlung der Uterusadenomyose aus. Die Wahl des Therapieverlaufs wird auch von deren Schweregrad beeinflusst.

    Linderung der Symptome

    Wenn die Schmerzen mild sind, können rezeptfreie Medikamente verwendet werden. Bei krampfhaften Schmerzen hilft ein Heizkissen. Andernfalls verschreibt der Arzt nichtsteroidale Medikamente mit entzündungshemmender Wirkung. Sie beginnen einige Tage vor der Menstruation, sie zu trinken. Der Kurs dauert ungefähr 7 Tage.

    Für starke und schmerzhafte Perioden werden hormonelle Wirkstoffe verschrieben. Obwohl einige Patienten diese Behandlung ablehnen, weil sie eine Reihe von Nebenwirkungen hat, sind hormonelle Medikamente sehr wirksam. Darüber hinaus sind moderne Mittel praktisch frei von allen negativen Handlungen.

    Adenomyose der Gebärmutter

    Darüber hinaus werden sie zur Behandlung eingesetzt, wenn eine Frau vor dem Hintergrund einer Adenomyose an Unfruchtbarkeit leidet, aber eine Schwangerschaft plant. Das Ziel dieser Therapie ist die Wiederherstellung des Hormonspiegels. Der gewünschte Effekt kann innerhalb von anderthalb Monaten nach Kursbeginn erzielt werden.

    Wenn es nicht möglich war, die Krankheit mit konservativen Mitteln loszuwerden, wird eine chirurgische Behandlung verordnet - Entfernung von Lokalisierungsherden und Wiederherstellung der normalen anatomischen Struktur der Gebärmutter. Die postoperative Phase umfasst regelmäßige Untersuchungen durch einen Gynäkologen, bei denen der Zustand des Fortpflanzungssystems überwacht wird.

    Chirurgische Behandlungen

    • Ablation . Das Verfahren wird in den frühen Stadien der Entwicklung der Krankheit durchgeführt. Während des Ereignisses wird die innere Hülle des Organs zerstört;
  • Elektrokoagulation - Behandlung mit elektrischem Strom. Das Verfahren beinhaltet die Verwendung einer Anästhesie;
  • Embolisation besteht darin, die Blutgefäße zu blockieren, die die pathologischen Herde mit Blut versorgten. Infolgedessen nehmen letztere ab.
  • Eine Operation mit vollständiger Entfernung der Gebärmutter ist nicht ausgeschlossen. Diese Methode ermöglicht es Ihnen, die Krankheit vollständig und dauerhaft loszuwerden, kann jedoch nur angewendet werden, wenn die Frau nicht mehr vorhat, schwanger zu werden.

    Adenomyose der Gebärmutter

    Die Wahl der Methode hängt vom Alter abdiese Patientin, ihr Wunsch nach Kindern, das Stadium der Krankheit und ihre Schwere. Normalerweise beginnt die Therapie mit konservativen Methoden. Wenn sie unwirksam sind, greifen sie auf die Entfernung der Gebärmutter und der Gliedmaßen oder auf Techniken zur Erhaltung der Organe zurück (Entfernung pathologischer Herde durch Laparoskopie).

    Beispielsweise beinhaltet die Behandlung einer diffusen Art von Uterusadenomyose ersten und zweiten Grades eine Hormontherapie. Der dritte Grad sowie die Knotenform werden nur mit Entfernung der Gebärmutter oder Entfernung der Endometrioseherde behandelt. Im letzteren Fall wird auch eine Kryodestruktion oder Laserbehandlung durchgeführt. In der postoperativen Phase muss eine Frau sechs Monate lang Gestagene einnehmen.

    Uterusadenomyose: Behandlung mit Volksheilmitteln

    In letzter Zeit war die Hirudotherapie sehr beliebt. Blutegel wählen biologisch aktive Punkte im menschlichen Körper aus und scheiden dann Speichel aus, der nützliche Substanzen enthält und beim Eintritt in den Blutkreislauf entzündungshemmend wirkt. Beim Biss sickert die Lymphe aus und stimuliert die Reizung der Lymphknoten, die für die Produktion natürlicher Schutzzellen verantwortlich sind.

    Letztere stärken den Körper und erhöhen die Immunität. Nach dem Eingriff normalisieren sich die Hormonspiegel, die venöse Stase im kleinen Becken verschwindet, der Blutfluss in der Gebärmutter und den Gliedmaßen wird wiederhergestellt.

    Adenomyose der Gebärmutter

    Volksmethoden duschen mit Abkochungen und Infusionen von Pflanzen sowie deren Einnahme. Eines der häufigsten Rezepte sind beispielsweise: getrockneter Zimt, Mistel, Strohhalm, Brennnessel, Schöllkraut, Schafgarbe, Eukalyptus, Ringelblume, Pfingstrose, Eichenrinde und Badanwurzel.

    Gießen Sie kochendes Wasser über die Sammlung. Alle Pflanzen werden zu gleichen Teilen genommen. Dann wird das Arzneimittel infundiert und gefiltert.

    Das zweite beliebte Rezept basiert auf dem weichen Teil von Schöllkraut und Wegerich, Rainfarn, Pappel- und Birkenknospen sowie Wacholderfrüchten. Die Sammlung wird mit kochendem Wasser gegossen und nach dem Bestehen vor den Mahlzeiten getrunken.

    Behandlung der Uterusadenomyose mit Dufaston und anderen Hormonen

    Die Wahl des Arzneimittels hängt vom Stadium der Krankheit ab. Es ist fast unmöglich, die Pathologie vollständig zu heilen, daher ist es notwendig, die Kurse regelmäßig zu wiederholen. :

    Adenomyose der Gebärmutter
    • Orale Kontrazeptiva rufen Amenorrhoe hervor, unterdrücken pathologische Herde und können sogar zu deren vollständigem Verschwinden führen. Der Kurs kann bis zu einem Jahr dauern. Es ist zu beachten, dass die Hälfte der Patienten nach einer solchen Therapie erfolgreich schwanger wird;
    • Progestine (Gestagene). Die bekanntesten Medikamente in dieser Gruppe sind Duphaston und Gestrion . Die Behandlung D mit Eufaston führt zu einer Atrophie pathologischer Herde und kann zu deren vollständigem Verschwinden führen ... Er hat zusammen mit ähnlichen Medikamenten eine ausgeprägtere therapeutische Wirkung als orale Kontrazeptiva.ptivas. Die Notwendigkeit seiner Ernennung ergibt sich jedoch nur mit dem Fortschreiten der Krankheit und dem schweren Verlauf. Nebenwirkungen - Muskelkrämpfe, Gewichtszunahme, Seborrhoe, Akne. Solche Medikamente können die Funktion der Eierstöcke stören und die Schwangerschaft für mehrere Monate erschweren
    • Androgene. Dazu gehört Danazol , das die Proliferation von Endometriumherden verhindert. Dieses Medikament ist durch eine lange Remissionsperiode nach dem Entzug gekennzeichnet, aber es provoziert eine Gewichtszunahme, kann die Leber beeinträchtigen;
    • Gonadoliberin-Analoga: Nafarelin , Leiprolelin , Gistrelin , Buserilin . Nebenwirkungen bei der Einnahme dieser Arzneimittelgruppe sind Osteoporose und atrophische Vaginitis

    Bei Vorhandensein von Myomen und diffuser Uterusadenomyose dritten Grades sowie mit einem hohen Risiko für maligne Transformationen ist eine radikale Behandlung erforderlich.

    Myome und Adenomyose - Symptome, Diagnostik, Behandlung

    Vorherigen post Wie kann man einen Ehemann dazu bringen, seine Frau zu respektieren?
    Nächster beitrag Wie sich postpartale Psychosen von Blues und Depressionen unterscheiden